Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Alles was in keine andere Sparte passt

Moderatoren: Jan, Ki

Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Beitragvon Handballbub 69 » 17.02.2009, 16:59

thomas l. wird verdächtigt seine ehefrau und tochter in harrislee ermordet zu haben...
Handballbub 69
Junior Member
 
Beiträge: 150
Registriert: 18.01.2007, 04:05
Wohnort: Handewitt

Re: Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Beitragvon flens-plop » 17.02.2009, 17:06

quelle?
flens-plop
Member
 
Beiträge: 466
Registriert: 25.04.2007, 21:00
Wohnort: In der Stadt, wo es immer Plop macht

Re: Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Beitragvon Urmel » 17.02.2009, 17:12

shz online - ich dachte, er ist immer noch Kommanditist.
Urmel
Member
 
Beiträge: 1071
Registriert: 27.01.2005, 19:08

Re: Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Beitragvon Tati » 17.02.2009, 23:12

Naja und ich denke - wenn er denn der Täter sein sollte - hat dies nullkommagarnix mit der SG zu tun. Anscheinend handelt es sich um eine Beziehungstat. Es ist aber trotzdem immer wieder erstaunlich und sehr beängstigend, wieviele Männer in auswegloser Situation eben mal so ihre Frau und die Kinder umbringen. Umso erschreckender, wenn dies in unmittelbarer Nachbarschaft geschieht! :!:
AVIS-TICKER!
Tati
Member
 
Beiträge: 2495
Registriert: 10.10.2005, 14:19
Wohnort: Flensburg

Re: Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Beitragvon Urmel » 18.02.2009, 07:19

Du hast natürlich Recht - das hat überhaupt nichts mit der SG zu tun.
Ich hoffe, das TL bald gefunden wird und seine Strafe bekommt - es ist allerdings zu befürchten, dass man ihn , wie so oft bei solchen Familientragödien, nicht lebend auffinden wird.
Urmel
Member
 
Beiträge: 1071
Registriert: 27.01.2005, 19:08

Re: Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Beitragvon Faxe » 18.02.2009, 17:19

Gerade im shz.online gelesen: Thomas L. hat in einer mail den Doppelmord gestanden. Die Polizei geht davon aus dass die mail echt ist.
Aber der Aufenthaltsort von L. ist noch unbekannt.
Handball, die schönste "Nebensache" der Welt:-)
Faxe
 
Beiträge: 15
Registriert: 23.10.2005, 16:35

Re: Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Beitragvon noch ein fan » 18.02.2009, 20:30

Tati hat geschrieben:Naja und ich denke - wenn er denn der Täter sein sollte - hat dies nullkommagarnix mit der SG zu tun. Anscheinend handelt es sich um eine Beziehungstat. Es ist aber trotzdem immer wieder erstaunlich und sehr beängstigend, wieviele Männer in auswegloser Situation eben mal so ihre Frau und die Kinder umbringen. Umso erschreckender, wenn dies in unmittelbarer Nachbarschaft geschieht! :!:

Mal abgesehen davon, dass es nichts mit der SG zu tun hat und den scheinbaren leichten Männervorurteilen :? und der schrecklichen Tat. Erschreckend finde ich den Stil des shz Verlages eine Person per Bild und mit Äußerungen von völlig unbeteiligten Personen einer sensationslüsternen Öffentlichkeit vorzuführen. Reiner Blödzeitungsstil.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6558
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Beitragvon Tati » 18.02.2009, 21:50

noch ein fan hat geschrieben:Mal abgesehen davon, dass es nichts mit der SG zu tun hat und den scheinbaren leichten Männervorurteilen :? und der schrecklichen Tat. Erschreckend finde ich den Stil des shz Verlages eine Person per Bild und mit Äußerungen von völlig unbeteiligten Personen einer sensationslüsternen Öffentlichkeit vorzuführen. Reiner Blödzeitungsstil.


Nun, ich habe da keine leichten Voruteile, sondern eher harte Urteile. Habe jetzt keine Statistik parat, aber ich denke, dass Gewalt in Familien von Mißbrauch über Körperverletzung bis hin zu Totschlag oder Mord in ca. 80 - 90 % der Fälle von Männern ausgehen. Es gibt in fast jeder Stadt ein Frauenhaus, von Männerhäusern habe ich allerdings noch nie gehört. Frauen töten in manchen Fällen auch ihre Kinder, Neugeborene aus Verzweiflung oder weil sie Stimmen hören, die das befehlen oder die ein oder andere auch aus denselben Gründen wie ein Vater (Schulden, bevorstehende Trennung, etc.), aber diese Meldungen sind eher selten und erregen daher zumeist auch erhebliches Aufsehen. Habe auch noch nie gehört, dass eine Frau einen Jungen kidnappt, um ihn dann jahrelang in einen versiegelten Keller einzusperren oder dies sogar mit dem eigenen Kind oder den Enkeln tut. (Ebensowenig habe ich bisher von einem sogenannten "Ehrenmord" an einem muslimischen Jüngling gehört, der von der Schwester des Abtrünnigen aufgrund dessen westlichen Lebensstils begangen wurde.) Und ich glaube nicht, dass es sich um ein Vorurteil handelt, dass in dieser Gesellschaft körperliche Gewalt überwiegend von Männern ausgeht. :?

In Sachen shz gebe ich Dir recht. Die waren schnell mit Namen und Foto des gestern noch "mutmaßlichen" Täters dabei. Inzwischen soll dieser sich ja sogar an die zeitung per email mit Geständnis und Erklärung dazu gewandt und seinen Selbstmord angekündigt haben. Und das alles nun gerade im so beschaulichen Harrislee! :shock:
AVIS-TICKER!
Tati
Member
 
Beiträge: 2495
Registriert: 10.10.2005, 14:19
Wohnort: Flensburg

Re: Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Beitragvon Wolle » 19.02.2009, 07:27

Halloooooo!!

Kann man diesen sinlosen Beitrag nicht schliessen? Oder zumindest in Gemischtes verschieben??
Sapere aude !
Benutzeravatar
Wolle
Junior Member
 
Beiträge: 51
Registriert: 26.10.2007, 13:22
Wohnort: MWS

Re: Ehemaliger Kommanditist auf der Flucht...

Beitragvon Kay » 20.02.2009, 14:52

dpa meldet um 14:13 Uhr, dass L. in Berlin verhaftet wurde.

http://www.abendblatt.de/daten/2009/02/20/1057388.html
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10971
Registriert: 07.12.2000, 01:01


Zurück zu Gemischtes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron