BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Hier geht es um Diskussionen rund um die Spiele der SG

Moderatoren: Jan, Ki

BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon Flink » 30.11.2018, 18:45

Das zuletzt von der SG Dargebotene lässt auf zwei weitere Punkte hoffen, aber sicher kann man nicht sein. Wetzlar hat es in dieser noch zu keiner Überraschung geschafft wie in den vergangenen Saisons, aber abschreiben als Favoritenbesieger sollte man sie nicht.
Johannessen definitiv draußen, Karlsson evtl. auch noch, Zachariassen evtl. wieder drin - der Rest hoffentlich fit. Mal sehen, ob Buric beginnen darf und ob er mit dem Druck gegen seine alte Mannschaft klarkommt.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2802
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon noch ein fan » 01.12.2018, 11:37

Ich würde mal tippen das Buric und Wanne anfangen, würde fast Wetten dafür annehmen. :wink:
Ansonsten ist das mit Johannessen extrem schade. Wird dann wohl auf Spielzeit für Jeppson hinauslaufen, die er hoffentlich nutzen kann.
30:00 hätte richtig was, aber SCM/Göppingen warnen.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6664
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon baloo » 02.12.2018, 13:58

Wie ist mir eigentlich total egal - 30:0 lautet das heutige Tagesziel!
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1575
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon Kay » 02.12.2018, 15:09

Bei normaler Leistung sollte ein Heimsieg drin sein!

Die SG sollte sich mit dem dänischen Olympiasieger Morten Olsen von Hannover- Burgdorf beschäftigen, was sie sicher schon längst mal getan hat, ein excellenter und auch Tor gefährlicher Spielmacher!
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11059
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon gartenzwerg » 02.12.2018, 17:42

Das ganze Spiel komplett ohne Abwehr gespielt. Ich frage mich wieso selbst dann ein Golla nur zwischendurch ganz kurz ran darf.

Die zwei Punkte mitnehmen und dann das Spiel ganz schnell vergessen.
gartenzwerg
Member
 
Beiträge: 208
Registriert: 30.08.2008, 15:38
Wohnort: Mailand

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon Kay » 02.12.2018, 17:51

Puhhh...das war knapp, die Schluss-Sirene setzte eine Sekunde vor dem Tor ein, dann klatschte der Ball in den Winkel.

Negativ: die zerstreute und unkonzentrierte Abwehr, die heute ein ums andere Mal nicht gut aussah. Positiv: die SG blieb cool und behielt die Nerven, Angriffsleistung mit dreißig Toren OK.

Zwei Punkte und gut, Schwamm drüber! Sehr spannend, aber irgendwie unnötig. Interessant, wie Magdeburg von der Rolle kommt.
Zuletzt geändert von Kay am 02.12.2018, 17:53, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11059
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon Andi74 » 02.12.2018, 17:52

Völlig souveräner, nie gefährdeter Start-Ziel-Sieg
Andi74
Member
 
Beiträge: 446
Registriert: 10.12.2005, 19:54
Wohnort: Flensburg

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon baloo » 02.12.2018, 18:08

Ich habe mich das komplette Spiel gefragt, warum Anders Zachariassen nicht ran durfte?
Der Angriff hat es im Grunde das gesamte Spiel über nicht geschafft, die Wetzlarer Abwehr in Bewegung zu versetzen. Und dann sitzt unser quirligster Kreisläufer das komplette Spiel draußen und es spielt mit Hald derjenige, der den Ball nicht fängt und heute auch nur den eigenen Feldspielern im Wege stand. Ist nicht immer so - aber heute empfand ich es so...
Heute war es dem „schlechtesten Titelverteidiger ever“ würdig!
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1575
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon mattes2 » 02.12.2018, 18:26

Zwei Varianten das von heute zu deuten:
- wer solche Spiele gewinnt wird Meister, oder
- wann ist das Glück aufgebraucht!
Die Jungen sollten es richten als es nach 15 Minuten sehr leicht aussah für die SG.
Die wollen sich dann selbst überholen ,Röd mit Ballverlust im (unnötigen) Gegenstoßversuch vergibt die 4 Tore Führung.
Dann kriegen sie das Flattern und Wetzlar gleicht aus!
Dann müssen es in HZ zwei wieder die Etablierten richten, ohne zu überzeugen.
Der Angriff war einigermaßen ok auch wenn es 5-6 Tore hätten mehr sein müssen. Irgendwie haben sie den Ball immer wieder
rein gebracht wenn es ganz eng wurde.
Frage, wie kann die beste Abwehr der Liga gegen den zweiten Rückraum eine Mittefeldmannschaft 29 Tore bekommen?
MM bitte vor Melsungen beantworten, die sind genauso dezimiert wie Wetzlar und werden heute genau hingesehen haben!
mattes2
Member
 
Beiträge: 270
Registriert: 21.01.2011, 19:45

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon zocker22 » 02.12.2018, 18:57

Die SG ist trotz makelloser Weste eine echte Wundertüte. Gegen die RNL und Szeged mit einer Weltklasse-Abwehr und heute ohne. Das Glück dürfte langsam aufgebraucht sein.
Heute war einzig Lauge in Topform und hat uns allein mit seiner 1 gegen 1-Klasse den A.... gerettet. In einer richtig schlechten Form ist zur Zeit Svan, der in den letzten Spielen eine unterirdische Quote hatte. Auch Glandorf deutlich schwächer als früher. Es fehlt ein bisschen die Schnelligeit und Dynamik.
Das Spiel sollten wir am besten schnell vergessen..
Bei Wetzlar fand ich Stefan Cavor überragend, nicht nur wegen seiner Tore sondern mehr noch wegen seiner Spielübersicht mit zahllosen guten Anspielen. Der Ball kam immer genau dahin, wo er sollte. Sehr interessanter Spieler, erst 24 Jahre alt...
zocker22
Member
 
Beiträge: 1320
Registriert: 12.04.2005, 07:48

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon Malenter SG Fan » 02.12.2018, 20:29

zocker22 hat geschrieben: Das Glück dürfte langsam aufgebraucht sein.
In einer richtig schlechten Form ist zur Zeit Svan
Auch Glandorf deutlich schwächer als früher


Ja, das Glück ist mit den Tüchtigen.
Ja, es ist Zeit für Steinhauser! Im Dezember seiner zweiten SG-Saison vllt. sogar allerhöchste Zeit für etwas mehr Spielzeiten
Insgesamt stimme ich dir zu, aber heute hat Glandorf uns zusammen mit Lauge den Arsch gerettet.

Ich freue mich, wenn die SG am 26. immer noch mit "zu Null" Punkten auf Platz 1 steht, verfalle dann aber nicht in Euphorie. Ich will nicht unken, halte es aber durchaus für möglich, dass die SG nach der WM-Pause nicht so stark durch die Liga stolziert wie derzeit. Es könnten überlastete oder verletzte Spieler zurück kommen. Und es folgen schwere Auswärtsspiele im neuen Jahr. Da sind 4 oder mehr Punkte Abstand auf die Verfolger nicht verkehrt.

Dani Baijens heute mit einem Tor für Lemgo.
Malenter SG Fan
Member
 
Beiträge: 1239
Registriert: 25.10.2010, 18:56
Wohnort: Zwischen Flensburger Förde und Weser

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon noch ein fan » 02.12.2018, 21:58

baloo hat geschrieben:Wie ist mir eigentlich total egal - 30:0 lautet das heutige Tagesziel!

So war's dann auch. Mehr Glück als Verstand, aber die Null steht. Das nennt man dann wohl Sekundenglück.
Die Abwehr heute wirklich miserabel. Und unser Mr. Zuverlässigkeit hat irgendwie seine Leichtigkeit verloren. In den letzten Spielen bekommt er allerdings auch sehr wenige Bälle. Heute gab's auch ebenfalls keinen Ball für den Linksaussen. Sehr durch die Mitte lastig, immerhin hat Lauge da gut funktioniert.
Zu Jeppson hat der Trainer wirklich nicht das große Vertrauen, in Hälfte 2 spielte die Rückraumreihe komplett durch. In der Phase in der er spielen durfte, spürte man durchaus seine Verunsicherung. Allerdings machte er diesmal keine Fehler, die machten da seine Nebenleute. Jeppson verwandelte hingegen recht sicher.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6664
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon Flink » 03.12.2018, 08:28

Denkbar knapp ja, Wetzlar hat alles aufgeboten, ja - aber warum hier und in der handballecke kolportiert wird, dass ein Unentschieden irgendwie gerechter gewesen wäre oder sich die Wetzlarer nicht belohnen konnten, verstehe ich nicht. Wofür belohnen? Sie hingen nun fast die gesamte Zeit 1 - 2 Tore hinterher, glichen zwar immer wieder aus, kamen aber nur einmal in Vorlage, mehr konnten sie die Schwäche der SG nicht nutzen, insofern spiegelt das Ergebnis, 1 vor in letzter Sekunde genau den Spielverlauf wider - damit können doch alle zufrieden sein. :mrgreen:
Wenn die Spieler das so erlebt haben wie ich, dann meinten sie so zwischen der 15. und 20. Minute, dass das Ding nicht gerade locker, aber doch recht sicher nach Hause zu bringen ist. Und haben es vielleicht ab der Zeit ein wenig unterschätzt. Nicht nur die Abwehr fahrig, hätte auch so reichen sollen, sondern jeder Spieler hat individuell ein bis drei Fehler gemacht, die so gehäuft sonst nicht auftreten, ob die langen Pässe von Buric oder später Wanne, das Ballvertändeln von Glandorf, die Fehlwürfe von Svan, die nicht ankommenden Kreisanspiele von Lauge und Gottfridsson - alles Kleinigkeiten, die zusammen ja schon 5 bis 6 Torchancen wären.
Ein Wackelspiel, das mit Glück gewonnen wurde, weiter gehts.
Wenn das Glück nun verbraucht ist, ok, damit müssen wir leben, aber wenn dann noch Pech hinzukommt, siehts übel aus. Zwischen diesen Extremen liegt dann souveräne Leistung, dann braucht man beides nicht.

Im Übrigen war das, was Lauge und Gottfridsson in der Schlussphase zusammen gespielt haben, schon sehr sehenswert, so harmonisierten sie letzte Saison bei Weitem nicht. Schade, dass das im Sommer zu Ende geht.
Und Röd und Jeppsson waren nun nicht besser als die alten zu Beginn, aber auch nicht schlechter in dieser Phase.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2802
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon Malenter SG Fan » 03.12.2018, 09:10

Nochmal kurz zu Zachariassen: Ich denke, er sollte lieber noch nicht spielen. Der hat ja längere Zeit nicht mittrainiert. Wenn er nun so fit ist, dass er mittrainieren kann, dann kann er vllt. gegen Melsungen auch wieder unter Wettkampfbedingungen mittun.
Und zu Jeppsson: Ich denke, dass er in der zweiten Hälfte aufgrund des langen Wechselweges und seiner Abwehrschwäche kaum noch gespielt hat. In den kommenden Spielen wird er sicher seine Spielanteile bekommen.
Malenter SG Fan
Member
 
Beiträge: 1239
Registriert: 25.10.2010, 18:56
Wohnort: Zwischen Flensburger Förde und Weser

Re: BL Flensburg:Wetzlar, 2.12.2018, 16 Uhr

Beitragvon Kay » 03.12.2018, 12:05

Das sich die Wetzlarer nicht belohnt haben sollen, ist blühender Unsinn, es war ein Start- Ziel- Verlauf, die SG lag nie zurück!

Der Grund für die Zitterpartie liegt mMn in der Ungeduld der SG begründet. Sie wollte Wetzlar früh bezwingen, verdaddelte aber gerade in der ersten Viertelstunde jede Menge vorne, suchte den schnellen aber überhasteten Abschluss. Das gab viel Last in der Abwehr und die wurde immer unsicherer!

Das Angriffsspiel muss nicht immer im Höllentempo überfallartig laufen, 1. Welle Ok, aber 2. und 3. mit etwas mehr Ruhe, etwas längere Angriffe und bei Lücken sichere Abschlüsse tun es auch. Wenn Jeppsson anstatt zu ballern nochmal und nochmal spielt, raunt die Halle, aber: er hat es gestern besser gemacht als zuletzt.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11059
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Nächste

Zurück zu SG Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste