Lauge nach Veszprém

Alles rund um die Gerüchteküche

Moderatoren: Jan, Ki

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon eeek » 01.03.2018, 12:24

Tja. 2019 ist Vranjes zwei Jahre weg und dann ist die Schonfrist anscheinend vorbei. Das ist in der freien Wirtschaft auch nicht anders. Zumal wir auch nicht wissen, welche Seite da den Kontakt genutzt hat - Vranjes im letzten Jahr ziemlich deutlich gesagt, dass er zwar niemanden abwerben wolle, wenn aber einer seiner ehemaligen Spieler mit dem Wunsch nach erneuter Zusammenarbeit auf ihn zukommen sollte, würde er sich dem nicht verschließen. (Warum sollte er auch. Wenn ich den Arbeitsplatz wechsle und einer meiner Kunden von sich aus gerne weiter mit mir arbeiten möchte, sage ich doch auch nicht nein.)

zocker22 hat geschrieben:Sollte Vranjes ein eventuelles Insiderwissen um Ausstiegsklauseln nutzen, dann wäre das eine ziemliche Sauerei.

Das ist nun wirklich absurd. Es mag den einen oder anderen überraschen, aber den Spielern und ihren Beratern sind die Details ihrer Verträge auch bekannt und es steht ihnen frei, möglichen Interessenten darüber Auskunft zu geben, da braucht es kein Insiderwissen des Ex-Trainers. Deutlich interessanter wäre, wenn Vranjes von möglicher Unzufriedenheit seiner ehemaligen Schützlinge und entsprechender Wechselwilligkeit wüsste.

Und da liegt IMO auch das Problem der SG:
  • Spieler mit auslaufendem Vertrag, die trotz bestem Handballeralter nicht an einer Verlängerung interessiert sind (Mahe, Möller, Toft)
  • Spieler, die ihren Vertrag in der Ära Vranjes teils langfristig verlängert haben, plötzlich aber vorzeitig weg wollen (Wanne, Lauge - auch bezüglich Svan gerüchtet es in Teilen der Halle immer mal wieder von Unzufriedenheit und Abwanderungsgedanken)
  • Ein altgedienter Spieler, eigentlich Teil des Inventars, der im Herbst der Karriere aussortiert wird und dem man - wenn man die letzten Interviews richtig interpretiert - offensichtlich auch keine Perspektive nach der Karriere aufzeigen konnte oder wollte (Heinl)

Ich finde es ein bisschen zu einfach, nur über die finanzstarken Vereine zu jammern und jetzt konkret mit dem Finger auf Ljubo zu zeigen. Die SG ist a) jetzt auch kein Armenhaus und b) konnte immer mit "weichen" Faktoren punkten. Aber offenbar hat die SG jenseits des Finanziellen an Attraktivität verloren. Ich glaube nämlich nicht, dass Glandorf, Mogensen, Karlsson und co. völlig andere Menschen als z.B. Lauge sind. Und dass nächstes Jahr halb Norwegen nach Flensburg zieht widerlegt meine These auch nicht, relevant ist nämlich, ob ein Unternehmen die Belegschaft halten kann, nicht ob man neue Mitarbeiter findet.

Bei anderen Spitzenvereinen kehren Spieler freudig aus dem Handballvorruhestand zurück. Die SG verliert anscheinend gerade ständig langjährige Spieler. Man kann nur hoffen, dass die Geschäftsführung sich entsprechende Gedanken macht. Auch über den Abgang von Vranjes und seine Interviewäußerungen der letzten Monate (insb. das Videoprotrait von Lars Christiansen). Es wäre nämlich schon günstig, wenn nicht wieder ein Trainer quasi ungebremst in den Burn Out rennen und dann die HBL quasi fluchtartig verlassen würde. Das Stichwort hier heißt Lebensqualität, für Spieler und Trainer.
Norwich lose again. Oh dearie dearie dearie me. The optimist in me believes that we're getting our bad results out of the way.
Stephen Fry on Twitter
Benutzeravatar
eeek
Member
 
Beiträge: 1562
Registriert: 08.11.2007, 18:01

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon Skinny Urios » 01.03.2018, 12:45

In erster Linie würde ich das vermeintliche Interesse von Veszprem an Lauge als Indikator unserer guten Arbeit und der Entwicklung von Lauge betrachten.
Er ist halt ein "Differencemaker" (wie es im American Football so schön heißt). Von Kiel nahezu verschmäht, bei uns hat er von der ersten Sekunde seine Chance genutzt und bei der EM hat er jetzt auch nicht gerade unterirdisch performt.

Mir schmeckt die Vorstellung auch überhaupt nicht, aber es ist vollkommen legitim, wenn man seine Optionen abwägt. Lauge hat bei uns mindestens eine Niveau-Stufe nach oben gemacht und das weckt nun mal Begehrlichkeiten.

Die SG ist ein Sprungbrett-Verein, da machen wir uns nichts vor. Umso höher ist angesichts dessen, unsere Wettbewerbsfähigkeit in der CL zu bewerten.
Skinny Urios
Member
 
Beiträge: 202
Registriert: 31.01.2010, 15:29
Wohnort: Krefeld

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon Kasalla » 01.03.2018, 16:45

Idee:
Veszprem kauft Schmid und einen wiederhergestellten Duvnjak. :-)
Kasalla
Junior Member
 
Beiträge: 80
Registriert: 17.05.2016, 08:36

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon Taruper » 03.03.2018, 13:53

In der heutigen Tageblatt-Ausgabe bestätigt Lauge ein sehr "verlockendes" Angebot, jedoch sei noch nichts entschieden und genügend Zeit sich Gedanken zu machen.
Benutzeravatar
Taruper
Member
 
Beiträge: 1752
Registriert: 21.12.2006, 14:18
Wohnort: FL

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon Taruper » 05.03.2018, 10:09

Nun ist es offiziell. Auch von Seiten der Sg wurde es bestätigt:

http://www.fl-arena.de/artikel/offiziel ... ch-ungarn/

http://www.sg-flensburg-handewitt.de/ak ... mus-lauge/

Einziger positiver Nebeneffekt ist die fällige Ablöse, die bei einem Spieler wie Lauge im hohen sechstelligen Bereich liegen muss. Lauge begründert seinen Wechsel mit der enormen Belastung in der BuLi und seinen zwei bereits erlittenen Knieverletzungen. Schade, dass die besten Spieler der Welt in die ausländischen Ligen wechseln. Die Bundesliga muss reagieren und die Belastungen reduzieren (Verkleinerung der Liga)
Benutzeravatar
Taruper
Member
 
Beiträge: 1752
Registriert: 21.12.2006, 14:18
Wohnort: FL

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon Lobster » 05.03.2018, 10:46

Taruper hat geschrieben:Nun ist es offiziell. Auch von Seiten der Sg wurde es bestätigt:

http://www.fl-arena.de/artikel/offiziel ... ch-ungarn/

http://www.sg-flensburg-handewitt.de/ak ... mus-lauge/

Einziger positiver Nebeneffekt ist die fällige Ablöse, die bei einem Spieler wie Lauge im hohen sechstelligen Bereich liegen muss. Lauge begründert seinen Wechsel mit der enormen Belastung in der BuLi und seinen zwei bereits erlittenen Knieverletzungen. Schade, dass die besten Spieler der Welt in die ausländischen Ligen wechseln. Die Bundesliga muss reagieren und die Belastungen reduzieren (Verkleinerung der Liga)

Mist :( Laut SG-Seite hat er eine Ausstiegsklausel, also wird die Ablöse evtl. gar nicht sooo hoch sein. Ich glaube jedenfalls nicht, dass sie im hohen sechsstelligen Bereich liegt.
Lobster
Member
 
Beiträge: 296
Registriert: 20.03.2006, 19:50

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon noch ein fan » 05.03.2018, 13:55

Da kann man marketingtechnisch sabbeln was man will...von wegen Planungssicherheit etc.
Und ob da an Ablöse viel rüber kommt, ist auch noch fraglich.
Eins ist sicher: Ein ganz herber Verlust für die SG. Denn um Lauge herum wollte man schließlich die Mannschaft der Zukunft entwickeln. Alles perdu, einen gleichwertigen Spieler wird man kaum finden können (den man auch bezahlen kann).
Und auch wenn die Vranjes-Nostalgiker gleich aus dem Busch kommen: Dieses Verhalten und Gehabe, das Ausnutzen von internen Kenntnissen ist extrem unschön!
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6277
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon eeek » 05.03.2018, 14:18

noch ein fan hat geschrieben: Dieses Verhalten und Gehabe, das Ausnutzen von internen Kenntnissen ist extrem unschön!

Kannst Du mir bitte mal erklären, welche internen Kenntnisse Vranjes ausgenutzt haben soll? Offenbar wissen hier ja einige mehr als öffentlich bekannt ist.
Norwich lose again. Oh dearie dearie dearie me. The optimist in me believes that we're getting our bad results out of the way.
Stephen Fry on Twitter
Benutzeravatar
eeek
Member
 
Beiträge: 1562
Registriert: 08.11.2007, 18:01

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon noch ein fan » 05.03.2018, 16:11

Beweisen oder Wissen kann ich natürlich nicht, wird hier kaum jemand können. Aber Annahmen treffen und (hoffentlich logische) Schlussfolgerungen aus Verhalten oder Aussagen ziehen.
Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass Vranjes in seiner Zeit als Trainer über alle wesentlichen Bestandteile der Spielerverträge Bescheid wusste. Wissen kann ich es natürlich nicht und wenn du annimmst, dass Vranjes nur ein eher unbedeutender Angestellter der SG war, der keine Kenntnis der Verträge hatte, können wir natürlich hier aussteigen. Seiner Bedeutung und Position in der SG würde ein derartiges Nichtwissen aber kaum gerecht werden. Er war doch der große Macher bei der SG. Daher gehe ich fest davon aus, dass er von dieser Klausel wusste und dieses Wissen ausnutzte und rechtzeitig Gespräche suchte, um den Vorteil zu nutzen.
Natürlich kann auch Lauge oder sein Berater als Erster das Gespräch mit Vranjes gesucht haben. Nur warum sollte Lauge vor nicht mal einem Jahr die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Ausstiegsklausel abschließen und schon nach wenigen Monaten auf der Suche zu neuen Ufern sein? Zu dem Zeitpunkt stand der Vranjes-Wechsel übrigens schon fest.
Wahrscheinlicher ist doch, dass Vranjes seine Altherrentruppe möglichst schnell verjüngen will, um dem großen Ziel CL-Sieg näher zu kommen. Denn nur daran wird er doch bei den Ungarn gemessen. Und so wie Vranjes gestrickt ist, agiert er doch eher proaktiv als die Dinge auf sich zukommen zulassen was auch überhaupt nicht verwerflich ist. Dafür ist ihm jedes Mittel recht unter anderem der Wissensvorsprung. Natürlich gehören dann immer mindestens noch 2 dazu damit es auch zum Vertrag kommt.
Du kannst natürlich weiter annehmen, dass Vranjes völlig passiv gewesen ist und die Spieler wie von selbst ihm alle folgen. Für mich ist das Gegenteil jedoch wesentlich wahrscheinlicher.
Aber den richtigen Ansatz hat ja Maxi geliefert: Mit Lauge gibt´s keine Titel. :wink:
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6277
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon baloo » 05.03.2018, 16:23

noch ein fan hat geschrieben:Und auch wenn die Vranjes-Nostalgiker gleich aus dem Busch kommen: Dieses Verhalten und Gehabe, das Ausnutzen von internen Kenntnissen ist extrem unschön!

Das ist mir auch als erstes in den Sinn gekommen. Da geht der kleine Mann wie ein Gönner weg (er habe seinen Vertrag ja nur verlängert, damit die SG ordentlich Kohle bekommt) und hat scheinbar jede Menge Insiderwissen mitgenommen. Später wird er dann erzählen, daß das mit Lauge auch schon lange klar war, der aber hier seinen Vertrag „zum Schein“ langfristig verlängert hat, damit die SG eine nette Ablöse bekommt. Sind doch sehr viele Parallelen zum Vranjes-Wechsel (langfristiger Vertrag, Ausstiegsklausel etc.)
Wer weiß, an wem er noch so rumbaggert. Wenn die Truppe hier soooo toll und gut gewesen ist, warum ist er dann weggegangen? Warum bastelt er gefühlt an einer SG 2.0 am Plattensee?
Mich nervt das auch und sportartenübergreifend fällt mir kaum ein Trainer ein, der so mit seiner Ex-Truppe umgeht. Weder Klopp noch Guardiola oder andere Trainerstars (Ausnahme vielleicht Mourinho) haben ihrer Ex-Teuppe die tragenden Spieler abgekauft. Sagt vielleicht etwas über seinen Charakter aus...

Ich finde den Verlust schade. Ich hatte gehofft, daß Lauge ein ähnlicher Typ ist wie Mogensen, der sich seiner Rolle als Leitwolf bewußt ist und diese hier langfristig lebt. Aber scheinbar ist das große Geld doch deutlich verlockender. Sicher hat er dort auch weniger Spiele, allerdings bin ich mir ziemlich sicher, daß es in erster Linie um die Kohle geht. Und davon scheint es in Veszprem ja reichlich zu geben.

Naja, Reisende soll man nicht aufhalten. Ich hoffe, daß er sein Wort hält und hier bis zum letzten Tag alles gibt, daß er vernünftig spielt und nicht so übermütig wie gestern in der ersten Halbzeit (da hatte ich schon das Gefühl, als wolle er allen beweisen, daß er weiterhin alles gibt => übermotiviert geht das meist in die Hose). Die zweite Halbzeit war es dann zum Glück wieder der „alte“ Lauge...
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1333
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon eeek » 05.03.2018, 16:48

noch ein fan hat geschrieben:Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass Vranjes in seiner Zeit als Trainer über alle wesentlichen Bestandteile der Spielerverträge Bescheid wusste. Wissen kann ich es natürlich nicht und wenn du annimmst, dass Vranjes nur ein eher unbedeutender Angestellter der SG war, der keine Kenntnis der Verträge hatte, können wir natürlich hier aussteigen. Seiner Bedeutung und Position in der SG würde ein derartiges Nichtwissen aber kaum gerecht werden. Er war doch der große Macher bei der SG. Daher gehe ich fest davon aus, dass er von dieser Klausel wusste und dieses Wissen ausnutzte und rechtzeitig Gespräche suchte, um den Vorteil zu nutzen.

Ich habe an keiner Stelle behauptet, dass Vranjes so unbedeutend war, dass er keine Informationen über Vertragsdetails gehabt haben kann. Ich behaupte lediglich, dass das völlig egal ist. Du dagegen scheinst den Spieler für ziemlich blöd zu halten, denn offenbar gehst Du davon aus, dass weder Lauge noch sein Berater wissen, was in Lauges Vertrag steht. Insofern können wir tatsächlich hier aussteigen. Aber ich erkläre das gerne nochmal: Wer auch immer den Kontakt gesucht hat, spätestens, wenn man sich über das gegenseitige Interesse einig ist, wird man sich über Details austauschen und dazu gehört nun mal auch die Vertragslaufzeit und evtl. Ausstiegsklauseln. Vranjes bringt sein Insiderwissen über Vertragsangelegenheiten also null Vorteil. Ich weiß ja nicht, wann Du Dein letztes Bewerbungsgespräch hattest, aber die Fragen "Wann können Sie anfangen?" und "Ginge das vielleicht auch ein bisschen früher?" gehören auch dort dazu, wo der zukünftige Vorgesetzte nicht der ehemalige Vorgesetzte ist. Ich sehe auch keinen zeitlichen Vorteil gegenüber anderen Interessenten. Veszprém hatte kein Problem, Ljubomir "Ich bin teuer" Vranjes aus seinem Vertrag herauszukaufen, die ablösereduzierende Ausstiegsklausel bei Lauge wird mit Sicherheit nur die Kirsche auf dem Wunschspieler-Kuchen gewesen sein.

Aber natürlich hat Vranjes Vorteile dadurch, dass er den Spieler, den er verpflichten möchte, gut kennt. Aber nicht wegen irgendwelcher Formalien, sondern weil er genau weiß, wo den Spieler ggf. der Schuh drückt und was er anbieten muss, damit das Objekt der Begierde hinterher von einem "verlockenden Angebot" spricht. Das halte ich allerdings für völlig legitim. Denn da gegenzuhalten ist nun mal der Job von Schmäschke. Und es wäre naiv zu glauben, dass es immer nur um Geld ginge.
Norwich lose again. Oh dearie dearie dearie me. The optimist in me believes that we're getting our bad results out of the way.
Stephen Fry on Twitter
Benutzeravatar
eeek
Member
 
Beiträge: 1562
Registriert: 08.11.2007, 18:01

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon baloo » 05.03.2018, 17:16

eeek hat geschrieben:...Vranjes bringt sein Insiderwissen über Vertragsangelegenheiten also null Vorteil...


Sehe ich anders, denn ich gehe einfach mal davon aus, daß Vranjes derjenige war, von dem die Offensive ausging. Anders läßt sich das meiner Meinung nach nicht erklären. Denn da ist auf der einen Seite ein Spieler, der just im Frühjahr seinen Vertrag laaaangfristig verlängert hat. Sicherlich nicht zum Spaß, sondern weil es ihm (im besten Fall) hier gut gefällt und er sich wohl fühlt. Warum sollte also dieser Spieler ein paar Monate später zufälligerweise seinen Ex-Trainer kontaktieren, um über einen Wechsel zu sprechen? Das hätte er einfacher haben können...

Also umgekehrt:

Der Trainer steht bereits jetzt (nach verkorkster EM, für deren Ansprüche durchwachsener CL-Vorrunde und nur hauchdünnem Vorsprung in der Liga) bei seinem neuen Arbeitgeber unter Druck, da er ja eigentlich als Erfolgrgarant zu einer extremen Ablöse verpflichtet wurde. Seinem überaltertem Männerballett traut er den großen Wurf nicht mehr zu, also erinnert er sich plötzlich an Vertragsmodalitäten in seinem alten Verein. Er greift zum Telefon und weiß genau, wen er wann anrufen kann, um ihn für das tolle, finanzkräftige Leben in Urgarn zu umgarnen. Macht das einer, der weiß/gehört hat, daß der umgarnte Spieler gerade langfristig bis 2021 verlängert hat? Wohl kaum!
Verstehst Du jetzt, wo viele den Vorteil des Insiderwissens sehen?
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1333
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon noch ein fan » 05.03.2018, 17:28

eeek hat geschrieben:Und es wäre naiv zu glauben, dass es immer nur um Geld ginge.

Und an das Gegenteil zu glauben, wäre nicht weniger naiv. :wink:
Und das Lauge neben der weniger anstrengenden Spielzeit auch mehr Geld haben möchte, ist doch absolut legitim.
Woraus du jetzt schließt, dass Lauge und sein Berater den Vertrag nicht kennt bzw. das von mir unterstellt wird, erschließt sich mir nicht.
Die SG hat vor nicht mal einem Jahr einen langfristigen Vertrag mit Lauge geschlossen, der auch in der Außenwirkung (auch an andere Vereine)aussagen sollte, seht her bei dieser Vertragslaufzeit braucht ihr euch in naher Zukunft nicht weiter bemühen.
Von der Ausstiegsklausel wussten nur die beiden Vertragspartner und Vermutung, Vranjes auf der "Arbeitgeberseite" ebenfalls. Von daher hatte Vranjes im Vergleich zu anderen Vorteile. Aus den bereits zuvor geschildeten Umständen und Zeitabläufen ist es für mich unverändert naheliegender, dass die Aktion jetzt von Vranjes ausgegangen ist. Völlig unabhängig von Sympathien oder Antipathien gegenüber Lauge oder Vranjes, die ich beiderseits nicht habe.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6277
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon eeek » 05.03.2018, 17:57

baloo hat geschrieben: Seinem überaltertem Männerballett traut er den großen Wurf nicht mehr zu, also erinnert er sich plötzlich an Vertragsmodalitäten in seinem alten Verein. Er greift zum Telefon und weiß genau, wen er wann anrufen kann, um ihn für das tolle, finanzkräftige Leben in Urgarn zu umgarnen. Macht das einer, der weiß/gehört hat, daß der umgarnte Spieler gerade langfristig bis 2021 verlängert hat? Wohl kaum!
Verstehst Du jetzt, wo viele den Vorteil des Insiderwissens sehen?


Ich verstehe sehr wohl, wo Ihr das hernehmt. Ich halte das nur für kompletten Blödsinn. Veszprém hat genügend Geld, dem teuer bezahlten Trainer den Wunschspieler auch aus dem langfristigen Vertrag zu kaufen.
(Ich mag kein Insiderwissen beim Handball haben. Ich weiß aber ziemlich genau, wie abwerben und abgeworben werden funktioniert. Ganz besonders, wenn man sich kennt.)
Norwich lose again. Oh dearie dearie dearie me. The optimist in me believes that we're getting our bad results out of the way.
Stephen Fry on Twitter
Benutzeravatar
eeek
Member
 
Beiträge: 1562
Registriert: 08.11.2007, 18:01

Re: Lauge nach Veszprém

Beitragvon eeek » 05.03.2018, 18:11

noch ein fan hat geschrieben:Woraus du jetzt schließt, dass Lauge und sein Berater den Vertrag nicht kennt bzw. das von mir unterstellt wird, erschließt sich mir nicht.

Weil es in der Realität nur eine kurze Anfrage beim Berater braucht ("Wir wollen Lauge, aber 2021 ist ungünstig, kann man da nicht was machen?"), um an diese Information zu kommen. Der Vorteil, das schon zu wissen besteht darin, dass man sich genau diesen einen Satz spart. Damit ist "Insiderwissen" in der Hinsicht komplett irrelevant.

noch ein fan hat geschrieben:Die SG hat vor nicht mal einem Jahr einen langfristigen Vertrag mit Lauge geschlossen, der auch in der Außenwirkung (auch an andere Vereine)aussagen sollte, seht her bei dieser Vertragslaufzeit braucht ihr euch in naher Zukunft nicht weiter bemühen.

Das ist realitätsfern. Wenn Vereine wie Veszprém, Paris und co. einen Spieler wirklich wollen, wird sie die Vertragslaufzeit nicht daran hindern.

noch ein fan hat geschrieben:Von der Ausstiegsklausel wussten nur die beiden Vertragspartner und Vermutung, Vranjes auf der "Arbeitgeberseite" ebenfalls.

Was bitte lässt Dich glauben, dass der Spieler, bzw. sein Berater bei einer interessanten Anfrage diese Information nicht bereitwillig herausrückt?

noch ein fan hat geschrieben:Aus den bereits zuvor geschildeten Umständen und Zeitabläufen ist es für mich unverändert naheliegender, dass die Aktion jetzt von Vranjes ausgegangen ist.

Da bin ich bei Dir. Ich glaube nur nicht, dass Vranjes dazu Wissen über Vertragsangelegenheiten nutzen musste. Seine tatsächlichen Vorteile als Ex-Trainer habe ich oben geschildert.

noch ein fan hat geschrieben:Völlig unabhängig von Sympathien oder Antipathien gegenüber Lauge oder Vranjes, die ich beiderseits nicht habe.

Meine Sympathie für Vranjes ist bekannt, das hast Du mir voraus. Aktuell stört mich aber, dass Vranjes hier als billige Ausrede benutzt wird, um nicht darüber reden zu müssen, warum die SG als langfristiger Arbeitgeber inzwischen offenbar deutlich weniger attraktiv ist, als noch vor einigen Jahren. Zusätzlich habe ich diese unschöne Art, wie in manchen Unternehmen über Mitarbeiter geredet wird, die freiwillig gegangen sind, mehrfach erleben dürfen. Im Umgang auf Seiten mancher SG-Fans mit Vranjes sehe ich gewisse Parallelen, die mich auch stören würden, wenn es um andere Ehemalige ginge.
Norwich lose again. Oh dearie dearie dearie me. The optimist in me believes that we're getting our bad results out of the way.
Stephen Fry on Twitter
Benutzeravatar
eeek
Member
 
Beiträge: 1562
Registriert: 08.11.2007, 18:01

VorherigeNächste

Zurück zu Gerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron