Der sogenannt Medien-Partner

Alles was nicht in die anderen Foren passt

Moderatoren: Jan, Ki

Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon baloo » 20.04.2011, 19:28

Wie aus einigen Kommentaren hier im Forum zu schließen, bin ich nicht der einzige im Fanbereich der SG, der über den momentanen Medienpartner nur den Kopf schüttelt. Und es würde mich mal interessieren, ob das derzeit erbrachte, den Erwartungen der SG entspricht.

Die Journalisten haben scheinbar überhaupt keinen Zugang zur Mannschft und zum Umfeld. Hintergrundberichte und allgemeine Informationen rund um den Verein bzw. der Mannschaft sucht man vergebens. Statt dessen gibt es emotionslose Spielberichte, die wie ein vorgefertigter ausgefüllter Lückentext wirken und die selten über nackte, sachliche Fakten hinaus gehen. Besucht eigentlich der anwesende Mitarbeiter auch die Pressekonferenz? Oder ist er da schon auf dem Weg nach Hause/in die Redaktion? Infos aus zum Teil sehr interessanten und informativen PK's sind seltener als Gold in meinem Garten.
Über die "Vorberichte" zu den Spielen fâllt mir noch weniger ein. Das könnte ich als ungelernter Journalist auch schreiben. Sie bestehen aus dem aktuellen Stand der SG-Mannschaft (die Infos hole ich mir von der Homepage) und einer Aufzählung aller gegnerischen Spieler einmal von links nach rechts um den Kreis herum (Infos gibt's auf der jeweiligen Homepage). Sonst keinerlei Blick rechts und links der Scheuklappen.

So ist es denn auch kein Wunder, warum die Probleme beim Füllen der Halle immer größer werden. Das Blabla spricht doch keinen Nichtkartenbesitzer an und macht auch niemanden neugierig auf "Handball live". Auch wenn der Retorten-Verein von der Elbe ganz sicher nicht zu meinen Lieblingen gehört, so zeigt deren Propagandablatt "Mopo" ziemlich deutlich, daß man schon jeden Tag etwas über einen Handballverein schreiben kann. Einfach nur Hintegrundberichte ohne allzu viel Spekulation und Gerüchte.

Sowas wünsche ich mir auch über die SG! War vom SHZ eigentlich schon mal jemand als Kiebitz beim Training? Ich glaube kaum.
Morgen präsentiert sich hier nach zehn (!) Tagen Handballpause die beste Mannschaft außerhalb Deutschlands. Und was stand in dieser Zeit über den bevorstehenden Schlagabtausch in der Zeitung? Nichts?

Schlimm - peinlich - traurig...
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1425
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon Krusty » 20.04.2011, 20:03

baloo hat geschrieben:
Schlimm - peinlich - traurig...


Ich bin ja nicht immer deiner Meinung :wink: , aber hier: 100% d'accord!
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 7853
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon noch ein fan » 20.04.2011, 21:10

Ebenfalls volle Zustimmung!
Bleibt nur eine Frage: Wo liegt dein Garten? :wink:
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6363
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon StudiFan » 21.04.2011, 11:46

da kann ich auch nur zustimmen... aber auf eine (wirklich) freundlich formulierten e-mail an den shz, ob man nicht mal etwas mehr über die SG schreiben könne, man sei ja schließlich der offizielle Medienpartner, bekommt man natürlich auch keine Antwort!! :twisted:
StudiFan
Member
 
Beiträge: 676
Registriert: 31.12.2008, 13:04

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon Gynterson » 08.05.2011, 19:53

Am Sonnabend stand nichts über das Final Four an diesem Tag in der Zeitung (es sei denn so klein, dass ich es übersehen habe). Das wäre doch mal eine Gelegenheit gewesen, seitenlange Vorberichte und Expertenmeinungen zu bringen - das machen sie doch beim Fußball auch.

In der Tat muss man sich fragen, was die PR-Mannschaft der SG angestellt hat, um dermaßen vom sh:z geschnitten zu werden.

P. S.: Ich wollte gerade meine obige Aussage über die Sonnabendausgabe beim sh:z nochmals online prüfen. Aber die Entschleunigen gerade das Internet! :lol:
Benutzeravatar
Gynterson
 
Beiträge: 7
Registriert: 03.05.2011, 09:01

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon Skaldin » 08.05.2011, 20:53

Gynterson hat geschrieben:Am Sonnabend stand nichts über das Final Four an diesem Tag in der Zeitung (es sei denn so klein, dass ich es übersehen habe). Das wäre doch mal eine Gelegenheit gewesen, seitenlange Vorberichte und Expertenmeinungen zu bringen - das machen sie doch beim Fußball auch.

In der Tat muss man sich fragen, was die PR-Mannschaft der SG angestellt hat, um dermaßen vom sh:z geschnitten zu werden.

P. S.: Ich wollte gerade meine obige Aussage über die Sonnabendausgabe beim sh:z nochmals online prüfen. Aber die Entschleunigen gerade das Internet! :lol:



Immer diese Neuen hier im Forum :wink: :wink: :wink: 1. Regel: Erst gucken, dann schreiben. Genau das Thema wird schon hier diskutiert: http://forum.sg-flensburg-handewitt.de/viewtopic.php?f=4&t=13220
„Hoffnungslosigkeit ist ein echter Grund für Mißerfolg.“-XIV. Dalai Lama
Benutzeravatar
Skaldin
Member
 
Beiträge: 442
Registriert: 12.11.2005, 18:48
Wohnort: Schleswig

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon Two-Pott » 25.09.2012, 16:38

Weltklasse ist heute wieder der sogenannte M-P.

Im Gewinnspiel um 5 x 2 CL-Tickets gegen Montpellier, schaffen sie es unseren Ex-Flensburger Erlend Mamelund mit Vor- und Nachnamen falsch zu schreiben (Erlind Marmelund) - Großer Sport

gr. 2pott
P.S. - Das hab ich denen auch geschrieben - komisch, dass ich keine Tickets gewonnen habe :wink:
Two-Pott
Junior Member
 
Beiträge: 96
Registriert: 20.05.2008, 08:28
Wohnort: Flensburg

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon baloo » 27.09.2012, 08:04

Tja, was soll man zu unsere "Provinzzeitung" noch sagen?

So lange der kleine Sonnenkönig Muhl dort das sagen im sportlichen Bereich hat, so lange wird es wohl nichts weiter als ein HSV-Fußball-Blatt bleiben (hoffentlich entdeckt er nicht auch noch, daß es unter dem Zeichen der Raute auch eine Handballmannschaft gibt. Dann bekommen die auch noch mehr Präsenz als wir).

Herr Muhl ist ein kleiner Selbstdarsteller, bei dem auch nur diejenigen Aufmerksamkeit in seinem Medium bekommen und gut wegkommen, denen er regelmäßig öffentlichkeitswirksam die Hand schütteln darf und wo das Panoramafoto auch ihn erfaßt.

Schade für unsere SG, denn es gäbe sicherlich deutlich mehr über die Mannschaft und deren Umfeld zu schreiben, als das, was seine Schreiberlinge verfassen. Die Berichte vor und nach dem Spiel sind von langweiliger Emotionslosigkeit und Sachlichkeit, so daß sie eigentlich praktisch jeder schreiben kann, der in der Lage ist, fünf zusammenhängende Sätze im korrekten Deutsch zu schreiben. Und die Aufzählung der gegnerischen Spieler (in bester Saisonvorschauheft-Manie) von links nach rechts interessiert auch die wenigsten, denn die meisten Spieler anderer Mannschaften sind ja sowieso bekannt.
Der shz hat soooo viel Leerlauf die Woche über, daß es ein leichtes wäre, eine Rubrik wie "SG intern" oder ähnliches ins tägliche Repertoire aufzunehmen. Aber dafür benötigt man zumindest zwei Dinge, die die Schreiberlinge nicht haben: 1) einen Chef, der das will und 2) persönliche Nähe zu den Akteuren.
Ich hatte in den letzten Wochen ein wenig Zeit und habe des öfteren bei den Trainingseinheiten der Mannschaft zugesehen. Einen Vertreter des shz habe ich dort nie gesehen. Und ein zweiminütiger Wortwechsel vor und nach dem Spiel mit den Akteuren reicht ja offensichtlich nicht einmal für einen vernünftigen Bericht über die lose Aufzählung des "Spielfilms" hinaus.
Ob man den Handball-H$V nun mag oder nicht (ich nicht), die Mopo macht es uns vor, wir tägliche Berichterstattung aussieht.

Ist das soooo schwer, lieber shz?

Schade - denn wir haben hier oben nur die SG. Und der Fussball-HSV hat wirklich Anhänger genug!
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1425
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon ukas » 28.09.2012, 12:11

Ein weiteres Beispiel das heutige FT.
Von den insgesamt 2 Sportseiten füllt der Fussball (ohne daß ein Spiel stattgefunden hat!) die erste Seite. Ganz oben Jammern und Wehklagen beim HSV. Auch der Kommentar über Nebensächlichkeiten "Moral" und Gejammer beim HSV.
Der Rest der Seite über Hannover, St. Pauli und Neapel.
Nächste Seite: Rudern, Vorschau aufs kommende Wochenende auf dem Kanal. Nichts Wesentliches, eigentlich Feuilleton.
Aber dann: Vier Spalten (davon 3 halbe) und ein Bild über ein aktuelles CL -Spiel der SG. Ausser ein paar Fakten und der üblichen Statistik nichts, was dem Status der SG als das Aushängeschild der Region gerecht würde.
Mein Eindruck: hier wird mechanisch und pflichtmäßig das Tagespensum abgearbeitet. Unterstützung und Empathie sieht anders aus.

moin moin
ukas
Benutzeravatar
ukas
Member
 
Beiträge: 614
Registriert: 21.05.2001, 00:01
Wohnort: 24943 Flensburg

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon pico » 28.09.2012, 19:59

Moin,
es scheint tatsächlich so, als ob den sh:z wenig interessiert, was bei der SG passiert. Schade eigentlich!
Sportlich ist die SG doch das Beste, was der Sport hier im Norden SHs zu bieten hat. Es scheint tatsächlich, als ob Herr Muhl nicht genügend Aufmerksamkeit seitens der SG geschenkt wurde :?: . Wenn das der Grund ist, soll der sh:z bleiben wo er ist. Die SG ist auch so eine der besten Mannschaften Europas, ob Herr Muhl das nun glaubt ( oder mag ?!) oder nicht!
Soll er doch seine Beziehungen zu Magath und zum HSV pflegen, dann kommt er auch mal in die Zeitung...

Gruß
pico
pico
Member
 
Beiträge: 951
Registriert: 11.12.2003, 01:01

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon nina » 28.09.2012, 21:15

Ihr sprecht mir aus der Seele!! Pflicht erfüllen, das ist es, was der sh:z macht. Vor- und Nachbericht irgendwo neben jede Menge Fußball bis runter zur Kreisliga, aber auch kein Häppchen extra. Bei zwei Wochen Spielpause gibt es keine Pflicht zu erfüllen, da findet die SG in der Zeitung nicht statt, obwohl es sicher auch sh:z-Leser interessiert, wie es Petar geht, wie es sich für Glandorf und Weinhold anfühlt, vor dem ersten Einsatz in der CL....... Dank Avis gab es wenigstens ein (sehr gut gemachtes) Sonderheft vor der Saison.
Ich glaube nicht, dass den Sportjournalisten des sh:z nichts zur SG einfällt. Es ist wohl eher so, dass kein Platz für die SG vorgesehen ist. Schade, schade und irgendwie auch beschämend. Vielleicht sollten die SG-Fans mal geschlossen auf sh:z-Lektüre verzichten........
Benutzeravatar
nina
Member
 
Beiträge: 647
Registriert: 23.11.2000, 01:01
Wohnort: Nähe SL

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon kormann » 29.09.2012, 08:34

Das muß gar nicht unbedingt an Herrn Muhl liegen, sondern an der Ausrichtung des shz. Der Kulturteil wird ebenso stiefmütterlich behandelt ...
kormann
Member
 
Beiträge: 577
Registriert: 22.12.2011, 15:26

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon SeG1977 » 29.09.2012, 10:11

Dieser Trend zeichnete sich schon vor gut einem Jahr ab. Ich habe die Konsequenzen daraus gezogen, und habe mein Abo, mit einem Brief an den SHZ, gekündigt. Natürlich gab es keine Antwort.
Diese Saison fühle ich mich bestätigt, denn die SG wird stiefmütterlicher als je zuvor behandelt. Was waren das noch Zeiten, wo nach einem Spiel 2 Seiten berichtet wurden, mit Einzelkritik der Spieler, Interviews und vielen Bildern. Ganz zu Schweigen vom Sonderheft zum Beginn der Saison. Und was liest man heute? Wenn überhaupt das Nötigste. Ich hatte vor en paar Wochen z.B. ein iPad in der Hand, wo der Bericht gegen Balingen gar nicht aufgetaucht ist.
Ich empfinde es fast als Schande, dass die Flensborg Avis "rausgeschmissen" wurde, mit dem ligaweit bestem Liveticker (mit Herz!) und Berichten nah an der Mannschaft. Ersetzt, soweit man das sagen kann, wurde sie von Emotionslosigkeit. Sorry! Wenn ich so meine Arbeit machen würde, hätte ich die längste Zeit meinen Job gehabt.
So ist es doch kein Wunder, dass die Halle nur halb voll ist.
Was da vorgefallen sein muss, sollte bereinigt werden.
SeG1977
Junior Member
 
Beiträge: 80
Registriert: 25.11.2011, 09:46

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon Skaldin » 29.09.2012, 23:39

Naja, der shz ist meines Wissens nach überhaupt kein Medienpartner mehr...und auch auch in der Club100 Liste hab ich den Verlag nicht gefunden...(hab ich was übersehen?!)...der Verlagshaus-Neubau muss halt finanziert werden :D Da spart man, wo man kann.... :D Unter den Umständen kann man nun wirklich keine qualitative Berichterstattung erwarten :D
„Hoffnungslosigkeit ist ein echter Grund für Mißerfolg.“-XIV. Dalai Lama
Benutzeravatar
Skaldin
Member
 
Beiträge: 442
Registriert: 12.11.2005, 18:48
Wohnort: Schleswig

Re: Der sogenannt Medien-Partner

Beitragvon captain_gut » 04.10.2012, 16:25

Benutzeravatar
captain_gut
Member
 
Beiträge: 1305
Registriert: 04.05.2008, 11:42
Wohnort: Rendsburg

Nächste

Zurück zu SG allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron