Heimspiele ohne Zuschauer

Alles rund um die Gerüchteküche

Moderatoren: Jan, Ki

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon Kay » 20.05.2020, 09:44

Den sportlich nicht legitimierten Ghostmaster- Titel können sie sich am Ar... von Hamburg in die Haare schmieren!

Wahre Größe hätte verzichtet, aber nicht so ein charakterloser Kaggklub.
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10932
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon ukas » 20.05.2020, 18:52

Ein Blick auf die Zebra - Homepage sagt alles. Vom" Meister" T-Shirt über Masken bis zum DM - Nummernschild wird alles geboten.
Mann, die haben's aber nötig!
moin moin
ukas
Benutzeravatar
ukas
Member
 
Beiträge: 615
Registriert: 21.05.2001, 00:01
Wohnort: 24943 Flensburg

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon Astro » 21.05.2020, 13:59

Man muss auch gönnen können :D
Astro
Member
 
Beiträge: 846
Registriert: 25.05.2009, 14:20
Wohnort: Handballstadt Kiel

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon Flink » 26.05.2020, 19:35

".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2649
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon Astro » 27.05.2020, 07:43

Trotz Geisterspiele wird man finanziell nicht lange durchhalten können. Man kann nur hoffen das man baldmöglichst wieder vor Publikum spielen darf sonst sieht es Zappenduster für den Handballsport aus.
Astro
Member
 
Beiträge: 846
Registriert: 25.05.2009, 14:20
Wohnort: Handballstadt Kiel

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon noch ein fan » 27.05.2020, 20:27

Geisterspiele wurden auch schon in der vergangenen Woche von den gleichen Herren im FT thematisiert. Hanning wollte ja bereits in der abgebrochenen Saison am liebsten ein Geisterturnier wie die Basketballer veranstalten. Und nur damit "sexy" Bohmanns Testosteronhaushalt in Wallung gerät?
Die Fußballer machen es ja auch vor allem wegen des lukrativen Fernsehvertrages. Die Handballer erzielen dagegen nur 3% ihrer Einnahmen durchs Fernsehen. Basketball und Eishockey schaffen hingegen immerhin je 14%. Super Vertrag wurde da ausgehandelt. Sie können halt besser das Alleinstellungsmerkmal, Meister ernennen. Da sind sie groß. :wink:
Und die Fussballer betreiben auch einen ziemlichen Aufwand zur Einhaltung der Hygieneregeln (Gut, Platz für die Auswechselspieler mit Mund- und Nasenschutz auf der Tribüne wäre vorhanden. :roll: ).
Wie soll das der Handball ohne wirkliche Einnahmen ohne Zuschauer stemmen? Spiele vor leeren Hallen, dann die ganzen Auswärtsfahrten, Kiel oder Flensburg liegen da wirklich zentral. In der CL dann mal kurz nach Porto, Paris, Barcelona oder Zaporoshye oder Minsk jetten. Wie lange soll so etwas gutgehen?
Die Idee von B. Meesenburg mit einem Start erst im neuen Jahr und dann ohne WM bis in den Sommer durchspielen, hätte was. Natürlich mit der Hoffnung, dass die Hallen dann auch voll sein dürfen. Nur zu 1/10 gefüllte Hallen brächten nun auch nichts. Allerdings müsste die "Welt" da mitspielen. Denn D ist nun nicht der Nabel der Welt und so etwas kann nur funktionieren wenn andere, viele, Handballnationen das genauso händeln würden.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6494
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon Flink » 28.05.2020, 19:32

Laut KN will sich die Liga in drei Wochen entscheiden laut Bohmann, wie und wann sie die Saison startet. Möglich ist Anfang September oder im Oktober.
Also nichts mit erst zu Jahresbeginn.
Das kann ja heiter werden.

Jetzt auch mit seriösem Link: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-1-124726.html
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2649
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon Astro » 29.05.2020, 07:16

Flink hat geschrieben:Laut KN will sich die Liga in drei Wochen entscheiden laut Bohmann, wie und wann sie die Saison startet. Möglich ist Anfang September oder im Oktober.
Also nichts mit erst zu Jahresbeginn.
Das kann ja heiter werden.

Jetzt auch mit seriösem Link: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-1-124726.html


Aber bestimmt unter Vorbehalt denn bis dahin kann noch viel passieren (z.B. evtl. 2. Welle).
Ich bin mal gespannt ob dann auch alle Hallen geöffnet werden da es ja nun Länder.-bzw. Kreissache ist. Wird spannend...
Astro
Member
 
Beiträge: 846
Registriert: 25.05.2009, 14:20
Wohnort: Handballstadt Kiel

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon noch ein fan » 29.05.2020, 08:15

Flink hat geschrieben:Laut KN will sich die Liga in drei Wochen entscheiden laut Bohmann, wie und wann sie die Saison startet. Möglich ist Anfang September oder im Oktober.
Also nichts mit erst zu Jahresbeginn.
Das kann ja heiter werden.

Jetzt auch mit seriösem Link: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-1-124726.html

Die KN sind dir nicht seriös? :wink: ...aber hinter der pay-wall. Dafür steht dort ein wenig mehr als in der handball-world.
Ein Saisonstart im neuen Jahr war natürlich illusorisch bei so vielen Akteuren mit denen man Übereinstimmung erzielen müsste.
Lt. den KN wäre der Start Anfang Oktober wahrscheinlicher. Der enge Terminplan, in den sowohl die deutschen als auch europäischen Verbände ja unbedingt auch noch zwei FF aus der letzten Spielzeit einquetschen mussten, mit WM und Olympia würde da ein strammes Programm bedeuten.
Mit den Hallen würde man es sicher irgendwie hinbekommen. Schwenker meint mit 3 bis 4 Heimspielen ohne Zuschauer würde man wohl klar kommen. Bohmann träumt sogar von Zuschauern von Anfang an, vermutlich in homöopathischen Dosen. So in der Anzahl der Club 100 Mitglieder. Abgesehen davon wie Vereine wie Kiel oder Flensburg mit einer hohen Zahl an Dauerkartenbesitzern damit umgehen sollen, ich kann mir nicht recht vorstellen wie solche sportlichen Veranstaltungen oder Konzerte mit vielen Zuschauern dieses Jahr über die Bühne gehen sollen und mit teilbesetzten Hallen ist den Vereinen doch wirtschaftlich nicht geholfen.
Aber zur Not setzt man bei Schwenker und Bohmann auf den Steuerzahler und nicht rückzahlbare Zuschüsse. :roll:
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6494
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon Flink » 29.05.2020, 16:27

noch ein fan hat geschrieben:Die KN sind dir nicht seriös? :wink: ...aber hinter der pay-wall.
Doch, doch ... ging um die pay-wall, seriös war der falsche Ausdruck. Es ist zwar schlimm mit mir, aber so schlimm dann auch nicht. :D
Machullas weitere Ideen zum Thema Wiederbeginn in "Auszeit" bei sky-news: https://sport.sky.de/handball/artikel/9-aktuellen-infos-und-highlights-der-saison-aus-der-bundesliga-und-champions-league/11996491/34343
Man kann von Beginn an zusehen oder ab ~ Minute 6. :wink:
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2649
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon Flink » 01.06.2020, 10:12

Auch vom NDR unterschiedliche Blickweisen von verschiedenen Leuten:
https://www.ndr.de/sport/handball/Re-Start-im-Handball-Kreative-Ideen-gesucht,handball2844.html
Ich frag mich nur, wer der Freak von der Seitenlinie ist/war, den Machulla meint? :wink:
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2649
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon Der Pate » 01.06.2020, 10:43

Wenn der Etat so stark abhängig von den Zuschauereinnahmen abhängig ist, und doch zumindest am Anfang der nächsten Saison Geisterspiele drohen, sollte die SG vielleicht jetzt mal bei den Dauerkartenbesitzern nachfragen, ob diese auch eine Dauerkarte nehmen würden, selbst wenn das Risiko von Geisterspielen dabei wäre. Ich könnte mir das als Unterstützung für die SG gut vorstellen. Wäre dann halt persönliches Risiko.
Benutzeravatar
Der Pate
Member
 
Beiträge: 732
Registriert: 08.05.2011, 21:05
Wohnort: Eine kleine Bucht zwischen zwei Förden

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon noch ein fan » 01.06.2020, 11:24

Meinst du ernsthaft, dass das von vielen Dauerkartenbesitzern mitgemacht wird?
Voller Preis, 3 bis 4 Spiele ohne Zuschauer und danach wäre doch auch nicht "alte" Welt mit voll besetzter Halle sondern vermutlich große Lücken mit Abstand halten.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6494
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon Der Pate » 01.06.2020, 15:22

noch ein fan hat geschrieben:Meinst du ernsthaft, dass das von vielen Dauerkartenbesitzern mitgemacht wird?.


Das weiß ich eben nicht, deshalb sollte man ja mal nachfragen. Ich persönlich könnte mir das vorstellen, um die SG zu unterstützen.
Benutzeravatar
Der Pate
Member
 
Beiträge: 732
Registriert: 08.05.2011, 21:05
Wohnort: Eine kleine Bucht zwischen zwei Förden

Re: Heimspiele ohne Zuschauer

Beitragvon noch ein fan » 01.06.2020, 17:28

Der Pate hat geschrieben:
noch ein fan hat geschrieben:Meinst du ernsthaft, dass das von vielen Dauerkartenbesitzern mitgemacht wird?.


Das weiß ich eben nicht, ...

Da haben wir doch was gemeinsam.
Man soll zwar nicht von sich auf andere schließen. Aber ich vermute mal, dass große Teile der DK-Besitzer schon für die letzten 4 Spiele der abgebrochenen Saison auf Erstattungen verzichtet haben. Jetzt kämen dann noch mal die gleiche Zahl von Spielen dazu. Und danach geht's doch auch nicht von 0 auf 100 weiter; die Rückrunde lass ich mal außen vor. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, könnte nur jeder 3., 4. Platz belegt werden. Um das halbwegs gerecht für DK-Besitzer zu gestalten, könnte man also nur jedes 3., 4. Spiel bis Weihnachten besuchen. Bei ca. 10, 11 Gesamtspielen in der Hinrunde wären das dann 2 bis 3 Partien, die man sich ansehen könnte.
Die meisten Sitzplätze sind in der Preiskategorie 1 angesiedelt; die DK soll dort 585 € kosten. Wenn man zu zweit dort sitzt, wären das bereits 1.170 €. Die hat nicht jeder so einfach über um dann vielleicht nur 2 Spiele zu sehen.

Dann doch mal ein kreativer, provokanter Vorschlag: Die Stehplätze auf der Nord werden von den übrigen Zuschauern der Stimmung wegen doch sowieso nur subventioniert. Für diese Saison werden die Plätze dort wie bei Konzerten zu Sitzplätzen umfunktioniert. Man hätten dann Ausweichplätze für die Sitzplätzler und man könnte dann vielleicht 4 bis 5 Spiele zusätzlich sehen. :shock:
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6494
Registriert: 01.11.2004, 21:53

VorherigeNächste

Zurück zu Gerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste