Frauenfußball-WM 2011

Alles was in keine andere Sparte passt

Moderatoren: Jan, Ki

Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon Flink » 02.07.2011, 20:10

So die ersten Spiele sind gespielt. Die deutsche Mannschaft noch nicht der Favoritenrolle ganz gerecht geworden, Frankreich und USA machen für mich doch einen souveräneren Eindruck.
Die Grand Dame ziemlich unter Druck, aber diesem Artikel kann ich mich anschließen: taz
Ebenso dort ein interessanter Artikel über die Schiedsrichterei im Frauenfußball.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2676
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon Krusty » 10.07.2011, 09:53

Jetzt hab`ich mich dem allgemeinen Hype (wenn sogar unsere Kanzlerin....) :wink: angepasst und den Samstag (die Dampfschiffe wegen der Großwetterlage nur aus dem Fenster bewundernd) mit Frauenfußball gefüllt. Es tut mir leid, aber ich bleibe doch lieber beim (Männer)Handball oder schaue mir auch mal ein Spiel von Flensburg 08 an. Oder lese ein gutes Buch..... :wink:
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 7993
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon Malenter SG Fan » 10.07.2011, 17:59

und ich gucks gern, auch wenn ich handball und fußball bei männern lieber mag
Malenter SG Fan
Member
 
Beiträge: 1211
Registriert: 25.10.2010, 18:56
Wohnort: Zwischen Flensburger Förde und Weser

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon dizzy » 10.07.2011, 19:01

Ich hab in einem anderen Thread behauptet, dass jeder Drittligist diese WM ohne große Mühe gewinnen würde.
Nun habe ich mir das erste mal ein Spiel fast komplett angeguckt, Brasilien gegen USA und möchte meine Meinung ändern: Jeder Bezirksligist hätte beste Chancen auf den Titel.

Ich guck es übrigens im Gegenteil zum Malenter SG Fan nicht gern. Das die Damen körperlich schwächer sind als die Männer ist ja eh klar, aber ansonsten gilt auch eine Technik, keine Taktik, nichts. Die Schiedsrichterinnen zeigen genauso schlechte Leistungen wie die Spielerinnern. Das ist aber auch das einzig stimmige...
Spannend mags für einige sein - aber das ist definitiv kein Qualitätsmerkmal.
Benutzeravatar
dizzy
Member
 
Beiträge: 1741
Registriert: 26.09.2007, 15:43
Wohnort: Flensburg

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon Dino » 12.07.2011, 05:29

dizzy hat geschrieben:... Das die Damen körperlich schwächer sind als die Männer ist ja eh klar, aber ansonsten gilt auch eine Technik, keine Taktik, nichts....

"...Aber dann sind 70.000 Fans im Stadion, die Spielerinnen lesen, dass 16 Millionen Menschen vor dem Fernseher saßen, die Menschen jubeln uns auf dem Weg ins Stadion zu - wie will man darauf vorbereitet sein?", fragte Neid.
Siehste...unter anderem sind die Zuschauermassen schuld... :D
Dino
Member
 
Beiträge: 3182
Registriert: 12.12.2004, 20:07
Wohnort: Handewitt

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon Flink » 13.07.2011, 15:32

Das die meisten hier im SG-Forum Handball dem Fußball vorzuziehen, macht ja fast Sinn. :?
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2676
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon ukas » 15.07.2011, 07:30

Na ja, die Handball - Einlage der Frau Bruna aus Äquatorialguinea war doch ein echtes Angebot an uns Handballfans. Und die Unpartei - Ische hatte nichts dagegen.
Und die Torhüterinnen fangen auch so manchen Ball. So kommen wir ohne Entzugserscheinungen durchs Handball - Sommerloch. :)

moin moin
ukas
Benutzeravatar
ukas
Member
 
Beiträge: 615
Registriert: 21.05.2001, 00:01
Wohnort: 24943 Flensburg

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon Dino » 15.07.2011, 13:13

ukas hat geschrieben:... Und die Unpartei - Ische ...
ukas

Das trifft es auf den Kopf ! :D :wink:
Dino
Member
 
Beiträge: 3182
Registriert: 12.12.2004, 20:07
Wohnort: Handewitt

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon Jan » 15.07.2011, 22:21

die sg sollte sich die sanitöter vom spiel usa gegen brasilien sichern... das waren ja kurz vor schluss wahre wunderheiler bei der brasilianerin... auf die trage packen, hoch heben und drei meter tragen, da rannte sie wie ein junges reh... :wink:
We are FLENS-Borg. Resistance is futile.
Benutzeravatar
Jan
Member
 
Beiträge: 5683
Registriert: 15.10.2001, 00:01

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon Krusty » 17.07.2011, 23:02

Da muß ich meine Meinung dann doch mal ein wenig revidieren. Ein durchaus packendes Finale, USA eigentlich überlegen, aber beim Elfmeterschiessen dann doch eher an England orientiert....
Die Japanerinnen dagegen völlig ruhig und abgezockt. Das war schon spannend.....
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 7993
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon captain_gut » 18.07.2011, 07:07

Krusty hat geschrieben:Da muß ich meine Meinung dann doch mal ein wenig revidieren. Ein durchaus packendes Finale, USA eigentlich überlegen, aber beim Elfmeterschiessen dann doch eher an England orientiert....
Die Japanerinnen dagegen völlig ruhig und abgezockt. Das war schon spannend.....


Das muss ich auch sagen. Allgemein finde ich, dass die Spiele ohne deutsche Beteiligung, die ich gesehen habe (drei oder vier), ein deutlich höheres Niveau hatten. Das konnte man sich schonmal angucken.

Zum Elfmeterschießen: Die Amerikanerinnen waren immerhin besser als die brasilianischen Männer ;):
Brasiliens Blamage - Selecao verschießt alle Elfmeter!
Benutzeravatar
captain_gut
Member
 
Beiträge: 1306
Registriert: 04.05.2008, 11:42
Wohnort: Rendsburg

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon Flink » 18.07.2011, 20:41

ukas hat geschrieben:... Und die Unpartei - Ische hatte nichts dagegen...ukas

Da hast du es aber der mies pfeifenden Schiedsrichterin mit dem filigranen Wortspiel aber mal so richtig gezeigt. Hut ab!
Ich fand den Sexismusvorwurf von euphorieautomat anfangs auch übertrieben - aber da hat wohl jemand mit Weitsicht geschrieben. :wink:
Ich wollte eigentlich nur ein bisschen über Fußball plaudern und fand den Anlass, wenn im hiesigen Land die Hälfte der Welt zu einer WM in einer der beliebtesten Sportarten der Welt ruft, eigentlich gut.
Aber solange es solche Beiträge gibt und solange Mädchen auch in unserem Land noch verboten oder ausgeredet wird, Fußball zu spielen, muss man wohl um mehr als den eigentlichen Sport diskutieren. :?

Das spannende und würdige Endspiel tröstete dann auch über manches langweilige, schlecht gepiffene und von Fehlern behaftete Spiel hinweg. Warten wir mal die nächsten Jahre ab, wie es sich weiter entwickelt. :wink:
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2676
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Frauenfußball-WM 2011

Beitragvon ukas » 19.07.2011, 19:17

Ich wollte eigentlich nur ein bisschen über Fußball plaudern ...

tja, der Unterschied ist einfach, daß es sich um Frauen-Fußball handelt. Diese Sportart ist vielleicht mal grade 30 Jahre (in organisierter Form) alt. Es gibt weder ein international einigermassen gleichmässiges Niveau noch eine gefestigte Fankultur. Und so bleibt es bei einem "Event" der ständig am richtigen (Männer)Fußball gemessen wird. Auch von uns und auch hier. Du hast recht, mal sehen, wie es sich entwickelt. Aber die negativen Erscheinungen auf dem Platz ( Zicken, Mimosen, Klageweiber, Diven und Flintenweiber) sind deshalb auffällig, weil die Qualität noch nicht stimmt. Die Japanerinnen haben mir gefallen, weil sie das ganze Theater nicht mitgemacht und einfach nur gekickt haben.

So jetz geh ich zum Fernseher und guck Fußball
moin moin
ukas
Benutzeravatar
ukas
Member
 
Beiträge: 615
Registriert: 21.05.2001, 00:01
Wohnort: 24943 Flensburg


Zurück zu Gemischtes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast