EM 2008

Alles was in keine andere Sparte passt

Moderatoren: Jan, Ki

Re: EM 2008

Beitragvon noch ein fan » 30.06.2008, 19:32

Ich dachte schon hier zieht keiner mehr ein Resümee. Dabei kann man doch gut mal Zweiter werden. Ist doch ein Erfolg. Wer wüsste das besser als wir. :wink:

Im Prinzip hat Philip alles gesagt. Ein wenig enttäuschend war es natürlich schon, dass die Mannschaft so chancenlos im Finale war. Eine richtige Chance hatte während des Turniers aber eigentlich kein Gegner der Spanier. Lediglich Italien konnte sie im Zaum halten ohne jedoch eigene Möglichkeiten für sich zu erarbeiten. Daher wurde es auch ein ziemlich unansehnliches Spiel.

So wirklich attraktiv fand ich die Spielweise der Iberer auch nicht. Schönen, aber am Ende erfolglosen Fußball boten hingegen Holland, Russland und Portugal. Von daher war Deutschland mit lediglich einem starken Spiel mit dem zweiten Platz gut bedient. Leider konnte man die Leistungen im Vorfeld nicht bestätigen.

Und um etwas positives zum Schluss zu bringen. Die Tendenz ist doch eindeutig. Bei der WM 2006 Dritter, bei der EM 2008 Zweiter, und bei der WM 2010 in Afrika...
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6566
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: EM 2008

Beitragvon Ichbins » 30.06.2008, 22:28

noch ein fan hat geschrieben:
...Ein wenig enttäuschend war es natürlich schon, dass die Mannschaft so chancenlos im Finale war. Eine richtige Chance hatte während des Turniers aber eigentlich kein Gegner der Spanier. Lediglich Italien konnte sie im Zaum halten ohne jedoch eigene Möglichkeiten für sich zu erarbeiten...


Also so überragend waren die Spanier auch nicht, sie haben zwar ein gutes Turnier gespielt, mehr aber auch nicht. Chancenlos war die deutsche Elf nicht, man hat gesehen wie unsicher die Spanier wurden wenn die deutsche Mannschaft mal schnell spielte. Nur leider tat sie es nur in den ersten 10 Min und ab der 60.Min auch nur für rund 5 Min, dass ist eindeutig zu wenig wenn man Euopameiter werden will. Da hat nicht jeder so das letzte aus sich raus geholt, da fehlte denn doch der letzte Wille.
Na sei's drum lieber "zweiter" als Petze... :mrgreen:
Ich bin so unentschlossen, als japanischer Krieger wäre ich ein Nunja :roll:
Benutzeravatar
Ichbins
Member
 
Beiträge: 547
Registriert: 21.09.2003, 00:01
Wohnort: Satrup

Re: EM 2008

Beitragvon dizzy » 01.07.2008, 15:37

Kay hat geschrieben:Mit Klopper Frings anstatt Simon Rolfes und womöglich Bankdrücker Borowski anstatt Ballack, da kann Deutschland sich schon mal die Selters kaltstellen, schaun mer mal. :?


:lol: :lol: :lol:

Vielleicht wäre der Bankdrücker Borowski doch besser gewesen als Ballack.. aber .. ach nee.. der spielt ja bei Werder Bremen und so ein eingefleischter HaVauer wie Du kann da natürlich absolut nichts Positives entdecken... Kay, Du bist tatsächlich die größte Lachnummer hier im Forum. Ernst nimmt Dich doch kaum noch jemand; da spielt es keine Rolle ob Du grad gegen den THW, Serdarusic, Bremen, Wiese oder sonstwen hetzt... Respekt und Objektivität lässt Du vermissen, zum Glück stehst Du damit recht alleine da.


PS: Der Klopper Frings hat es in der zweiten Halbzeit gegen die Türkei recht gut gemacht; im Gegensatz zu Rolfes, der nach seinem starken Portugal-Auftritt doch sehr verunsichert wirkte.


PPS: Zum Finale noch ein paar Eindrücke. Deutschland war absolut chancenlos; 1:0 war noch glücklich, es hätten durchaus auch 2 oder 3 Gegentreffer sein können. Die ersten 12 Minuten waren ok, danach übernahm Spanien das Kommando und lies Deutschland quasi gar nicht mehr ins Spiel kommen. Um die 60. Minute herum gab es dann nocheinmal ca. 10 Minuten in denen Deutschland das Spiel ausgeglichen gestalteten konnte und endlich auch mal wieder mit Ball und Spieler an den gegnerischen 16er kam. Mehr als Ballacks Schuss war aber nicht drin. Danach hatte Spanien das Spiel wieder absolut im Griff.

Fazit: 2-3 Offensiv-Szenen im kompletten Spiel sind so gut wie nix. Spanien gewinnt hochverdient. Selten wurde ein Endspiel von einer Mannschaft so deutlich dominiert wie dieses. Insgesamt hat Spanien auch das stärkste Turnier gespielt, alle Spiele gewonnen; sie sind so gut wie nie in Bedrängnis geraten; konstanter, souveräner, technisch guter und schneller Fussball, sowie eine geschlossene Mannschaftsleistung. Verdienter geht es wohl kaum, trotz allem hätt ich mir einen deutschen Finalsieg gewünscht.

8)
Benutzeravatar
dizzy
Member
 
Beiträge: 1742
Registriert: 26.09.2007, 15:43
Wohnort: Flensburg

Re: EM 2008

Beitragvon noch ein fan » 01.07.2008, 16:58

Ichbins hat geschrieben:Chancenlos war die deutsche Elf nicht, ...


Nun ja, das Wesentliche hat dizzy bereits aufgezählt. Die einzige Tormöglichkeit, die mir einfällt, war wirklich nur der eine Schuss von Ballack. Also im Prinzip chancenlos. :wink:

Rein theoretisch hat man natürlich gewusst, wie alle Gegner der Spanier, wie man hätte spielen müssen, um die Spanier zu besiegen. Gekonnt hat´s bloß keiner. Muss wohl doch die Stärke der Spanier der Grund für deren Überlegenheit gewesen sein. Und wie sagt der neue Torwartphilosoph: "Der Konjunktiv ist der Feind des Verlierers" :wink: Wäre Freund in diesem Fall nicht logischer? :wink:
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6566
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: EM 2008

Beitragvon dizzy » 03.07.2008, 16:38

Vielleicht passt dann eher "der ungewollte Freund". :wink:
Benutzeravatar
dizzy
Member
 
Beiträge: 1742
Registriert: 26.09.2007, 15:43
Wohnort: Flensburg

Re: EM 2008

Beitragvon Philip93 » 03.08.2008, 22:11

Gut einen Monat nach dem verlorenem "EM - Finale" aüßert sich Lehmann zu den Schiedsrichtern.

http://www.sport1.de/de/sport/artikel_2310924.html

Quelle: Sport1


Ob dies so richtig ist, bezweifle ich stark :? .
"Wenn für Deutschland der Kieler Christian Zeitz spielt und für Dänemark der Flensburger Lars Christiansen, dann ist es ja wohl keine Frage, zu wem ich halte." - Boy Meesenburg
Super Flensburg....
Benutzeravatar
Philip93
Member
 
Beiträge: 1056
Registriert: 14.02.2007, 20:37
Wohnort: Flensburg

Vorherige

Zurück zu Gemischtes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste