Stimmung in der Halle

Alles was nicht in die anderen Foren passt

Moderatoren: Jan, Ki

Stimmung in der Halle

Beitragvon Taruper » 25.10.2016, 11:12

Ljubomir Vranjes hat einen offenen Brief an die Fans verfasst (Quelle facebook):

Liebe SG Flensburg Handewitt Fans!
Ich sitze gerade im Bus auf dem weg nach hause von Wetzlar, wir haben gewonnen und und gut gespielt. Jetzt ist Zeit um sich für nächstes Spiel zu vorbereiten und dann habe ich auf euch gedacht.
Ich möchte mich persönlich bei euch melden. Es ist mir wichtig, euch allen zu erklären, warum ich so stark reagiert habe bei unserem letzten Heimspiel. Das hatte nichts mit unserem Fehlstart gegen Plock zu tun, wie viele das verstanden haben. Seit dem 1. Spieltag dieser Saison ist die Stimmung in der Flens Arena viel leiser geworden. Wir haben in Spielen wie zB. gegen Magdeburg und auch gegen Veszprem ein super Unterstützung von euch allen gespürt. Man kann vielleicht auch einen Teil vom Spiel gegen Barcelona dazu rechnen. Jetzt gegen Plock hat die Halle die Mannschaft wieder fast das ganze Spiel nach vorne gepuscht, alle die da waren, haben das gesehen und gespürt wie unsere Zuschauer der Mannschaft nach vorne helfen kann. Aber sonst war das leider meistens sehr sehr ruhig in der Halle. Wir haben 7 Heimspiele schon gespielt, das sind insgesamt 420 Minuten. Die Frage, die ich mir gestellt habe, was meine ich mit Unterstützung!? Bei unserem Einlauf laut zu sein? Bei einem Tor zu klatschen? Bei den gegnerischen Angriffen zu pfeifen? Aufzustehen und laut Flensburg zu schreien? Das kann natürlich alles davon sein oder aber ich gucke nur zu und wenn jemand ein schönes Tor macht, dann reagiere ich! Alle haben ihre Meinung wenn es darum geht, was Unterstützung bedeutet und was ist eigentlich falsch daran , nichts! Wenn du in der Halle bist, dann unterstützt du uns. Ich bin seit 2006 in diesem Verein und ich kann natürlich nur für mich selbst sprechen aber es gibt wirklich viel viel Verbesserungspotenzial. Wenn ich unsere Spiele vom letzten Jahr analysiere und die Spiele von diesem Jahr, dann kann man die Stimmung nicht vergleichen. Das ist so. Vielleicht ist das selbstverständlich für viele Fans, dass wir unsere Spiele zu Hause gewinnen und das wir keine Stimmung in der Halle brauchen aber die Wahrheit ist eine ganz andere! Alle Mannschaften haben Potential jeden Gegner zu schlagen und deswegen ist es so wichtig, dass wir zu Hause nicht nur 7 auf dem Feld sind, sondern das wir jedes Mal den 8. Mann hinter uns spüren. Ob wir gewinnen oder verlieren ist dann etwas anderes, dann wissen wir das alle hinter uns stehen. Wir haben immer alles zusammen gemacht und deswegen haben wir fast nie zu Hause verloren, wir arbeiten in einem der geilsten Vereine mit den geilsten Fans in Deutschland. Ich weiß, dass ich meine Jungs hinter mir habe wenn ich euch das so deutlich sage aber was ich euch jetzt schreibe, geht nur auf meine Kappe und kein Spieler oder Verantwortlicher im Verein hat etwas mit diesem Brief zu tun. Wenn ihr sauer seid , ist es mir wichtig, dass ihr auf mich persönlich sauer seid. Nach dem Spiel, habe ich noch viele Emotionen gehabt, erstens, weil wir nicht gut gespielt haben, warum auch immer, aber da waren auch viele persönliche Emotionen die ich gehabt habe. Ich habe dann nach dem Spiel ganz deutlich gesagt, wenn man uns nicht unterstützen will, kann man zu Hause bleiben! Es ist natürlich jetzt im Nachhinein unglücklich formuliert und Unprofessionell von mir aber ich hoffe ,dass ihr heute versteht, was ich damit ausdrücken wollte. Wenn ich euch verletzt habe, sage ich ganz ehrlich, dass es mir leid tut und ich entschuldige mich. Ich möchte so viele Fans wie möglich erreichen und das ist durch Media am einfachsten. Es war ein Champions League Spiel, das um 18:30 anfing und deshalb waren wahrscheinlich nicht alle in der Halle. Ihr zahlt das Ticket, ihr kommt vielleicht direkt von der Arbeit und ihr habt vielleicht auch einen guten oder einen schlechten Tag gehabt und ihr habt eure eigenen Probleme. Genau so, liebe Fans, kann das meinen Spielern auch passieren. Und ich weiß, dass Ihr nichts machen müsst, denn es ist euer Recht , in der Halle zu machen was ihr wollt . Ich möchte nur die Hölle Nord wieder aufwecken, denn das war eigentlich meine Intention mit allem und das kam sehr spontan. Ich habe nach dem Spiel auch gesagt, dass ich meine Spieler liebe und die haben auch die Liebe von euch verdient. Natürlich habt ihr unseren Verein und die Spieler lieb. Aber ich möchte, dass wir uns alle nicht nur daran erinnern wenn wir gut spielen sondern ich meine, dass wir das auch brauchen wenn wir Sch... spielen, wie am letzten Mittwoch und trotzdem haben wir gewonnen. Wir spielen fast jeden dritten Tag und wir können natürlich auch mal schlechte Tage haben und das muss ich als Trainer akzeptieren. Meine Aufgabe ist die Mannschaft taktisch und physisch zu vorbereiten, das klappt meistens aber ab und zu nicht.
Aber lieber Fans meine Jungs geben immer alles für die Mannschaft, für Euch und den Verein, immer !!! Man kann nie Liebe von jemandem fordern und ich bin der Meinung, dass es von innen kommen soll. Ich bin ein Mensch der viele Emotionen hat und deshalb kann ich nicht ohne Liebe mit meinen Spielern arbeiten. Handball liebe ich auch, ich habe das Glück, dass es meine Arbeit ist. Jedes Mal wenn ich zu einem Heimspiel fahre und ich in der Halle vor euch stehe, kriege ich Gänsehaut. Ich versuche immer meine Spieler und mich selbst so anzufeuern, damit wir euch jedesmal das wichtigste in der Halle geben können. Das ist Leidenschaft, das ist Respekt , das ist der Wille nie aufzugeben und das sie jedesmal zeigen wenn sie unser Trikot anziehen , wie stolz sie sind dieses Trikot zu tragen. Weil wir sind SG Flensburg Handewitt! So lange ich in diesem Verein arbeite werde ich alles tun um Siege mit euch und meine Jungs zu feiern aber auch Niederlage zusammen zu überstehen und Mut ein und der andere zu geben um nächstes mal weiterzukommen. Lieber Fans wir wollen nächsten Schritt nehmen und das gemeinsam, wir brauchen euch.
Wir sehen uns in der Halle!
Euer Ljubo!

Von meinem iPhone gesendet
Zuletzt geändert von Taruper am 25.10.2016, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Taruper
Member
 
Beiträge: 1768
Registriert: 21.12.2006, 14:18
Wohnort: FL

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon Taruper » 25.10.2016, 11:38

Auch einem Ljubomir Vranjes ist scheinbar aufgefallen, dass sich die lautstarke Ultra Gruppierung, welche jahrelang für eine außergewöhnliche Stimmung und einem 60 minütigen Support gesorgt hat, im Sommer aufgelöst hat. Das die Stimmung in den bisherigen Saisonspielen ungewohnt leise, ruhig bzw bisweilen emotionlos erscheint, ist alleine dem Umstand geschuldet, dass sich bisher kein "Ersatz" für die Ultra-Stimmung aufgedrängt hat. Und ích erwarte auch zukünftig nicht, dass sich eine Gruppierung findet, die einen ähnlich leidenschaftlichen Support aufbieten wird.
Wie kann man Vranjes Posting auffassen? Ist es ein verzweifelter Hilferuf in Richtung der sich aufgelösten Ultras Flensburg? Möchte er tatsächlich von den vielen betagten Sitzplatz- und den mittlerweile zahlreichen unkundigen Zuschauern 60min lautstarke Unterstützung verlangen? Immer wieder wurden die Ultras, in vielen Fällen auch zu Recht, verflucht, es wurden Hallenverbote gefordert, diese teilweise sogar ausgesprochen. Ständige verbale und sogar physische Entgleisungen gegenüber Spielern (teilweise eigenen Spielern), Schiedrichtern oder Fans. Einige Idioten der Gruppierung wurden polizeilich aktenkundig, all das kann man nicht gutheißen und gehört in keine Handballhalle.
Es bleibt jedoch festzuhalten, dass diese Gruppierung jahrelang der Stimmungsmotor in der Hölle Norde gewesen ist.
Benutzeravatar
Taruper
Member
 
Beiträge: 1768
Registriert: 21.12.2006, 14:18
Wohnort: FL

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon baloo » 25.10.2016, 16:14

Es ist gerade ein schwieriger Grad in dieser Saison zu beschreiten. Vom Potential her sind wir ganz klar Favorit Nummer eins auf den Titel. Und da ist es irgendwie schade, daß es scheinbar nicht möglich ist, diesen Traum eine ganze Saison zu träumen. Stattdessen eröffnen sich bereits zum Saisonstart immer wieder neue Baustellen:
- viele Verträge laufen aus und einige Spiler schauen ausgerechnet jetzt in eine ungewisse Zukunft
- die ungeliebte Ultragruppierung hat sich zur Freude vieler (auch meiner) aufgelöst
- dadurch ist ein ausgerechnet jetzt nicht benötigtes Stimmungsvakuum entstanden
- wir haben einen gänzlich unpassenden Zeitpunkt für eine Neufindung innerhalb der Halle
- nun entstehen zudem unnötige Spannungen zwischen Halle und Trainer
- der Brief ist eine - finde ich - eher halbherzige Entschuldigung mit weiteren Vorwürfen zwischen den Zeilen
- dann ist da noch der unbekannt im Raum stehende "harte Schlag intern", den Ljubo angedeutet hat und den niemand von Außerhalb einordnen kann

Alles das sind Dinge, die es jahrelang in Flensburg nicht gegeben hat. Und die wir ausgerechnet in dieser Saison so gar nicht gebrauchen können. Wenn es so weiter geht, kosten diese uns wahrscheinlich irgendwann die entscheidenden Punkte - und was dann abgeht möchte ich lieber gar nicht wissen/erleben.
Wie bereits hier schon einmal geschrieben, brauchen wir in der Halle ganz sicher keine Ultras mehr. Allerdings braucht diese Halle ganz dringend wieder einen Tonangeber für gängige Gesänge oder Anfeuerungen. Was wir nicht brauchen sind Selbstdarsteller und selbstgedichtete Lieder, die niemand kennt...
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1629
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon eeek » 25.10.2016, 17:27

baloo hat geschrieben:Wie bereits hier schon einmal geschrieben, brauchen wir in der Halle ganz sicher keine Ultras mehr. Allerdings braucht diese Halle ganz dringend wieder einen Tonangeber für gängige Gesänge oder Anfeuerungen.

Genau so ist es.

Es zeigt sich gerade sehr schön, wie schädlich der Anspruch der Ultras auf das absolute Stimmungsmonopol für das Entstehen einer lebendigen und vielfältigen Fankultur in der Halle war.

Und es mag ja Geschmackssache sein, aber mir ist es lieber, die Halle ist mal ein paar Minuten in Schockstarre ob es Gebotenen und reagiert dann geschlossen auf einen einzigen Impuls, als 60 Minuten beliebige Geräuschkulisse, dirigiert von jemandem, der mit dem Rücken zum Spielgeschehen steht. Stimmung lebt IMO von den wechselseitigen Impulsen zwischen Mannschaft und Publikum. YMMV.
Norwich lose again. Oh dearie dearie dearie me. The optimist in me believes that we're getting our bad results out of the way.
Stephen Fry on Twitter
Benutzeravatar
eeek
Member
 
Beiträge: 1562
Registriert: 08.11.2007, 18:01

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon Flink » 25.10.2016, 19:47

noch ein fan hat geschrieben:Eine Regenbogenfahne am Trommelpodest reicht da nicht, ist nur für die Optik.

Einspruch: Eine Regenbogenfahne zeigt immer eine Haltung und ist nicht nur für die Optik! Deshalb unbedingt und eindrücklich das genau richtige Symbol am genau richtigen Platz. Aber nichts für die Akkustik, stimmt. :wink:

baloo hat geschrieben:der Brief ist eine - finde ich - eher halbherzige Entschuldigung mit weiteren Vorwürfen zwischen den Zeilen
Man kann, wenn man will :wink: , Vranjes vielleicht so einiges vorhalten, aber bestimmt nie und nimmer "Halbherzigkeit". Soviel Herz, sich in dieser sehr persönlichen Weise an die Fans zu wenden und seine Sicht der Dinge zu schildern und um Verständnis zu werben und auf das gemeinsame Ziel zu verweisen, gibt es wohl selbst in der muggeligen Handballwelt selten, von der übrigen harten Welt, die uns sonst noch umgibt, mal ganz zu schweigen.
Da stellt sich einer offen und ehrlich auf den medialen Präsentierteller und du sagst halbherzig dazu? :(
Zugegeben, ich gehörte zu den Sofasitzern und kann nicht beurteilen, ob ich mich auch beschimpft gefühlt hätte - vermutlich ja, aber gerade dann sollte ich erleichtert ob dieses Briefes sein, der versucht, Dinge begreiflich zu machen.

Man kann sicher immer über Verbesserungen in der Stimmung bei den Fans nachdenken und diskutieren, vielleicht heuer mehr denn sonst, ob trommeln oder singen, rufen oder Transpis, gemeinsam ist da das Zauberwort.
Aber mit diesem Brief von Vranjes hoffe ich nur darauf, dass sich jede*r nach dem Lesen ein wenig betroffen fühlt und sich fragt, was kann ich (insbesondere in Hinblick auf morgen) tun, um zur Anfeuerung der Mannschaft beizutragen. Wenn da nur jede*r Zweite erreicht wird, werden wir sehen, was los ist.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2894
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon baloo » 25.10.2016, 20:40

Dann werde ich Dir meine Einschätzung, warum ich zu "halbherzig" komme, noch einmal erklären.
Ich empfinde ein Entschuldigungsschreiben, in dem Vorwürfe nochmals bekräftigt werden, nicht als Entschuldigung. Für mich sind seine Aussagen eher eine (nachvollziehbare) Erklärung seiner Sichtweise sowie ein Denkanstoß in Richtung Publikum. Insofern kann ich seine Worte verstehen und nachvollziehen. Nur finde ich, daß bei einer (richtigen) Aufzählung der Veränderungen eine Entschuldigung dann eher fehl am Platz ist, wenn gleichzeitig die (richtige) Kritik erneuert und bekräftigt wird.
Wie Du aus meinen Zeilen erkennen kannst, finde ich, daß in seinen Worten ein riesiger Berg Wahrheit liegt und sein Herzblut will ich ihm um Gotteswillen niemals absprechen, da ich ihn noch immer für unser größtes Plus halte.
Nur beides miteinander zu kombinieren finde ich unglücklich. Und daher komme ich zu dem Ergebnis "halbherzig"!
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1629
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon noch ein fan » 26.10.2016, 07:33

Lt. Eigenlob soll heute in den Nordausgaben des sh:z ein guter Kommentar von einem H. Albrecht erscheinen.
Kann das vielleicht jemand aus dem wahren Norden posten?
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6759
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon Taruper » 26.10.2016, 10:09

Quelle Flensburger Tageblatt:
Eingeworfen
Aufstehen, kämpfen und siegen!
Frank Albrecht

„Zeit macht nur vor dem Teufel halt, denn er wird niemals alt, die Hölle wird nicht kalt“ – so röhrte dereinst Schlager-Barde Barry Ryan.

Er hat sich geirrt. Zumindest ist die „Hölle-Nord“ erheblich abgekühlt. Und SG-Trainer Ljubomir Vranjes hat eigentlich nur laut gesagt, was die leisen Fans schon lange selbst spüren: Dem „8. Mann“ ist die Puste ausgegangen. Die Gründe für den Klimawandel in der Flens-Arena sind vielfältig. Zunächst sind ausgerechnet die häufig beschimpften Bösewichter von der Nordtribüne nicht gleichwertig zu ersetzen. Nachdem die „Ultras“ – warum auch immer – ihren Support eingestellt haben, herrscht oft tote Hose. Bei ihrem „Einmal Flensburg, immer Flensburg“ war die Gegenseite im Block O sofort mit dabei. Und damit stieg die Kampfbereitschaft auch auf den teuren Plätzen der beiden Haupttribünen. Fünf Euro ins Phrasenschwein: Aber der Funke sprang über, die Halle machte Druck.

„Einmal Flensburg, immer Flensburg“ ist aber auch ein weiterer Grund für den Temperatursturz. Viele treue Fans, die schon in der Wikinghalle in Handewitt dabei waren, sind inzwischen im gesetzten Alter. Da wird man halt ruhiger. Das gilt auch für mich.

Obendrein ist die Zahl der Event-Fans gestiegen. Es gilt als schick, in die Halle zu kommen. Das ist gut für die SG, aber schlecht für Spieler und Trainer. Wer bei einem 17:17 zwei Minuten vor der Halbzeit in der VIP-Lounge verschwindet, sollte besser gleich daheim bleiben. Denn er versteht offensichtlich nichts von dem, was da unten auf dem Feld gerade vor sich geht.

Also SG-Fans, seid nicht beleidigt, wenn der Trainer flucht. Die einzig richtige Reaktion heißt: Aufstehen, kämpfen und siegen!
Benutzeravatar
Taruper
Member
 
Beiträge: 1768
Registriert: 21.12.2006, 14:18
Wohnort: FL

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon noch ein fan » 26.10.2016, 10:22

Danke Taruper
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6759
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon baloo » 26.10.2016, 10:28

Taruper hat geschrieben:Quelle Flensburger Tageblatt:
Eingeworfen
Aufstehen, kämpfen und siegen!
Frank Albrecht

„Zeit macht nur vor dem Teufel halt, denn er wird niemals alt, die Hölle wird nicht kalt“ – so röhrte dereinst Schlager-Barde Barry Ryan.

Er hat sich geirrt. Zumindest ist die „Hölle-Nord“ erheblich abgekühlt. Und SG-Trainer Ljubomir Vranjes hat eigentlich nur laut gesagt, was die leisen Fans schon lange selbst spüren: Dem „8. Mann“ ist die Puste ausgegangen. Die Gründe für den Klimawandel in der Flens-Arena sind vielfältig. Zunächst sind ausgerechnet die häufig beschimpften Bösewichter von der Nordtribüne nicht gleichwertig zu ersetzen. Nachdem die „Ultras“ – warum auch immer – ihren Support eingestellt haben, herrscht oft tote Hose. Bei ihrem „Einmal Flensburg, immer Flensburg“ war die Gegenseite im Block O sofort mit dabei. Und damit stieg die Kampfbereitschaft auch auf den teuren Plätzen der beiden Haupttribünen. Fünf Euro ins Phrasenschwein: Aber der Funke sprang über, die Halle machte Druck.

„Einmal Flensburg, immer Flensburg“ ist aber auch ein weiterer Grund für den Temperatursturz. Viele treue Fans, die schon in der Wikinghalle in Handewitt dabei waren, sind inzwischen im gesetzten Alter. Da wird man halt ruhiger. Das gilt auch für mich.

Obendrein ist die Zahl der Event-Fans gestiegen. Es gilt als schick, in die Halle zu kommen. Das ist gut für die SG, aber schlecht für Spieler und Trainer. Wer bei einem 17:17 zwei Minuten vor der Halbzeit in der VIP-Lounge verschwindet, sollte besser gleich daheim bleiben. Denn er versteht offensichtlich nichts von dem, was da unten auf dem Feld gerade vor sich geht.

Also SG-Fans, seid nicht beleidigt, wenn der Trainer flucht. Die einzig richtige Reaktion heißt: Aufstehen, kämpfen und siegen!

Im Grunde eine Zusammenfassung der Meinungen hier im Forum (und wohl auch von Facebook etc., wo ich nicht vertreten bin und daher auch nicht mitlesen kann/will).
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1629
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon Kay » 27.10.2016, 10:37

Das Stimmungs- Vakuum, um mal hier von weiter oben zu zitieren, konnte mMn entstehen, weil sich die Halle über Jahre auf die Initialzündung der Nord- Tribüne verlassen konnte. Das sollte seit gestern, jedenfalls was zu lesen ist, Vergangenheit sein! Erfreulich und das ohne Legendenbildung!
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11147
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon fan rd » 27.10.2016, 18:21

Kann mich den Stimmen der Kommentatoren nur anschließen. Das ist nicht der Grund meines Beitrages, sondern die Vermutung, dass unserem Trainer vielleicht ein Angebot eines für euphorische Stimmung bekannten Vereins vorliegt. NEIN - ganz sicher nicht Kiel!
Vielleicht aber Skopje oder Kielce? War nur so eine Idee.
Ich denke, dass auch ohne Ljubos Tadel Richtung Zuschauer die Unterstützung gestern keine Wünsche offen gelassen hätte. Gab ja auch von allen Seiten ein deutliches Lob für die Zuschauer.
Iritierenderweise spielt die SG ohne 8. Mann auswärts z.Zt. nicht minder erfolgreich und ansehnlich. Hier sind Psychologen gefragt!
Fehlt noch, dass eine bei Michael Schanze ausgediente Applausampel von unserem Übungsleiter aufgestellt wird.

Warum so ein Wirbel um die Aussage? Für mich war das nicht nur so ein Spruch im Spiel, sondern er hat uns ja nicht ERST in einem offenen Brief mehr Unterstützung eingefordert, sondern es zunächst der mehr oder weniger internationalen Presse in die Mikrofone der EHF erklärt.
Leider bin ich nicht besser und schreibe hier meine Meinung und nicht direkt an Ljubo.
Habe meinem Vater, auch Stammgast, kennt die Wikinghallenzeiten und Jahrgang ´40, mal den offenen Brief kopiert. Ich hoffe, er fühlt sich NICHT angesprochen. Er ist tatsächlich ruhiger geworden, aber nicht minder bei der Sache. Und ärgert sich auch mal. Denn er versteht was von dem Spiel.
So, Schluss und "abgehackt" - wie man manchmal schreibt.
fan rd
Member
 
Beiträge: 343
Registriert: 18.11.2010, 21:40

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon Flink » 27.10.2016, 19:18

fan rd hat geschrieben:Kann mich den Stimmen der Kommentatoren nur anschließen. Das ist nicht der Grund meines Beitrages, sondern die Vermutung, dass unserem Trainer vielleicht ein Angebot eines für euphorische Stimmung bekannten Vereins vorliegt. NEIN - ganz sicher nicht Kiel. Vielleicht aber Skopje oder Kielce? War nur so eine Idee.

Du meinst, der "harte Schlag" war: ab 2017 mit Dagur und nicht mehr Ljubo? :roll:
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2894
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon fan rd » 28.10.2016, 15:40

Nein, das glaube ich nicht.
fan rd
Member
 
Beiträge: 343
Registriert: 18.11.2010, 21:40

Re: Stimmung in der Halle

Beitragvon noch ein fan » 29.10.2016, 13:26

Heute ist eine nette Karikatur im FT von Kim Schmitt oder mit dt.
Glandorf und Mogensen sind allerdings etwas irritiert über ihren Trainer. :mrgreen:
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6759
Registriert: 01.11.2004, 21:53


Zurück zu SG allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast