HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Hier geht es um Diskussionen rund um die Spiele der SG

Moderatoren: Jan, Ki

HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon noch ein fan » 14.12.2017, 20:29

Nach dem letzten Desaster, Debakel, der deftigen Demontage vom letzten Sonntag hat man eine ganze Woche Zeit das verlorene Derby zu verarbeiten. So lange Pausen war man lange Zeit nicht gewohnt und mit dem vorherigen engen Spielplan ist man eigentlich ganz gut gefahren. Aber vielleicht hat man Ideen entwickelt wie man es deutlich besser machen kann.
Ich hoffe und erwarte das die Mannschaft ein Zeichen setzt, das richtige natürlich. An der Chancenverwertung muss man aber ordentlich arbeiten. Wetzlar hat da einen ganz brauchbaren Torhüter, den man nicht unnötig zum Helden machen sollte. Das kann er nächstes Jahr nachholen. :wink: Und diesen quirligen Kreisläufer sollte man gern auch in den Griff bekommen, der bereitet der SG auch ganz gern mal Probleme. Wetzlar wird also kein so ganz einfacher Gegner.
Konzentration und der notwendige Biss sind zwingend erforderlich und die Beherzigung der Vranjes Ansage:
".... und zurücklaufen. Bitte!"
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6722
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon Flink » 15.12.2017, 13:43

Noch kein Vorbericht zum Wetzlarspiel auf der SG-Seite - so tief sitzt der Schock nach dem letzten Spiel? :shock:
Hoffentlich sind alle Mann an Bord und auch Jim erhält seine ersten Einsatzminuten nach der Verletzung. Wird nicht einfach, gegen Wetzlar eh nicht und nach dem letzten Spiel schon gar nicht, die werden sicher nicht als Aufbaugegner herhalten wollen. Aber nach der Pleite des THW gegen Gummersbach, der Pleite der SG gegen den THW, der Pleite der Füchse gegen die Löwen sollte mit dem Pleitenpech der Favoriten mal Schluss sein, so rein statistisch gesehen. :wink:
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2854
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon fan rd » 15.12.2017, 16:05

neben der HSG könnte in meinen Augen auch die SG ihre Abwehr etwas offensiver und aggressiver interpretieren.
Vielleicht stellen wir auch den Gegner vor neue Herausforderungen oder heben uns das für die Löwen auf.
Bin gespannt wie die Serie laufen wird.
fan rd
Member
 
Beiträge: 334
Registriert: 18.11.2010, 21:40

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon Kay » 15.12.2017, 17:52

Dierk Schmäschke sah im sky-talk ein Mentalitäts-Problem, MM im heutigen newsletter keins, na ja....

Gegen Wetzlar gewinnen und weiter gehts im Schweinegalopp bis Weihnachten. Kann mir vorstellen, dass bei der Anzahl von Spielen schon mal ein Déjà-vu passiert wie gegen Kiel, analog zu Kiel in Gummerbach!
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11113
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon Malenter SG Fan » 17.12.2017, 13:08

Puuuuuhhhh...
Wetzlar hat ne TW-Quote von 50% laut DKB-HBL-Ticker... scheint ein schlechtes Spiel mit vielen Fehlern zu sein. 9:11-Pausenrückstand.
...ein typisches Auswärtsspiel :roll:
Malenter SG Fan
Member
 
Beiträge: 1245
Registriert: 25.10.2010, 18:56
Wohnort: Zwischen Flensburger Förde und Weser

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon baloo » 17.12.2017, 13:15

Es ist bisher praktisch eine Fortsetzung der THW-Spiele. Vorne sehr statisch und ideenlos. Lediglich Glandorf mit halbwegs vernünftiger Quote. Das Wurfverhalten der anderen gegenüber Buric erinnert ein wenig an das Wurfverhalten der SG-Spieler gegen Andi Wolff - Hose voll und zum Teil extrem schlecht platziert...
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1607
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon Bubi Schleswig » 17.12.2017, 13:17

die SG zeigt in der ersten Halbzeit soetwas wie "Offenbarungseid 2.0".
das ist grausam mitanzusehen und hat mit einer Spitzenmannschaft aber auch so gar nichts zu tun!
Bubi Schleswig
Member
 
Beiträge: 880
Registriert: 01.12.2007, 10:04
Wohnort: Schleswig

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon Flink » 17.12.2017, 13:24

Die Mannschaft wirkt sehr verunsichert. Sie bemühen sich um ruhiges Spiel, vielleicht die beste Lösung, um Sicherheit zu bekommen. Buric ist gut, aber Wetzlar heute nicht unbedingt unschlagbar.
Die Schiedsrichter pfeifen ohne wirkliche Linie, ist für die Spieler hüben wie drüben schwer nachzuvollziehen und sich drauf einzustellen. Allerdings hab ich Verständnis, dass sie nicht sehen, dass Svan nicht mit dem Fuß am Ball war (in der Zeitlupe wurde es deutlich), da muss Svan sich nicht so lange drüber aufregen, ging ja nur um einen Freiwurf. Und dass Gottfridsson der Übeltäter mit der Hand im Gesicht war, haben sie auch richtig erkannt, das Publikum hätte lieber wieder Svan gesehen. :wink:
Jim hätte sich wohl auch einen glücklicheren Einstand nach drei Monaten Verletzung gewünscht (übrigens unbemerkt vom Kommentator).
Ganz unerträglich genau dieser. Mit einem besseren Spiel der SG könnte man ihn besser ertragen. Also bitte, die zweite Hälfte nutzen. :wink:

Unsere Abwehr im Übrigen nicht ganz schlecht, das gerne so bleiben.
Zuletzt geändert von Flink am 17.12.2017, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2854
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon baloo » 17.12.2017, 13:24

Zu unserem Glück hat die HSG Alexander Herrmann! Der hält uns im Spiel...
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1607
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon baloo » 17.12.2017, 13:27

Wenn Jeppsson nicht bald mal selbst wirft, wenn er frei ist, bekomme ich eine Krise...
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1607
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon Kay » 17.12.2017, 13:35

45. Min. erste Führung, 13:14.

Wetzlarer kämpfen, stehen kompakt und liefern der SG ein schweres Kampfspiel, das ist beileibe nicht einfach da! Der Slowene Buric hält leider gut.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11113
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon Malenter SG Fan » 17.12.2017, 13:58

23:18, noch drei Minuten - Auswärtssieg :D
Mahé scheint das Spiel an sich zu reißen und damit diesmal Erfolg zu haben?
Malenter SG Fan
Member
 
Beiträge: 1245
Registriert: 25.10.2010, 18:56
Wohnort: Zwischen Flensburger Förde und Weser

HSG Wetzlar:SG 19:24

Beitragvon Kay » 17.12.2017, 14:04

Flensburg gewinnt aufgrund der starken zweiten Halbzeit, wo man Schwächen der HSG konsequent nutzen und das Spiel umbiegen konnte. Gutes Rückzugs- und Abwehr- Verhalten, Lauge, Mahè stark. Klare Steigerung, die SG zeigte sich aufgeräumt und mental robust.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11113
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon Rafi1995 » 17.12.2017, 14:13

Überragend heute: Andersson, Buric
Stark: Abwehr und Mahe - Mit Mahe kam der Spielwitz, ich hatte ihn mir schon früher gewünscht gegen so eine offene 6:0 Deckung. Besonders durch sein 1:1 sehr stark
Lauge anfangs doch sehr schwach, Glandorf eher unkonstant, wie aber auch der Rest des Teams.
Schwach: Die Schiedsrichter - keine Linie, unglückliche Entscheidungen
Sehr schwach: Der Kommentator - Gar kein Verstand vom Handballspiel, stellt keine Schiedsrichterentscheidung in Frage. Höhepunkte negativer Art setzte er dadurch, dass er Dinge, die man durch vorheriges informieren abstellen könnte, erzählte wie Möller würde ab nächster Saison zusammen mit Buric das Tor hüten oder Mahe und Buric sind nächstes Jahr Teamkollegen.

Gewünscht hätte ich mir ich Zachariassen gegen die Offensive Deckung. Ansonsten einfach zufrieden sein und Punkte mitnehmen. Ist nicht selbstverständlich in Wetzlar zu gewinnen.
Rafi1995
Junior Member
 
Beiträge: 185
Registriert: 05.01.2010, 22:45

Re: HSG Wetzlar:SG, 17.12.17, 12.30 Uhr

Beitragvon Bubi Schleswig » 17.12.2017, 14:21

das ist gerade nochmal gut gegangen!
Aufgrund einer ergeblichen Steigerung im Angriff und mit Mahé, der diesmal den Ausschlag gab.
In Mannheim muss sich der Angriff weiter steigern und die Abwehr so bleiben, sonst geht man unter!
Bubi Schleswig
Member
 
Beiträge: 880
Registriert: 01.12.2007, 10:04
Wohnort: Schleswig

Nächste

Zurück zu SG Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste