CL 1/4-Finale Montpellier:Flensburg, 29.4.2018

Hier geht es um Diskussionen rund um die Spiele der SG

Moderatoren: Jan, Ki

Re: CL 1/4-Finale Montpellier:Flensburg, 29.4.2018

Beitragvon koecken » 01.05.2018, 09:01

gartenzwerg hat geschrieben:
zocker22 hat geschrieben:Ein Trainer, der mich jedes Jahr wieder begeistert, ist Kay Wandschneider aus Wetzlar. Der verliert jedes Jahr wieder sehr gute Spieler und schafft es jedes Jahr wieder, das beste aus seiner Mannschaft herauszuholen.
Ich glaube aber kaum, dass die SG sich von Machulla trennt.


Das wäre sogar ein Option wo ich sagen würde da bin Ich für einen Trainerwechsel, obwohl ich der Meinung bin, dass man sich die nächste Saison mit Machulla angucken sollte. Es gab auch viel gutes diese Saison und er wird sicher reflektieren und aus den Spielen gegen Montpellier und Kiel Schlüsse ziehen und neue Erfahrung sammeln.
Wandschneider hat aber schon mehrmal gesagt, dass er sich in Wetzlar wohl fühlt und nicht wirklich weg möchte und selbst da weiß man nicht wie es bei einem großen Verein funktionieren würde, die Ansprüche und der Druck sind ganz was anderes als in Wetzlar. Aber wer sich zB einen Roth in Flensburg wünscht dem würde ich Handballkenntnisse absprechen.


Immer diese Allwissenden, die jede andere Meinung mit totaler Unkenntnis vom Handball und Unterstellungen von Eventfan bis Schönwetterfan belegen. Kopschüttel

Roth hat die MT natürlich mit totalem Glück und ohne jeglichem Handballverstand nach relativ weit oben geführt.

Ich verlängere meine Dauerkarte dann nochmal um weitere 20 Jahre, vielleicht bin ich dann so weit und kann mit den übrigen Schreibern mithalten in Bezug darauf die Lage der SG handballtechnisch korrekt würdigen zu können.
koecken
 
Beiträge: 17
Registriert: 11.10.2007, 08:38

Re: CL 1/4-Finale Montpellier:Flensburg, 29.4.2018

Beitragvon Fein Raus » 01.05.2018, 09:43

Der Trainer macht eine ausgezeichnet Arbeit. Die Aufstellung und die Einstellung der Mannschaft stimmen. Schließlich führt beides zu den vielen Torchancen. Wenn diese nicht genutzt werden, kann der Trainer wenig daran ändern. Gestandene Nationalspieler sollten Chancen verwerten können. Das kann kein Trainer oder Psychologe beeinflussen.

Objektiv gehört die SG nicht zu den Top 4 in Europa. Dagegen die Mannschaften, die sich für Köln qualifiziert haben, schon (der THW hätte es auch verdient).

Wer mit Niederlagen ein Problem hat, muss sich halt einen anderen Verein suchen oder zum Fußball gegen Drochtersen gehen. Besser wäre, selbst Verantwortung als Trainer zu übernehmen und mit Schnarup-Thumby II anzufangen. Mal sehen, ob die Karriere der Forums-Experten dann weiter geht. :mrgreen:

Wir haben unsere Dauerkarte selbstverständlich schon bestellt und freuen uns auf das nächsten Spiele der SG.

Einmal Flensburg - immer Flensburg.

Gruß FR.
Fein Raus
Member
 
Beiträge: 1540
Registriert: 28.02.2001, 01:01

Re: CL 1/4-Finale Montpellier:Flensburg, 29.4.2018

Beitragvon balu » 01.05.2018, 11:13

Fein Raus hat geschrieben:Der Trainer macht eine ausgezeichnet Arbeit. Die Aufstellung und die Einstellung der Mannschaft stimmen. Schließlich führt beides zu den vielen Torchancen. Wenn diese nicht genutzt werden, kann der Trainer wenig daran ändern. Gestandene Nationalspieler sollten Chancen verwerten können. Das kann kein Trainer oder Psychologe beeinflussen.

Objektiv gehört die SG nicht zu den Top 4 in Europa. Dagegen die Mannschaften, die sich für Köln qualifiziert haben, schon (der THW hätte es auch verdient).

Wer mit Niederlagen ein Problem hat, muss sich halt einen anderen Verein suchen oder zum Fußball gegen Drochtersen gehen. Besser wäre, selbst Verantwortung als Trainer zu übernehmen und mit Schnarup-Thumby II anzufangen. Mal sehen, ob die Karriere der Forums-Experten dann weiter geht. :mrgreen:

Wir haben unsere Dauerkarte selbstverständlich schon bestellt und freuen uns auf das nächsten Spiele der SG.

Einmal Flensburg - immer Flensburg.

Gruß FR.


Niederlagen wird es immer wieder geben. Es geht in diesem Spiel jedoch um das wie. Und auch der Trainer trägt Verantwortung
an der Niederlage. Bei so einer Klatsche muß sich jeder in der Manschaft hinterfragen was er falsch gemacht hat.
Letzendlich gilt es daraus zu lernen und abzustellen.
balu
Junior Member
 
Beiträge: 75
Registriert: 26.12.2010, 11:54

Re: CL 1/4-Finale Montpellier:Flensburg, 29.4.2018

Beitragvon Krusty » 01.05.2018, 11:35

Die alten Recken melden sich in harten Zeiten zurück... :wink:

Ein SG Fan muss hart im Nehmen sein. In Kiel können sie 3 Saisons in Folge (wir vergessen mal den Pokal letztes Jahr) komplett vermasseln und schaffen es trotzdem am Ende dieser Saison sich positiv darzustellen. Und man hat 3 Jahre lang an Alfred festgehalten, den man in jedem anderen Club schon lange in die Wüste geschickt hätte...

Das heißt jetzt nicht, dass wir 3 Jahre an Machulla festhalten sollten, wenn absolut keine Entwicklung nach oben stattfinden sollte. Aber nach dieser ersten Saison, die ja durchaus auch Gutes zu bieten hatte, gleich alles in Frage zu stellen ist kompletter Unfug. Klar, den SG-Titel Vizemeister sollten wir schon erringen (nicht nur wegen der CL) und das ist aus eigener Kraft möglich, auch wenn der THW im Moment wie eine Herkulesaufgabe erscheint. Aber das wäre natürlich eine mögliche Rehabilitation...

Nächste Saison wird die Nagelprobe für den jungen Trainer. Da wird auch keiner Wunder erwarten (wenn die Saison auch nur annähernd so läuft, wie die jetzige wird das schon ein Erfolg sein) aber die verwöhnten Fans haben hohe Erwartungen. Man wird sehen.....
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 8064
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: CL 1/4-Finale Montpellier:Flensburg, 29.4.2018

Beitragvon Tyskemeister » 01.05.2018, 14:32

Nehmen wir mal Bennet Wiegert von Magdeburg. Den wollten sie im ersten Jahr auch zum Teufel schicken- das Publikum in Magdeburg ist unserem sehr ähnlich in Leidenschaft und Kritikfreude. Und jetzt? Er hat eine Mannschaft geformt, die sehr unangenehm zu spielen und kaum zu schlagen ist. Dieses Trainerhopping sollten wir anderen überlassen und die Meckerheinis ignorieren. Alles in allem eine Saison, die in der Meisterschaft meine persönlichen Erwartungen sogar etwas übertrifft. Das Spiel in vom Sonntag war richtig übel und die Viertelfinalniederlage im Pokal auch. Das war"s aber auch schon.
..erst wenn alles scheißegal ist, macht das Leben wieder Spaß- Element of crime
Benutzeravatar
Tyskemeister
Member
 
Beiträge: 308
Registriert: 22.04.2005, 15:35
Wohnort: Flensburg

Re: CL 1/4-Finale Montpellier:Flensburg, 29.4.2018

Beitragvon 32:31 » 01.05.2018, 17:13

Tyskemeister hat geschrieben:Nehmen wir mal Bennet Wiegert von Magdeburg. Den wollten sie im ersten Jahr auch zum Teufel schicken- das Publikum in Magdeburg ist unserem sehr ähnlich in Leidenschaft und Kritikfreude. Und jetzt? Er hat eine Mannschaft geformt, die sehr unangenehm zu spielen und kaum zu schlagen ist. Dieses Trainerhopping sollten wir anderen überlassen und die Meckerheinis ignorieren. Alles in allem eine Saison, die in der Meisterschaft meine persönlichen Erwartungen sogar etwas übertrifft. Das Spiel in vom Sonntag war richtig übel und die Viertelfinalniederlage im Pokal auch. Das war"s aber auch schon.


Das ist exakt auch meine Meinung. Danke, hätte ich nicht besser formulieren können.
32:31
Member
 
Beiträge: 761
Registriert: 14.04.2008, 21:16
Wohnort: Nahe Flensburg

Re: CL 1/4-Finale Montpellier:Flensburg, 29.4.2018

Beitragvon Lobster » 02.05.2018, 06:45

32:31 hat geschrieben:
Tyskemeister hat geschrieben:Nehmen wir mal Bennet Wiegert von Magdeburg. Den wollten sie im ersten Jahr auch zum Teufel schicken- das Publikum in Magdeburg ist unserem sehr ähnlich in Leidenschaft und Kritikfreude. Und jetzt? Er hat eine Mannschaft geformt, die sehr unangenehm zu spielen und kaum zu schlagen ist. Dieses Trainerhopping sollten wir anderen überlassen und die Meckerheinis ignorieren. Alles in allem eine Saison, die in der Meisterschaft meine persönlichen Erwartungen sogar etwas übertrifft. Das Spiel in vom Sonntag war richtig übel und die Viertelfinalniederlage im Pokal auch. Das war"s aber auch schon.


Das ist exakt auch meine Meinung. Danke, hätte ich nicht besser formulieren können.


Dem schließe ich mich vollumfänglich an!
Lobster
Member
 
Beiträge: 354
Registriert: 20.03.2006, 19:50

Re: CL 1/4-Finale Montpellier:Flensburg, 29.4.2018

Beitragvon Flink » 02.05.2018, 17:33

Lobster hat geschrieben:
32:31 hat geschrieben:
Tyskemeister hat geschrieben:Das Spiel in vom Sonntag war richtig übel und die Viertelfinalniederlage im Pokal auch. Das war"s aber auch schon.

Das ist exakt auch meine Meinung. Danke, hätte ich nicht besser formulieren können.

Dem schließe ich mich vollumfänglich an!
Finde ich ebenso. Und an die alles-in-Frage-Steller: Quervergleiche sind natürlich doof, aber was sollen die Titelaspiranten Barcelona und Veszprem sagen? :wink: Ok, bei den Ungarn gab es öffentliche Androhungen von Gehaltskürzungen, aber diese peinliche Schiene will doch hier hoffentlich niemand fahren? :roll:

Was wäre bei einem anderen SG-Spiel anders geworden? Bei einem Sieg hätten die meisten (außer den ewigen Propheten) gesagt, fast alles richtig gemacht, der Umbruch kann kommen. Bei einer knappen Niederlage wären alle traurig, alle hätten gesagt, so kann man verlieren, blöde Saison, nächste wird besser. Nach diesem Debakel-Spiel wird nun gänzlich alles, Spieler, Trainer, Manager, Spielsystem in Frage gestellt? Was hattet ihr erwartet? Zugegeben ein schöneres Spiel gegen Montpellier - aber was, bezogen auf die CL hätte anders laufen sollen, bzw. können?
Da kann man auch nur sagen: schnell abhaken, nächste Saison kann kommen. Vorher bitte noch Platz zwei mitnehmen.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2802
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: CL 1/4-Finale Montpellier:Flensburg, 29.4.2018

Beitragvon Skinny Urios » 03.05.2018, 06:42

Ich hab auch lieber ein Spiel, was richtig in die Binsen geht, als mehrere Spiele, die knapp verloren werden.

Ich denke Machulla macht einen guten Job für sein erstes Jahr, ihn direkt nach einer krachenden Niederlage anzuzählen, entspricht nicht meinem SG-Selbstverständnis.
Ich denke die nächste Saison wird eine neue "Aufbruch"-Stimmung entfachen können, wenn wir viele neue Gesichter begrüßen dürfen und uns insgesamt deutlich verjüngen. Mittlerweile ein dringend notwendiger Schritt.

Und letzten Endes sind wir ja nicht an einer schwachen Mannschaft gescheitert - es hat schon seine Gründe, warum Barcelona gegen Montpellier rausgeflogen ist.
Skinny Urios
Member
 
Beiträge: 216
Registriert: 31.01.2010, 15:29
Wohnort: Schleswig

Vorherige

Zurück zu SG Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste