Wanke nicht, mein Vaterland (Schleswig-Holstein-Lied)

Ankündigung von neuen Forum-Funktionen. Auch für Anmerkungen, Vorschläge und Kritik, Forum-Treffen

Moderatoren: Jan, Ki

Wanke nicht, mein Vaterland (Schleswig-Holstein-Lied)

Beitragvon labman » 19.01.2007, 00:52

Wer ist denn auf diese Idee verfallen, das Schleswig-Holstein-Lied in das Rahmenprogramm aufzunehmen?

Das Lied ist meines Erachtens - gelinde gesagt - stark deutschtümelnd ("deutscher Sitte hohe Wacht", "deutsche Tugend", "deutsche Treu", "stammverwandt" - Hatten wir das nicht schon mal?) und anti-dänisch ("Und wo an des Landes Marken sinnend blinkt die Königsau...", "Doch wenn inn're Stürme wüten, drohend sich der Nord (=DK) erhebt, schütze Gott die holden Blüten, die ein mildrer Süd (=D) belebt!").

Steht das einem Verein, der viele Dänen in seinen Reihen hatte, hat und hoffentlich auch haben wird, gut zu Gesicht?

Mag ja sein, dass mit diesem Lied der Bezug zur Regieon hergestellt werden sollte, aber dieser Text stammt aus einer Zeit, die wir eigentlich hinter uns gelassen haben sollten.

Bitte das Lied wieder absetzen! Möglichst schnell!

labman
labman
labman
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.01.2007, 00:19

Re: Wanke nicht, mein Vaterland (Schleswig-Holstein-Lied)

Beitragvon SGFL » 19.01.2007, 13:11

labman hat geschrieben:Wer ist denn auf diese Idee verfallen, das Schleswig-Holstein-Lied in das Rahmenprogramm aufzunehmen?



Jan Holpert
SGFL
Member
 
Beiträge: 264
Registriert: 27.08.2006, 16:50
Wohnort: Flensburg

Re: Wanke nicht, mein Vaterland (Schleswig-Holstein-Lied)

Beitragvon Lina » 19.01.2007, 13:16

SGFL hat geschrieben:
labman hat geschrieben:Wer ist denn auf diese Idee verfallen, das Schleswig-Holstein-Lied in das Rahmenprogramm aufzunehmen?



Jan Holpert


Das wird hier im Forum behauptet, nirgendwo sonst war es zu lesen, geschweige denn hat Jan es bestätigt. Ich zweifele das ganz stark an!! Würde so gar nicht Jan entsprechen. Wer das behauptet, sollte es auch belegen können.
Ich finde es amüsant, wie sich einige von ihren Sitzen erheben und rechte Hand aufs Herz gelegt mitsingen. Ist ja immer schnell vorbei, und wird hoffentlich bald wieder in der Kiste der "neuen Ideen, die sich nicht bewährten" veschwinden.

Gruß, Lina
Benutzeravatar
Lina
Member
 
Beiträge: 1309
Registriert: 05.01.2003, 01:01
Wohnort: Angeln in S.H.

Re: Wanke nicht, mein Vaterland (Schleswig-Holstein-Lied)

Beitragvon SGFL » 19.01.2007, 13:18

Lina hat geschrieben:
SGFL hat geschrieben:
labman hat geschrieben:Wer ist denn auf diese Idee verfallen, das Schleswig-Holstein-Lied in das Rahmenprogramm aufzunehmen?



Jan Holpert


Das wird hier im Forum behauptet, nirgendwo sonst war es zu lesen, geschweige denn hat Jan es bestätigt. Ich zweifele das ganz stark an!! Würde so gar nicht Jan entsprechen. Wer das behauptet, sollte es auch belegen können.
Ich finde es amüsant, wie sich einige von ihren Sitzen erheben und rechte Hand aufs Herz gelegt mitsingen. Ist ja immer schnell vorbei, und wird hoffentlich bald wieder in der Kiste der "neuen Ideen, die sich nicht bewährten" veschwinden.

Gruß, Lina


Frag ihn doch mal.
SGFL
Member
 
Beiträge: 264
Registriert: 27.08.2006, 16:50
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Lina » 19.01.2007, 13:56

Ja, das ist wohl die beste Lösung.

Gruß, Lina
Benutzeravatar
Lina
Member
 
Beiträge: 1309
Registriert: 05.01.2003, 01:01
Wohnort: Angeln in S.H.

Beitragvon Krusty » 19.01.2007, 14:32

Ich finde ja, man muß solche Liedtexte immer in ihrem historischen Kontext betrachten. (die Melodie ist jedenfalls ganz hübsch...). Insofern kann ich als Schleswig-Holsteiner (Lokalpatriotismus ist ja gesellschaftlich sanktioniert) auch mit dem Text leben. Die Frage ist halt, ob jeder den Kontext versteht bzw. verstehen will und was z.B. ein Däne heute dazu sagen würde. Wobei Dänen ja meist eh viel patriotischer sind....

Ich sehe die Sache also nicht gar so eng, könnte aber auch ohne S-H Lied leben. Und die Hand aufs Herz, das überlassen wir doch dann lieber den Amis. God bless America..... :wink:

Was sagen denn eigentlich die christlichen SG Anhänger dazu, dass wir mit Hell's Bells aus der Pause gerufen werden.... :wink: :wink: :wink:
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 7959
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Beitragvon SGFL » 19.01.2007, 14:33

Lina hat geschrieben:Ja, das ist wohl die beste Lösung.

Gruß, Lina


Ich freu mich auf deine Antwort 8)
SGFL
Member
 
Beiträge: 264
Registriert: 27.08.2006, 16:50
Wohnort: Flensburg

Beitragvon sg-fan86 » 19.01.2007, 14:39

Das Schleswig-Holstein-Lied hat nichts mit Nationalismus zutun...

Das SHL ist der Versuch des Einbringens einer festen Hymne...

Zudem wird ja auch nur die erste Strophe gesungen
Also:
Schleswig-Holstein, meerumschlungen,
deutscher Sitte hohe Wacht,
wahre treu, was schwer errungen,
bis ein schönrer Morgen tagt!
Schleswig-Holstein, stammverwandt,
wanke nicht, mein Vaterland
Schleswig-Holstein, stammverwandt,
wanke nicht, mein Vaterland

übrigens:Das besungene Vaterland ist auch nicht etwa Deutschland, sondern Schleswig-Holstein.

Ich erkenne keinen natonalistischen Hintergrund, jeglich ein Streben nach Freiheit...

Wenn man jeden als Nazi verschreit, der eine Hymne singt, hatte wir im Juni/Juli jeden Tag Millionen davon auf der Fanmeile...

Andere Bundesländer/Nationen haben kein Problem mit ihrer Vergangenheit und Identität....
sg-fan86
Member
 
Beiträge: 1229
Registriert: 07.10.2005, 13:19

Beitragvon Krusty » 19.01.2007, 14:54

sg-fan86 hat geschrieben:Andere ..... Nationen haben kein Problem mit ihrer Vergangenheit und Identität....


Wir schon. Die Frage ist halt, wie man damit vernünftig umgeht. Die Antwort würde wohl den Rahmen dieses Forums sprengen...
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 7959
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Beitragvon SGFL » 20.01.2007, 10:00

Krusty hat geschrieben:
sg-fan86 hat geschrieben:Andere ..... Nationen haben kein Problem mit ihrer Vergangenheit und Identität....


Wir schon. Die Frage ist halt, wie man damit vernünftig umgeht. Die Antwort würde wohl den Rahmen dieses Forums sprengen...


Warum? Was können wir heute dafür was damals war?
SGFL
Member
 
Beiträge: 264
Registriert: 27.08.2006, 16:50
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Lina » 20.01.2007, 17:31

SGFL hat geschrieben:
Krusty hat geschrieben:
sg-fan86 hat geschrieben:Andere ..... Nationen haben kein Problem mit ihrer Vergangenheit und Identität....


Wir schon. Die Frage ist halt, wie man damit vernünftig umgeht. Die Antwort würde wohl den Rahmen dieses Forums sprengen...


Warum? Was können wir heute dafür was damals war?


Nun, eine meiner Meinung nach sehr gleichgültige Einstellung. Aber, nun gut. Da wir aber alle "damals" nicht dabei waren, sollten wir sehr sensibel damit umgehen, Texte von Liedern, die genau in diesem "Damals" instrumentalisiert wurden, heute einfach kritiklos zu benutzen.
Die deutsch-dänischen Kriege sind ja nun auch noch nicht bei allen Meschen in Vergessenheit geraten, hüben wie drüben, und ob wir mit all unseren dänischen Spielern ausgerechnet dieses Lied vor den Spielen intonieren sollten, wage ich halt zu bezweifeln.

Einerseits Kiel zur verbotenen Stadt erklären, andererseits das Schleswig-Holstein Lied als SG-Hymne schmettern... Hhm.

Gruß, Lina
Benutzeravatar
Lina
Member
 
Beiträge: 1309
Registriert: 05.01.2003, 01:01
Wohnort: Angeln in S.H.

Beitragvon sg-fan86 » 20.01.2007, 18:53

Die Marseillaise wurde in einer Zeit geschrieben als Franzosen stolz darauf waren, Guillotinen zu benutzen und wird heute auch noch inbrünstig gesungen und dies ist auch gut so, da die franzosen diese Zeit als Teil ihnrer Geschichte ansehen...

Ich bin ein Schleswig-Holsteiner und ja, ich bin stolz darauf...

Ich sehe die Ausseinandersetzungen mit Dänemark als Teil der Geschichte Deutschland, die die beiden Länder prägten und ihre Identität formten...

Die dänische Kultur ist ein Teil der Norddeuutschenkultur und umgekehrt...

Das SHL ist eine Preisung SHs, keine Schmähung Dks.

Mal kurze Frage: Ist das besonders bei jüngeren und älteren Mitbürgern beliebte Radio SH verantwortungslos, wenn es zu Tagesbeginn die erste Strophe von "Schleswig-Holstein, Meerumschlungen" spielt?
sg-fan86
Member
 
Beiträge: 1229
Registriert: 07.10.2005, 13:19

Beitragvon Lina » 20.01.2007, 23:01

Natürlich kann jeder, der mag, stolz darauf sein, Schleswig-Holsteiner oder Deutscher zu sein. Aber was hat das Schleswig-Holstein Lied speziell mit der SG Flensburg-Handewitt, ihren Fans und Spielern zu tun?
Das ist doch viel zu allgemein, um z.B. einer Vereinsidentität zu nützen.

Diese Idee ist doch vorgeschoben, um das Lied für andere Dinge zu instrumentalisieren.

Gruß, Lina
Benutzeravatar
Lina
Member
 
Beiträge: 1309
Registriert: 05.01.2003, 01:01
Wohnort: Angeln in S.H.

Beitragvon Tati » 20.01.2007, 23:37

Lina hat geschrieben:Aber was hat das Schleswig-Holstein Lied speziell mit der SG Flensburg-Handewitt, ihren Fans und Spielern zu tun?


Für einige - von denen man öfter mal hört - das Handball = Schleswig-Holstein sei (oder Schleswig-Holstein = Handball, wie auch immer :wink:) mag es da vielleicht einen Zusammenhang geben. Bei anderen, die K*** nicht mal ausschreiben können und die sich regelmäßig durch Pöbeleien und Ausfälle gegen den THW disqualifizieren, wundere ich mich, dass die sich nicht gegen das Abspielen dieser Hymne wehren. Oder sind deren geographische Kenntnisse etwas fraglich? Oder sehen sie einfach den Widerspruch nicht? Richtig peinlich wird es erst beim Heimspiel im Mai gegen den THW. Mir erscheint es jedenfalls wie Heuchelei, zunächst in Inbrunst diese Hymne abzuspielen, um dann wenig später einen anderen schleswig-holsteinischen Handball-Verein zu beschimpfen. :roll:

Lina hat geschrieben:Diese Idee ist doch vorgeschoben, um das Lied für andere Dinge zu instrumentalisieren.

Genau das denke ich auch.
Tati
Member
 
Beiträge: 2495
Registriert: 10.10.2005, 14:19
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Oberliga-SH » 21.01.2007, 13:03

Also,ich finde die Idee,das Lied zu spielen gar nicht so schlecht!
Die Diskussion über Nationalismus o.ä. finde ich ziemlich übertrieben! Oben wurde schon das Beispiel der sehr martialischen Marseillaise angeführt....das Deutschlandlied gehört genau so dazu,wenn man das ganze Lied und die Vergangenheit dazu kennt...
Da ich in Ba-Wü wohne und deshalb nicht allzu oft in der Halle bin,weiß ich nicht,ob es immer so gemacht wird,aber als ich das letzte Mal dort war,wurde vor und nach dem SH-Lied das " vi er röde..." gespielt! Finde das ganz passend,um die Beziehung der beiden Länder SH und DK darzustellen....
Zum Thema THW:
Was bitte ist daran peinlich,das Lied vorm Landesderby,also quasi der Landesmeisterschaft Schleswig-Holsteins zu spielen...m.M. nach unterstreicht das Lied eher noch die landesinterne Bedeutung des Spiels!
"Die letzte Schlacht gewinnen wir...!!!"
Oberliga-SH
Member
 
Beiträge: 253
Registriert: 20.12.2005, 12:13
Wohnort: Ba-Wü,früher Dithmarschen und FL

Nächste

Zurück zu Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste