Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Alles was nicht in die anderen Foren passt

Moderatoren: Jan, Ki

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Kay » 14.07.2022, 16:45

Home – Hamburg – Vorbereitungen: SG Flensburg-Handewitt startet am 24. Juli
SAISONSTART
14.07.2022, 17:01

Flensburg/Glücksburg (dpa/lno). Die SG Flensburg-Handewitt startet am 24. Juli mit ihren Vorbereitungen auf die kommende Saison in der Handball-Bundesliga. Wie die Schleswig-Holsteiner dazu am Donnerstag mitteilten, stehen an dem Sonntag (ab 10.00 Uhr) in Glücksburg an der Ostsee die ersten leistungsdiagnostischen Tests an. Im Anschluss daran werde das Team von Cheftrainer Maik Machulla dann auf der Anlage des TSV Glücksburg 09 ein öffentliches Handballtraining absolvieren, hieß es in der Vereinsmitteilung weiter.

© dpa-infocom, dpa:220714-99-24855/2 (dpa)
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11478
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Kay » 15.07.2022, 17:44

15.07.2022, 17:03 - Unterdessen hat die Handball-Bundesliga (HBL) den Spielplan für die neue Saison bekannt gegeben. Der HSVH startet mit Neuzugang Dani Baijens (24) am 1. September (19.05 Uhr) in der Barclays Arena gegen die SG Flensburg-Handewitt. (HA)

Wer kommt und wer geht im Sommer 2022? Die große Wechselbörse der 1. Handball-Bundesliga
https://www.handball-world.news/o.red.r ... 35246.html

Neuzugang Johan Hansen war bekannt, aber August Baskar Pedersen (Drammen HK/NOR)?

August Baskår Pedersen (* 24. Juni 1994 in Notodden) ist ein norwegischer Handballspieler. Der 1,80 m große linke Außenspieler spielt seit 2022 für den deutschen Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt. (wiki)
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11478
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon StudiFan » 17.07.2022, 11:00

August Pedersen wurde schon vor einiger Zeit als Backup von Emil Jacobsen angekündigt.
StudiFan
Member
 
Beiträge: 787
Registriert: 31.12.2008, 13:04

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Malenter SG Fan » 24.07.2022, 18:35

Vorbereitung hat begonnen, zwei wichtige Aussagen aus dem NDR-Text:

1) "Wegen ihrer alten Blessuren absolvierten Göran Sögard, Jim Gottfridsson, Aaron Mensing, Mads Mensah und Benjamin Buric zunächst noch nicht alle Trainingsinhalte" - Am ersten Spieltag sollen alle wieder fit sein. Mehr Infrastruktur in der medizinischen Abteilung und mehr Verantwortung für Michael Döhring sollen den vielen Verletzungen der Vergangenheit ein Ende setzen.

2) "Auf der Agenda: ein variablerer Angriff mit einem konsequenteren Einsatz von sieben Feldspielern und eine 5:1-Deckung als zweite Abwehrformation. Als Spitze ist Lasse Möller vorgesehen, der nach einem Knorpelschaden am Knie mehr als ein Jahr lang gefehlt hatte."
Heißt wohl: Wenn sieben Feldspieler, dann konsequenter. Doch etwa nicht, vermehrt auf den siebten Feldspieler zu setzen, oder? Vllt. gibt ein Video, welches hfftl. folgt, Aufschluss darüber, was Machulla meint. Zu Möller als Spitze würde ich eine Alternative wünschenswert finden. Pedersen soll ja auch abwehrstark sein, bin gespannt, ob er auf Halb eingeplant ist. 5:1 an sich aber super und längst überfällig.

Die Vorbereitung für die Titeljagd beginnt. Einige Spieler wollen sich nach der Saison vernünftig von der SG verabschieden. Alles ist möglich!
Malenter SG Fan
Member
 
Beiträge: 1340
Registriert: 25.10.2010, 18:56
Wohnort: Zwischen Flensburger Förde und Weser

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon The Gentleman » 25.07.2022, 13:27

Malenter SG Fan hat geschrieben:5:1 an sich aber super und längst überfällig.


Nahezu die gleichen Aussagen bzw. Planungen gab es ja auch letzte Vorbereitung.
Wurde dann ja auch praktiziert/trainiert bis zu der schweren Verletzung. Und mit der Rumpftruppe, die es dann bald war kann man sowas schon gar nicht einstudieren.
The Gentleman
Junior Member
 
Beiträge: 109
Registriert: 14.02.2021, 20:51

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Malenter SG Fan » 26.07.2022, 10:09

Der 7. Feldspieler soll übrigens tatsächlich vermehrt das taktische Mittel der Wahl sein. Heiner Brand wird sich freuen :roll: :wink: Ich kann damit leben, wenn's erfolgreich ist und sonst mit viel Tempo gespielt wird, was ja angekündigt wurde.

„Sieben gegen sechs kann für uns eine gute Option sein, wenn wir das richtige Personal zur Verfügung haben. Aaron Mensing und Lasse Möller eröffnen mit ihrem Spielverständnis noch mal ganz andere Möglichkeiten als die Instinkthandballer Göran Sögard und Franz Semper“, sagte Machulla, der auch daran denkt, zwischen ganzen Angriffsformationen nach Eishockey-Art zu wechseln, um variabler zu werden.

https://www.shz.de/sport/sg-flensburg-h ... l-42597420
Grundsätzlich ist der ganze sh:z-Bericht lesenswert. Röd soll mehr aus dem Rückraum werfen, bessere Eingangsdiagnostik bei Neuzugängen (Semper war nicht fit aus Leipzig gekommen, Röd ist zu schnell gewachsen, ...), Fans sollen wieder mehr einbezogen werden, ...

Ich bin gespannt, was wirklich umgesetzt wird. Würde gerne mal die Qualitäten all unserer Spieler sehen und freue mich auf Mensing, Möller, Semper, Röd, Lindskog, Hansen, Pedersen & Co.
Malenter SG Fan
Member
 
Beiträge: 1340
Registriert: 25.10.2010, 18:56
Wohnort: Zwischen Flensburger Förde und Weser

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon mison » 26.07.2022, 13:13

In dem oben erwähnten Artikel in der SHZ, der ja sicherlich hinter der Bezahlschranke liegt, und somit nicht jedem
zugänglich ist ist, steht weiterhin........... das Machulla über Blockwechsel wie bei Eishockey nachdenkt, selbstkritisch
mit seiner Wechselpolitik ist und Lösungen für das passive Spiel mit nur noch 4 erlaubten Pässen sucht.
mison
Member
 
Beiträge: 455
Registriert: 24.05.2008, 09:54

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Kay » 26.07.2022, 15:27

Malenter SG Fan hat geschrieben: Würde gerne mal die Qualitäten all unserer Spieler sehen und freue mich auf Mensing, Möller, Semper, Röd, Lindskog, Hansen, Pedersen & Co.


Bis auf Röd war keiner der Genannten bisher wirklich integriert, natürlich noch nicht die Neuzugänge. Alle fangen bei Null an, die Frage ist wie schnell ein gescheites und zwingend intelligentes Systemspiel möglich sein wird.

Das Röd seine enorme Wurfkraft einsetzen muss, bevor der full contact kommt, wurde hier ebenfalls schon angemerkt. Der fräst sich wie ein Berserker durch die Abwehr und müsste das schon gar nicht immer!
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11478
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Flink » 30.07.2022, 10:54

Nun habe ich auch die einschlägigen Artikel über die Saisoneröffnung gelesen und fand einiges erstaunlich.

Erschrocken hat mich etwas die Bilanzierung des medizinischen Parts. Einige hatten es hier schon angemahnt, da mal den Fokus zu setzen, was ich nicht glauben konnte, aber dass im Ergebnis über X-Beine, Wachstumsschübe und Grundfitness geredet werden muss, hätte ich nicht vermutet. Da war ja auch nicht immer nur ein Arzt in Gange bei den betreffenden Spielern, da scheinen sich mehrere Medizinteams hinterfragen zu müssen.
Gut, dass es Besserungspläne gibt.

SG-Kultur - Fanbindung - klar hat die Pandemie da gewirkt. Und das SG-Blut muss bei einigen neuen erst mal fließen. Aber man muss auch berücksichtigen, dass junge Profispieler heute anders ticken. Ob man noch nach Handewitt ziehen möchte, wie die social Media persönlich genutzt werden, wie dicht man die Fans an sich ranlässt, wie man mit Druck umgeht, auch Teams funktionieren heute anders. Da können alte Spieler sicher vorleben, wie es geht und gewünscht ist und Golla oder Mensah ticken sicher in die Richtung - aber mit anderen wird man anders arbeiten müssen und Fans andere Erwartungen formulieren müssen.
Sonst ist man bald nicht mehr die altehrwürdige SG, sondern die angestaubte, die das Team überfordert, weniger leistungsmäßig eher mental.

Die Störgeräusche innerhalb des Teams werden hoffentlich ausgeräumt, die Unsicherheiten zu den anstehenden Wechsel bleiben bis dann der eine und andere Neuzugang vorgestellt wird. Dann ist hoffentlich auch JG24 wieder glücklich.

Ach ja und auf die neuen Taktiken und spielerischen Varianten bin ich gespannt, auch wie die neuen Regeln genutzt werden. Ich freue mich auf eine angriffslustige SG.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 3278
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Akim » 30.07.2022, 15:32

Hab das Interview "Gutes Gefühl": Trainingsauftakt bei der SG Flensburg-Handewitt (handball-world.news) auch gerade gelesen.
Immerhin scheint tatsächlich recht selbstkritisch zugegangen zu sein. Das ist der richtige Weg der Aufarbeitung um die notwendigen Veränderungen einzuleiten.
Die Kommunikation nach Außen ist immer ein schmaler Grad. Bleibt man diplomatisch ohne Ross und Reiter zu nennen, wird einem das genauso vorgeworfen, wie eine konkrete Ansprache, wie in diesem Fall bei Leipzig. Überprüfen lässt Dich ja sowieso nicht, schon gar nicht im Nachhinein.
Verwundert war ich über die Wahrnehmung der Fans. Besonders, dass man sich sehr über die Unterstützung freut! Wenn ich in den letzten 3 Jahren bei Auswärtspartien war, fand wenig bis keine Kommunikation statt, möglicherweise aber auch Corona bedingt. Sollte sich das nun ändern, würde das sicher alle SG-Fans freuen. Die kommen auch nicht nur alle direkt aus Flensburg! Und ja, die Zeiten und Spieler ändern sich. Trotzdem hoffe ich auf etwas mehr "Nahbarkeit" aller Beteiligten; so wie es ist, wenn man mal auf der Geschäftsstelle vorbeischaut.
Mich stimmen die ersten neuen Eindrücke recht positiv und ich hoffe sehr, dass das Verletzungspech mal nicht die SG trifft. Dann wird es mit Sicherheit sehr spannend und nicht vorhersehbar wer am Ende oben steht, aber gut möglich dass es unsere SG ist, in allen Wettbewerben!
Akim
Junior Member
 
Beiträge: 109
Registriert: 21.12.2021, 11:34

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Malenter SG Fan » 18.08.2022, 09:19

Moin,

hat jemand gestern das Spiel gesehen und kann berichten? Für mich wirkte es die letzten Wochen so, als würde sich die SG ein wenig abschotten. Nicht allzu viel drang aus dem Trainingslager nach draußen. Es schien mir ein heimliches Vorbereiten für was Großes zu sein. Das fand ich gut, denn die kommende Saison muss was gewonnen werden, ein Titel, gerne mehr!
Dazu passt Machullas Aussage, dass sich viele Spieler in der Form ihres Lebens befinden würden. Bin gespannt, wen er meint... Etwa Röd? Das würde mich doch wundern. Golla? Gotte - wohl kaum. Und vor dem ersten Test sagte er:
„Ich will viel Engagement sehen. Wir haben extra Belastung rausgenommen, um am Sonntag frisch zu sein. Ich habe die Erwartung, dass wir weit sind“
sh:z

Auch die Stimmung soll ja viel besser sein als letzte Saison, hört man. Wobei da dann vllt. auch der Fokus auf die schlechte Stimmung der vergangenen Saisonvorbereitung gelegt werden sollte.
Machulla:
„Da hatten wir nicht die Atmosphäre, die es braucht, um erfolgreich zu sein.“ Die Verletzungsmisere, personelle Unruhe, sportlicher Misserfolg und eine trübe Perspektive hätten die Stimmung runtergezogen. „Nach zwei, drei Spielen mussten wir hinterher über die Einstellung sprechen. Das war ungewöhnlich für die SG.“ Der derzeit noch am Fuß verletzte Aaron Mensing, der auf ein Comeback spätestens im Oktober hofft, bestätigt Machullas Eindruck. „Ich merke eine Veränderung zum Positiven“, sagt der Deutsch-Däne, der überrascht war, wie sich in der Vorsaison manches zum Negativen gewandelt hatte. „Ich kannte das so nicht. Das darf und wird uns nicht wieder passieren.“
sh:z

Das klingt für einen Profi-Club ziemlich katastrophal! Da muss sich Machulla stark hinterfragen. Dass die Stimmung nach dem knappen Schmid-übers-Tor-Saisonende selbstredend nicht per se gut ist, ist klar. Aber gerade dann ist doch der Trainer gefordert! Und leichte personelle Unruhe gibt es nun auch, zum einen durch die Spieler, die nur noch ein Jahr hier sind, dann die Gerüchte um Buric und Gotte, die Gerüchte um Rückraum-Rechts. Und dazu die Verletzungen von Mensing, Semper, Buric, Sögard, Hansen...

Und die Ergebnisse der bisherigen Testspiele sind auch nicht gut. Was meint ihr? Ich erwarte von der SG kommende Saison sehr viel, bin aber skeptisch.
Malenter SG Fan
Member
 
Beiträge: 1340
Registriert: 25.10.2010, 18:56
Wohnort: Zwischen Flensburger Förde und Weser

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Kay » 18.08.2022, 11:09

Sehe das ähnlich, eine neue aber geahnte und jetzt zugegebene Sicht auf die Dinge!

MM muss sehen, wo er stehen will. Kumpaneien nützen keinem, nichtssagende Gefälligkeitsinterviews auch nicht. Er muss sich eher geschwächt und angezählt sehen. Ausgerechnet sein Lieblingsspieler und rechte Hand Gotte fiel mit seinem gezielt gesetzten Abkehrwillen, mit dem er Politik machen wollte, dumm auf. Damit setzte der sich selbst als Kapitän ab und ließ MM führungsschwach dastehen!

Vieles wird von Kapitän Jonny Golla abhängen, wie wird sich die neue Hierachie im Team einschwingen? Er ist die Schlüsselfigur, im letzten Jahr einiger Spieler! Man sollte nicht zu viel erwarten, lieber von den Bewährungen überraschen lassen, so oder so.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11478
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Skinny Urios » 18.08.2022, 12:07

Jou,

es ist aber auch für MM Neuland bei der SG, dass es mal wirklich nicht optimal lief und man seine Ziele krachend verfehlt hat. Er war ja nun auch ein wenig vom Erfolg verwöhnt (ohne seine Arbeit schmälern zu wollen). Als Trainer-Novize zwei Meisterschaften und dann zwei denkbar unglückliche Vize-Meisterschaften, Dagegen wirkt der verdiente vierte Platz ja wie eine Schmach (was es nicht ist).
Aus Fehlern lernt man bekanntermaßen immer noch am besten und deshalb kann diese vergangene Saison so wertvoll für uns werden, solange wir die richtigen Schlüsse darausziehen.

MM steht das erste Mal (seit seiner Inthronisierung) deutlicher im Fokus/in der Kritik. Jetzt zeigt sich in dieser Saison auch, wohin die Reise mit ihm weitergeht. Schafft er es, seine erste schwächelnde Saison zu kompensieren oder war die Saison 2021/22 bereits ein Vorbote.

Ich persönlich glaube fest daran, dass es ein Ausrutscher war. Die Mannschaft wird die letzte Saison so auch nicht stehen lassen wollen. Simon, Gøran und Magnus werden sich vernünftig verabschieden wollen.
Skinny Urios
Member
 
Beiträge: 253
Registriert: 31.01.2010, 15:29
Wohnort: Flensburg

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon Malenter SG Fan » 26.08.2022, 16:26

An anderer Stelle habe ich es schon geschrieben:
Wird spannend, wie Einarsson und Semper damit und dem Kirkelökke-"Gerücht" umgehen - und auch, wie Hansen auf RA performt, ob er fit bleibt und bei einem Ausfall besser von Einarsson oder Semper ersetzt werden kann.
Semper muss erstmal fit bleiben. Als er das war, gefiel er mir persönlich ganz gut. Aber das sahen viele auch anders. Einarsson ist, nachdem er direkt nach Verpflichtung voll da war, etwas abgetaucht. Ihm wünsche ich vollen Mut und volle Entschlossenheit, aufs Tor zu gehen. Das ist sein Spiel, seine Qualität.
Vier Rückraum-Rechts ist mindestens einer zu viel. Das wäre in meinen Augen nur dann vertretbar, wenn mindestens einer von denen (auch) für RA und/oder Mitte eingeplant ist. [...] Einarsson und Smits könnten RA- und RM-Kandidaten sein. [...]
Das kommende Wochenende in Veszprem wird schonmal interessant.

Nun haben wir schon die besondere Situation:
- Hansen seit mehreren Tagen verletzt, muskulär, genaue Abklärung läuft - ich spare mir jeglichen Kommentar dazu. Wird wohl dann von Einarsson und einem Youngstar ersetzt werden.
- Semper immer noch verletzt (Ist das "immer noch" sein neuer Kreuzbandriss? Habe bei ihm die Übersicht verloren...)
- Mensing hat was am Fuß, was war das nochmal? Naja...
Also werden es Röd und Einarsson und Youngster auf der rechten Seite vorerst alleine lösen müssen. Bin gespannt auf die Spiele von Veszprem, die live auf YouTube und auf der SG-Homepage übertragen werden. Sonst sollen alle einsatzbereit sein.


Edit: Die Mensing-Frage hat der sh:z gerade geklärt: "Anfang April hatte sich der Deutsch-Däne mehrere Bänder im Fuß gerissen, darunter das für die Stabilität wichtige Innenband. „Es ist eine schwierige Verletzung, weil ich darauf angewiesen bin, wie mein Knöchel auf Belastung reagiert“, berichtet der Rückraumspieler." Er hofft, im Oktober wieder fit zu sein und freut sich auf den Konkurrenzkampf. Es liegt an Machulla, ihm Vertrauen zu schenken. Als Sögard wieder fit war, saß Mensing viel auf der Bank. Unnötigerweise, hätte doch vor allem Jim die ein oder andere Pause gut getan.
Malenter SG Fan
Member
 
Beiträge: 1340
Registriert: 25.10.2010, 18:56
Wohnort: Zwischen Flensburger Förde und Weser

Re: Saisonfazit 21/22 und Ausblick 22/23

Beitragvon maxi » 26.08.2022, 20:05

Wäre ja interessant zu sehen, wie Einarsson gegen so einen Hochkaräter auf RA zurecht kommt.
Geld verdirbt nicht den Charakter, es offenbart ihn.
maxi
Member
 
Beiträge: 1716
Registriert: 05.06.2006, 15:13
Wohnort: nördliche halbkugel

VorherigeNächste

Zurück zu SG allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast