Die Landeszeitung und der Turnverein

Hier geht es um Diskussionen rund um die Spiele der SG

Moderatoren: Jan, Ki

Die Landeszeitung und der Turnverein

Beitragvon Kay » 17.09.2004, 08:05

Die Landeszeitung titelte gestern etwas merkwürdig.

Links und rechts die Konterfeis der Spieler Frode Hagen, einem SG- Fan durchaus geläufig und mit gemischten Gefühlen bekannt, und Hendrik Lundström, dazwischen der Aufmacher „Wir haben schon schlechtere Spieler verpflichtet“.

Oha. Wer hat denn da dem Verfasser das ins Ohr geflüstert? Und ist das nicht schon eine Bewertung und Abwertung der genannten Spieler schlechthin?

Natürlich nicht. Der Schreiberling, wahrscheinlich Hofberichterstatter Joachim Hobke, insinuiert dem geneigten Leser, dass der THW im Aufbau und Umbruch ist und das bessere Spieler nicht oder eben noch nicht zu haben sind. Man bemühe sich um Verstärkung.

Wieder einmal ein durchsichtiges und etwas typisch THW- gewolltes Understatement- Manöver, was die SG vor morgen in Sicherheit wiegen soll, den Platz als sicherer Sieger verlassen zu können. Dabei horcht die ganze THW- Welt am Äther, ob nicht doch der große Coup gelingt, der SG zum zweiten Mal eine Heimniederlage beibringen zu können. Zu gerne würde man das Trauma, nicht wieder gegen die SG verlieren zu müssen, nicht zu einem Stigma werden zu lassen. Nämlich die Tatsache, dass die SG dem großen THW den Rang als bessere Truppe aus Schleswig- Holstein und Deutschland abgelaufen und abgekämpft hat.

Schwenker ist zwar clever, aber nicht mehr clever genug. Die Verpflichtung von Blazenko Lackovic zeigt es, auf den Punkt gebracht, klar auf. Dabei ist es völlig wurscht, was da von der provinziellen Kieler Förde an Propaganda und Tiefstapelei kommt. Konzentriert sich die SG auf ihre klaren, personellen Stärken, sollte Kiel morgen keine echte Chance bekommen.

Solberg als Spielmacher, Kaupo Palmar und Marcin Lijewski rechts, Blazenko Lackovic und Joachim Boldsen links, zwei Top- Keeper und unsere zwingende dänische Flügelzange werden es richten. Die Truppe wird morgen topfit sein, die Zebraherde darf ausnahmsweise aufs Flensburger Parkett.

Und dann weiß man hinterher wieder, was Uwe Schwenker Joachim Boldsen mal kann. *lol*.

Unsere Super-SG, Deutscher Meister + Pokalsieger 2004, in Deutschland die Nr.1, in Europa die Nummer 2
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11027
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Get your facts right...

Beitragvon Thorsten » 17.09.2004, 10:49

Darf ich korrigieren:

Kay hat geschrieben:Dabei horcht die ganze THW- Welt am Äther, ob nicht doch der große Coup gelingt, der SG zum neunten Mal eine Heimniederlage beibringen zu können.


Siehe http://www.thw-provinzial.de/thw/g_flensb.htm#Statistik

cu, td
Benutzeravatar
Thorsten
Member
 
Beiträge: 549
Registriert: 22.11.2000, 01:01
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Andreas aus HH » 17.09.2004, 10:56

Heimniederlage, wieso ist doch ein Auswärtsspiel und dementsprechend eine Auswärtsniederlage für den THW :roll: :wink:
Andreas aus HH
Junior Member
 
Beiträge: 67
Registriert: 03.05.2004, 00:01
Wohnort: 21079

Beitragvon Thorsten » 17.09.2004, 14:12

Ach Kay, für Dich noch was zum Aufregen, sammel schon mal Speichel:

http://www.thw-provinzial.de/thw/04091521.htm#KN2
Benutzeravatar
Thorsten
Member
 
Beiträge: 549
Registriert: 22.11.2000, 01:01
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Kay » 17.09.2004, 14:42

Was der andauernd erfolglose Ziegenbart- Manager Bredemeier erzählt, interessiert doch nun hier wirklich keinen. Lächerlicher Typ.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11027
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Beitragvon Kay » 17.09.2004, 14:53

Kay hat geschrieben:Was der andauernd erfolglose Ziegenbart- Manager Bredemeier erzählt, interessiert doch nun hier wirklich keinen. Lächerlicher Typ.


Nachtrag: Und wenn Herr Bredemeier die Kenntnis einer vermeintlich schlechten Vermarktung der SG im Raum Hannover weiß oder wusste, warum, lässt er dann trotzdem in Hannover spielen?

Er lenkt klar von eigenen Fehleinschätzungen und Management- Fehlern ab. Welcher Fan fährt denn in eine Halle, die 100 km weiter steht? Eher ein Fall für keine Ahnung vom eigenen Geschäft, könnte man meinen.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11027
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Beitragvon Marco Winterfeldt » 17.09.2004, 15:06

Thorsten hat geschrieben:Ach Kay, für Dich noch was zum Aufregen, sammel schon mal Speichel:

http://www.thw-provinzial.de/thw/04091521.htm#KN2


DIESE Aussage von Hotti Bredemeier hat sogar mich ein wenig aufgeregt:

Frage KN:"Sie haben den Vereinsnamen geändert und sind für acht Heimspiele nach Hannover umgezogen. In der TUI Arena erhofften Sie sich 4000 Zuschauer im Schnitt. Zum Auftakt kamen nur 3078, obwohl die SG Flensburg zu Gast war. Grund zur Sorge?

GWD-Manager Horst Bredemeier:"Flensburg ist auch als Meister nicht attraktiv genug, um sich hier gut vermarkten zu lassen. Außer Torwart Jan Holpert ist kein Name dabei, der in Hannover von Interesse ist. Gegen Kiel, Lemgo und Magdeburg sieht das schon ganz anders aus".

Bei allem Respekt gegenüber den von Bredemeier genannten Mannschaften, aber er kann es doch nicht wirklich ernst meinen, wenn er sagt das außer Holpi kein Name(bzw. Spieler) der SG in Hannover von Interesse wäre.

Christiansen ist kein deut schlechter als Kretzsche, dazu noch Spieler wie z.B. Solberg, Lackovic(amtierenden Weltmeister und Olympiasieger), Stryger(einer der besten Rechtsaußen der Liga) und Berge.

Vielmehr sehe ich das Problem bei GWD Minden-Hannover, die in Hannover eher mal keinen interessieren und seit jahren irgendwo im Mittelfeld der Liga herumkrebsen und selber Spieler in ihren Reihen haben, die völlig uninteressant sind oder besser gesagt sich nicht vermarkten lassen.

MFG
Marco
Benutzeravatar
Marco Winterfeldt
Member
 
Beiträge: 4472
Registriert: 18.12.2000, 01:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Fein Raus » 17.09.2004, 15:59

Und wer möchte schon den Turnverein sehen?

Fast 31.000 Zsuchauer in der Arena AufSchalke, ein riesiges Medienaufgebot und trotzdem eine unterirdische Einschaltquote. Das Spiel des TBV Lemgo gegen den THW Kiel sahen am vergangenen Sonntag im WDR im Schnitt lediglich 220.000 Zuschauer. Der Marktanteil betrug magere 1,2 %. :idea:

gruss FR

Unsere SG Flensburg-Handewitt - Deutscher Meister und Deutscher Pokalsieger 2004 :D
Fein Raus
Member
 
Beiträge: 1540
Registriert: 28.02.2001, 01:01

Beitragvon Thorsten » 17.09.2004, 17:10

Fein Raus hat geschrieben:Und wer möchte schon den Turnverein sehen?

Das beantwortest Du doch selbst:

Fein Raus hat geschrieben:Fast 31.000 Zsuchauer in der Arena AufSchalke, ein riesiges Medienaufgebot


Ich wage mal zu behaupten, dass es nur wenige Vereine gibt, die sich als Gastmannschaft für solch ein Event anboten und anbieten, wenn man die Hütte voll haben will. Ob die SG dazu gehört? Ich wage das zu bezweifeln, weil
a) keine aktuellen deutschen Nationalspieler
b) keine Traditionsmannschaft
c) niedriger Bekanntheitsgrad im Bundesgebiet...

vg, td
Benutzeravatar
Thorsten
Member
 
Beiträge: 549
Registriert: 22.11.2000, 01:01
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon spiderman » 17.09.2004, 17:20

Schwer zu sagen aber ich denke die Medienpräsenz der SG war in den letzten 2 Jahren deutlich höher als die des THW zudem liegen nationale Erfolge schon eine Zeit zurück , und da Lemgo fast die Nationalmanschaft aufs Parkett schickt ist dieses Argument nicht wirklich entscheident.
mfg spiderman
spiderman
Member
 
Beiträge: 772
Registriert: 13.08.2002, 00:01

Beitragvon Fein Raus » 17.09.2004, 17:56

Zebra-Thorsten hat geschrieben:
a) keine aktuellen deutschen Nationalspieler
b) keine Traditionsmannschaft
c) niedriger Bekanntheitsgrad im Bundesgebiet...

vg, td


Zu a) Deshalb ist die SG Meister und der Turnverein Vize (Danke Zeitzi).

Zu b) Sehe ich nicht so. In den fünfziger Jahren kamen zahlreiche Nationalspieler aus Flensburg. So gehörte Bernd Kuchenbecker der Weltmeistermannschaft von 1952 an.

Hallenhandball ist eine relativ junge Disziplin, meines Wissens etwa 45 Jahre alt. Flensburg bzw. Weiche-Handewitt sind seit den Siebzigern in der 1. und 2. Liga vertreten. Und wer kennt denn noch den TV Großwallstadt als Erfolgsteam?
Tradition ist in der Region Flensburg (= SG Flensburg-Handewitt) vorhanden; wir spielen morgen aber nicht mit einer Traditionsmannschaft. :D

Zu c) Der Bekannheitsgrad der SG ist geringer als der von Gummibach, MD und THW, aber aufgrund der Erfolge auch bundesweit beachtlich.


Fazit:
Das "Weltrekordspiel" war sicherlich nur mit MD bzw. THW als Gegner des TBV möglich. Die TV-Zuschauerzahlen sind trotzdem erschreckend niedrig, gelle!

Und was bedeutet das alles für morgen: Die Zebras haben schon wieder - wie im April 2004 - die Hosen gestrichen voll. :D


gruss FR.

Unsere SG Flensburg-Handewitt - Deutscher Meister und Pokalsieger 2004. Im Norden die absolute Nr. 1
Fein Raus
Member
 
Beiträge: 1540
Registriert: 28.02.2001, 01:01

International erfolgreich!

Beitragvon Roberto » 17.09.2004, 18:27

In der vergangenen Saison hat nur ein deutsches Team einen internationalen Titel geholt: Der THW Kiel.

Bis Samstag.

Roberto
Roberto
Member
 
Beiträge: 1123
Registriert: 22.08.2001, 00:01
Wohnort: Kiel

Beitragvon Kay » 17.09.2004, 18:58

In der ewigen Bundesliga- Tabelle rangiert die SG auf einem stolzen Platz 6 mit 18 von 27 Spielzeiten. Wallau und der Ossi- Club vom kartoffelreichen Bördeländer Acker MD dahinter auf 7 und 8.

Das mit Kiel, Gummersbach, Großwallstadt, Essen und Lemgo fünf Clubs vor der SG liegen, ändert nichts an der Tatsache, dass Flensburg eine lange und leidenschaftliche Handballtradition hat, wie vor erwähnt.

Anhänger anderer Clubs reiten zwar gerne auf ihrer Tradition herum, aber auch das ändert nichts daran, dass einige der genannten Sterne längst im Bundesliga- Orbit verglüht sind, unter ferner liefen rangieren und nur noch von ihrem Namen und der damit verbundenen Vergangenheit leben.

Wir leben aber heute und jetzt- und da ist die SG auf höchstem Niveau die unumstrittene Nr. 1 in der Handballhochburg Schleswig- Holstein und Deutschlands.

Unsere Super SG, Deutscher Meister + Pokalsieger 2004, in Deutschland die Nr.1, in Europa die Nummer 2
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11027
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Beitragvon Thorsten » 17.09.2004, 19:02

Zu b) Sehe ich nicht so. In den fünfziger Jahren kamen zahlreiche Nationalspieler aus Flensburg. So gehörte Bernd Kuchenbecker der Weltmeistermannschaft von 1952 an.


Also wenn's danach geht, ist auch die SG Misburg ein Superduperverein, schließlich kommt ein deutscher Nationalspieler, der mit am meisten Länderspiele hat, aus diesem Verein.

Tradition ist in der Region Flensburg (= SG Flensburg-Handewitt) vorhanden; wir spielen morgen aber nicht mit einer Traditionsmannschaft. :D


Wenn's danach geht, ist auch der SV Tungendorf ein Traditionsverein - für die Region Neumünster.

Und was bedeutet das alles für morgen: Die Zebras haben schon wieder - wie im April 2004 - die Hosen gestrichen voll. :D


Warum sollten sie? Der Druck liegt doch zu 100% auf dem noch amtierenden Meister SG Flensburg-Handewitt., von dem jeder einen Sieg erwartet...

Der THW - 15 Titel in 10 Jahren - und ein Ende ist nicht abzusehen. Im Norden die absolut absolute Nr. 1

Ich find's wirklich amüsant, wie hier mit an den Haaren herbeigezogenen Null-Argumenten eine fast schon zwanghafte Aufwertung versucht wird. :lol:
Benutzeravatar
Thorsten
Member
 
Beiträge: 549
Registriert: 22.11.2000, 01:01
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Jan » 17.09.2004, 19:05

Roberto, kann es sein (verbessere mich bitte, wenn ich falsch liege), dass zu den Zeiten, als die SG einen Europapokal nach dem anderen holte, oftmals so nette Sprüche aus Kiel kamen?

So frei nach dem Motto: holt erstmal einen deutschen Titel, EC ist doch pille-palle...

Im Übrigen musste die Sg es dem THW immer vormachen, wie man einen Europapokal gewinnt...

Aber jetzt kommt ja wieder der Spruch, dass der THW schließlich immer in der Champions Leaugue gespielt hat und die war ja sooooo viel schwerer...

:wink: :wink: :wink:
Benutzeravatar
Jan
Member
 
Beiträge: 5683
Registriert: 15.10.2001, 00:01

Nächste

Zurück zu SG Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste