NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Alles was in keine andere Sparte passt

Moderatoren: Jan, Ki

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Kay » 29.01.2010, 13:22

Ziemlich erschütternd was man da über die Flensburger Sparkasse lesen muss, von "atemberaubender Geldvernichtung" ist die Rede und keiner hat die Schuld. Wahnsinn, wo ist nur das viele Geld geblieben? Der eine von vielen sitzt in der Schweiz und der andere kriegt dicke Pension, auf Kosten der Sparkasse, versteht sich. Die ganze Luftblase "Flensburger Sparkasse" ist detoniert, ein einziges Fiasko.

http://www.shz.de/nachrichten/top-thema ... n-not.html
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10953
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Tati » 31.01.2010, 10:42

Frerich Eilts ist meiner Meinung nach mittlerweile untragbar für die SG. Nur noch peinlich und sehr dubios. Ich denke, wenn es zu einer Anklage kommt, sollte er seine Ämter als Vorsitzender des TSB Flensburg und Präsident der SG ruhen lassen.

http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/article//kriminelle-geschaefte-zugunsten-der-sg.html
AVIS-TICKER!
Tati
Member
 
Beiträge: 2495
Registriert: 10.10.2005, 14:19
Wohnort: Flensburg

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Krusty » 31.01.2010, 11:04

Tati hat geschrieben:Frerich Eilts ist meiner Meinung nach mittlerweile untragbar für die SG.[/url]


Nana, die "Unschuldsvermutung" muß doch nun auch für Flensburger gelten..... :wink:
Ne, es wird wohl schwieriger, den Mann noch weiter zu rechtfertigen....
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 7993
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Dino » 31.01.2010, 18:16

Tati hat geschrieben:Frerich Eilts ist meiner Meinung nach mittlerweile untragbar für die SG.

Schon lange !
Dino
Member
 
Beiträge: 3182
Registriert: 12.12.2004, 20:07
Wohnort: Handewitt

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Lina » 01.02.2010, 23:04

Eine klare aber fixe Trennung von Eilts würde der SG gut zu Gesichte stehen, denke ich. Es sei denn, es bestünde Interesse an korrupten Geschäften - und das kann ich mir nun ganz und gar nicht vorstellen...

Gruß, Lina
Benutzeravatar
Lina
Member
 
Beiträge: 1309
Registriert: 05.01.2003, 01:01
Wohnort: Angeln in S.H.

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon eeek » 02.02.2010, 07:35

Flensborg Avis veröffentlicht eine Stellungnahme von Eilts. Darin heisst es unter anderem:
Erstmals nennt der SG-Präsident in dem uns vorliegendem Schreiben auch Summen und klärt über Absprachen auf, die im Raum stehen. Dazu im Original-Wortlaut: »Ferner hat er (Eilts Anwalt. Anm. der Red.) Stellung genommen zu zwei - vermeintlichen- Werbezusagen des Immobilienmaklers zugunsten der SG Flensburg-Handewitt, wovon eine über vermeintlich 60.000 Euro nachweislich nicht umgesetzt wurde und eine weitere einen Gegenwert von 5.000 Euro beinhaltete.


Sollten diese Zahlen glaubwürdig sein, beschränkt sich die Verwicklung der SG wohl auf maximal 65.000 EUR, eher sogar nur 5000 EUR. Damit dürfte die Kieler Frage, ob die SG das CL-Finale ohne diese Gelder üebrhaupt erreicht hätte, wohl hinfällig sein - es sei denn, man ginge davon aus, dass "Gebühren" für Schiedsrichter oder andere Offizielle obligatorisch sind. Dann wären die Maklergelder natürlich ein substantieller Betrag. :roll: :wink:

[Quelle: Flensborg Avis, gefunden bei den Nordlichtern]
Norwich lose again. Oh dearie dearie dearie me. The optimist in me believes that we're getting our bad results out of the way.
Stephen Fry on Twitter
Benutzeravatar
eeek
Member
 
Beiträge: 1562
Registriert: 08.11.2007, 18:01

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Dino » 02.02.2010, 07:55

eeek hat geschrieben:...es sei denn, man ginge davon aus, dass "Gebühren" für Schiedsrichter oder andere Offizielle obligatorisch sind.


Das sind doch nur Entschädigungen für erhöhten Aufwand. :lol:
Dino
Member
 
Beiträge: 3182
Registriert: 12.12.2004, 20:07
Wohnort: Handewitt

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Kay » 02.02.2010, 08:31

Frerich Eilts war gestern Abend im Schleswig- Holstein- Magazin von N3 und machte einen äußerst gelassenen Eindruck. Er wunderte sich über die zeitgleiche Behandlung der Flensburger Vorgänge mit denen der Kieler durch die Kieler Staatsanwaltschaft und verwies darauf, dass bereits seit drei Jahren gegen ihn ermittelt wird. Das bedeutet in etwa, dass man in Kiel nach 10 Monaten Substantielles zutage förderte und gegen ihn nach drei Jahren noch ermittelt. Das eine hat wohl mit dem anderen überhaupt nichts zu tun.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10953
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon captain_gut » 02.02.2010, 09:36

eeek hat geschrieben:Sollten diese Zahlen glaubwürdig sein, beschränkt sich die Verwicklung der SG wohl auf maximal 65.000 EUR, eher sogar nur 5000 EUR. Damit dürfte die Kieler Frage, ob die SG das CL-Finale ohne diese Gelder üebrhaupt erreicht hätte, wohl hinfällig sein - es sei denn, man ginge davon aus, dass "Gebühren" für Schiedsrichter oder andere Offizielle obligatorisch sind. Dann wären die Maklergelder natürlich ein substantieller Betrag. :roll: :wink:

[Quelle: Flensborg Avis, gefunden bei den Nordlichtern]


Nicht unterschlagen sollte man dabei noch diesen Punkt (http://fla.de/?UNF=1&G=fca):
Darüber hinaus hat mein Rechtsanwalt erläutert, dass eine Spende des Immobilienmaklers zugunsten des TSB Flensburg in Höhe von 35.000 Euro in keinem Zusammenhang mit Immobiliengeschäften steht", so der SG-Präsident.


Damit geht es um 100.000 Euro, auch wenn es davon bei 60.000 Euro keinen Umsetzung gab und 35.000 Euro "nur" einem Stammverein der SG zugute gekommen sind.

Ein Vergleich zu den Vorgängen beim THW verbietet sich meiner Meinung nach. Auf keinen Fall sollte man diese Vorgänge mit Verweis auf die im Raume stehenden "schlimmeren" Vergehen in Kiel herunterreden. Wir haben damit unsere eigene Baustelle, und die SG sollte sich darauf konzentrieren, dort alles aufzuklären.
Benutzeravatar
captain_gut
Member
 
Beiträge: 1306
Registriert: 04.05.2008, 11:42
Wohnort: Rendsburg

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon eeek » 02.02.2010, 10:50

captain_gut hat geschrieben:Nicht unterschlagen sollte man dabei noch diesen Punkt (http://fla.de/?UNF=1&G=fca):
Darüber hinaus hat mein Rechtsanwalt erläutert, dass eine Spende des Immobilienmaklers zugunsten des TSB Flensburg in Höhe von 35.000 Euro in keinem Zusammenhang mit Immobiliengeschäften steht", so der SG-Präsident.


Ich habe nichts unterschlagen. Meine Anmerkung bezog sich ausschliesslich auf den Vorwurf von Kieler Seite, dass die SG das Finale der CL nur aufgrund der "von Eilts illegal beschafften Gelder" erreicht haben könne. Zuwendungen an den TSB Flensburg dürften kaum der Bundesligamannschaft der SG zugute kommen und sind für meine Argumentation daher nicht relevant. Zudem habe ich die Quelle verlinkt, sowohl bei Flensborg Avis als auch bei den Nordlichtern kann der komplette Artikel von jedem Interessierten nachgelesen werden.

captain_gut hat geschrieben:Damit geht es um 100.000 Euro, auch wenn es davon bei 60.000 Euro keinen Umsetzung gab und 35.000 Euro "nur" einem Stammverein der SG zugute gekommen sind.


Es geht mit Sicherheit sogar um deutlich größere Summen - nur haben die eben nichts mit den sportlichen Erfolgen oder Misserfolgen der SG-Bundesligamannschaft zu tun.

captain_gut hat geschrieben:Ein Vergleich zu den Vorgängen beim THW verbietet sich meiner Meinung nach. Auf keinen Fall sollte man diese Vorgänge mit Verweis auf die im Raume stehenden "schlimmeren" Vergehen in Kiel herunterreden.
Wir haben damit unsere eigene Baustelle, und die SG sollte sich darauf konzentrieren, dort alles aufzuklären.


Die Sachlage in Kiel ist eine völlig andere, ein Vergleich verbietet sich allein deshalb schon. Eilts wird Bestechlichkeit im Rahmen seiner "Ziviltätigkeit" vorgeworfen, von der eben auch die SG - in einem ziemich überschaubaren Rahmen - profitiert haben soll. Baustelle der SG ist m.E. vor allem, ob man sich einen Präsidenten leisten kann und will, gegen den derartige Vorwürfe im Raum stehen. Aufklärung muss in erster Linie die NOSPA leisten, schließlich hat Eilts bei seinen dubiosen Immobliengeschäften als Vorstand der Flensburger Sparkasse agiert und nicht als Präsident der SG.

Generell finde ich es ziemlich bedauerlich, dass die Verbindung Eilts' zur SG so im Fokus steht. Eilts hat - mutmasslich - deutlich Schlimmeres auf dem Kerbholz und auch bei den fraglichen Immobliengeschäften dürfte die SG nur ein kleines Teil des Puzzles sein.
Norwich lose again. Oh dearie dearie dearie me. The optimist in me believes that we're getting our bad results out of the way.
Stephen Fry on Twitter
Benutzeravatar
eeek
Member
 
Beiträge: 1562
Registriert: 08.11.2007, 18:01

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Belbo » 02.02.2010, 12:38

eeek hat geschrieben:Die Sachlage in Kiel ist eine völlig andere, ein Vergleich verbietet sich allein deshalb schon. Eilts wird Bestechlichkeit im Rahmen seiner "Ziviltätigkeit" vorgeworfen, von der eben auch die SG - in einem ziemich überschaubaren Rahmen - profitiert haben soll. Baustelle der SG ist m.E. vor allem, ob man sich einen Präsidenten leisten kann und will, gegen den derartige Vorwürfe im Raum stehen. Aufklärung muss in erster Linie die NOSPA leisten, schließlich hat Eilts bei seinen dubiosen Immobliengeschäften als Vorstand der Flensburger Sparkasse agiert und nicht als Präsident der SG.

Generell finde ich es ziemlich bedauerlich, dass die Verbindung Eilts' zur SG so im Fokus steht. Eilts hat - mutmasslich - deutlich Schlimmeres auf dem Kerbholz und auch bei den fraglichen Immobliengeschäften dürfte die SG nur ein kleines Teil des Puzzles sein.


Wohl gesprochen, äh geschrieben. :wink:

Die Sache an Sich ist nur Sekundär ein SG Problem, die Personalie Eilts allerdings sollte man "lösen". Nötigenfalls auch, indem man Druck auf den TSB ausübt. Eilts ist untragbar, eben aufgrund seiner zwielichtigen Handlungen als Vorsitzender der Flensburger Sparkasse. Das er die SG in diese Machenschaften verstrickt hat, macht die Sache zwar dringend, sollte aber nicht der Fokus sein (Für die Staatsanwaltschaft ist es das auch nicht.).

Das Vereine Geld nehmen, ohne nach den Motiven der Sponsoren zu fragen, ist normal. (Vgl. die Diskussion zum THW - IKK) Das ein Sparkassenvorstand evtl. unzulässigerweise Kredite vergiebt, um als Gegenleistung Unterstützung für sein "Spielzeug" zu erhalten nicht.
"Wer sich selbst besiegt, ist stark." Laotse (3. od. 4. Jh.v.Chr.)
Benutzeravatar
Belbo
Member
 
Beiträge: 1405
Registriert: 27.11.2007, 15:20
Wohnort: Hamburg

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon noch ein fan » 02.02.2010, 22:15

Zunächst würde ich mir ja wünschen wenn wir hier nicht alles in einen Topf werfen wie die Medien was den Fall Eilts oder den Fall Schwenker/Serdarusic/THW betrifft. Die wesentlichen Unterschiede hat ja eeek deutlich beschrieben. Die vermuteten CL Manipulationen sind das eine und für Eilts kann man ja vielleicht einen eigenen Fred machen und ein geschickter Moderator könnte die bisherigen Beiträge dort zusammen fügen. :wink:

Festzuhalten bleibt, dass unser Medienpartner anders als deren Kollegen bei den KN keinen Schutzschirm über "ihren" Verein aufspannt. Wie viel Raum die KN doch den Anwälten von S und S heute wieder eingeräumt haben. :? Eine gewisse journalistische Unabhängigkeit hat sich der s:hz Verlag glücklicherweise bewahrt. Nur sieht der Versuch es ihren Kollegen vom Spiegel im investigativen Journalismus gleich zu tun doch reichlich stümperhaft aus. Jahrelang haben sie die Jahresabschlüsse der Flensburger Sparkasse kritiklos begleitet. Zu sorgfältigem Journalismus gehört es auch mal zu fragen und nicht alles was in den Block diktiert wird einfach abzudrucken. Wer wissen wollte, konnte vieles, sicher nicht alles, auch aus den Abschlüssen schon herauslesen oder zumindest hinterfragen. Erst seit Eilts nicht mehr der Boss ist, wird man mutig und stellt die richtigen Fragen. Nur dingfest kann man ihn auch nicht machen. Es bleibt bei altbekanntem. Dafür kauf ich mir nun ausnahmsweise mal das Sonntagsblatt des s:hz und drinnen steht nur zusammengefasst das, was der s:hz Verlag früher auch schon geschrieben hat. Neu ist nur das die Staatsanwaltschaft vor dem Ende der Ermittlungen steht.

Richtig daneben ist aber, um Auflage zu machen (?), dass man bei den anscheinend windigen Geschäften von Eilts, die SG quasi in den Mittelpunkt rückt. Nach allem was bisher jedenfalls bekannt ist, ist der Bereich SG, so unschön er ist und der soll auch gar nicht unter den Teppich gekehrt, aber schon richtig eingeordnet werden, allenfalls eine Randnotiz im ganzen Geflecht. Dafür das die Sparkasse durch zumindest höchst fragwürdige Aktionen und Verhaltensweisen in den Boden gerammt wurde und nun sogar die NOSPA in Schwierigkeiten gerät, gibt es nun wahrlich andere, gewichtige Gründe. Aber die dem Leser zu vermitteln ist aufwendiger und bringt wohl nicht so viel Auflage.

Übrigens richtig gewichten: Gestern morgen hörte ich doch NDR, Welle Nord (ist der nicht auch irgendwo Medienpartner in S-H?), ja ich gestehe :oops: , aber nur wegen der Verkehrsnachrichten, um 6.00 die Nachrichten. Da bringen die doch tatsächlich die Nachricht des s:hz über die SG/Eilts vor, und somit als wichtiger gewertet, dem Beitrag über die Anklageerhebung gegen S und S. :shock:

Bei der vielen berechtigten Kritik an F. Eilts, die ich größtenteils teile. Abgetaucht wie die Geschäftsführung seiner Zeit in Kiel ist er jedenfalls nicht. Auf der HP schreibt er zumindest eine Stellungnahme. Von seinem Anwalt dürfte die zumindest nicht verfasst worden zu sein. :wink: Ob diese Stellungnahme juristisch für ihn von Vorteil ist, sei mal dahingestellt. Schaden wird sie wohl auch nicht.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6526
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Kay » 17.02.2010, 19:30

Da scheint ja noch einiges auf die Nord- Ostsee- Sparkasse zuzukommen! Die Geschäftsbeziehungen der Flensburger Sparkasse mit Marco Hahn scheint sehr spanndend zu werden! Der NDR meldet heute folgendes: http://www1.ndr.de/wirtschaft/nospa102.html
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10953
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Kay » 15.03.2010, 17:55

Scheint so, als hätte da jemand Flensburg mit New York City oder London verwechselt. Leider ist der Spiegel-Artikel nicht kostenlos, sonst hätte ich hier einen Link eingestellt, aber wer die Print- Ausgabe hat, kann ja hier mal berichten. Wer den Staatsanwalt wegen gewerbsmäßiger Bestechlichkeit und besonders schwerer Untreue in mehreren Fällen an der Hacke hat, dürfte dann schon ein ziemliches Problem haben, soviel ist sicher.

http://www.shz.de/nachrichten/top-thema ... -ruhm.html
http://www.shz.de/artikel/article/2099/ ... rheit.html
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10953
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: NOSPA schluckt Flensburger Sparkasse

Beitragvon Taruper » 21.04.2010, 17:18

Gegen Frerich Eilts, seinerseits langjähriger Präsident der SG, wurde nun Anklage erhoben.

http://www.shz.de/nachrichten/top-thema ... eilts.html
Benutzeravatar
Taruper
Member
 
Beiträge: 1763
Registriert: 21.12.2006, 14:18
Wohnort: FL

VorherigeNächste

Zurück zu Gemischtes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste