Doping im Handball

Alles rund um die Gerüchteküche

Moderatoren: Jan, Ki

Doping im Handball

Beitragvon Kay » 12.04.2017, 21:52

Anzunehmen ist, dass im Handball- Leistungs- Sport gedopt wird und zwar reichlich und für ein geschultes Auge auch sichtbar!

Es werden schwere Verletzungen zeitlich weggedopt. Bekannt geworden sind Einnahmen von Voltaren, mit dem Mittel wird das Schmerz- Zentrum zeitweise ausgeschaltet. Nicht anders ist zu erklären, in welcher Art und Weise Spitzen- Spiele entschieden werden, in denen in Relation zu Bundesliga- Spielen Leistungen geboten werden die in der Liga mangels Vermögen nicht gezeigt werden können.

http://www.br.de/themen/sport/inhalt/do ... n-100.html

Zu fordern ist, gerade vor und nach Spitzen- Spielen und Final Fours Doping- Kontrollen durchzuführen. Auch in dieser Frage muss der Handball- Sport aus der Perspektive der "Könige von Kiel" ganz schnell wieder in sauberes Fahrwasser zurück. Der Handball muss endlich "untouchable" werden!
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10694
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Doping im Handball

Beitragvon mattes2 » 13.04.2017, 07:48

Der sehr starke Gebrauch von Schmerzmitteln im Handball bis hin zu den unteren Ligen ist ja kein Geheimnis!
Und natürlich kann man trefflich darüber streiten wo Doping anfängt!
Das jemand wie Andy Schmid mit einer Bauchmuskelzerrung oder Duvnjak mit einer (fast) chronischen Patellasehnenentzündung Handball
spielen ist nur mit sehr hohen Dosen von Schmerzmittel möglich.
Die Gefahren für die Gesundheit die von solchen Präparaten ausgehen sind allgemein bekannt. Auf der Dopingliste stehen sie aber (noch) nicht!
mattes2
Member
 
Beiträge: 254
Registriert: 21.01.2011, 19:45

Re: Doping im Handball

Beitragvon Astro » 13.04.2017, 19:06

Schmerzmittel werden in nahezu allen Sportarten verwendet. Ob das nun Doping ist wage ich zu bezweifeln. Dann müsste man ganz klar festlegen welche Substanzen in welcher Höhe erlaubt sind und welche nicht.
Ich bin mir sicher das bei Bedarf auch Schmerzmittel von Spielern der SG eingenommen werden und nicht nur vom bösen THW.
Astro
Member
 
Beiträge: 730
Registriert: 25.05.2009, 14:20
Wohnort: Handballstadt Kiel

Re: Doping im Handball

Beitragvon Laze » 13.04.2017, 22:34

Unter dem Thema: Gerüchte, ist dieses Thema am falschen Platze, denn wie die anderen Kommentare es schon sagen, so ist Medizin und ein enormer Verbrauch von Schmerzmitteln im Handball alltäglich - auch bei der SG. Unserer Traktor - aka Joachim Boldsen - geht in diesem Zusammenhang besonders hart mit der SG in seinem Buch "Færdig" ins Gericht. Sehr empfehlendswert zu lesen,
Frohe Ostern
Laze
Junior Member
 
Beiträge: 61
Registriert: 28.01.2005, 15:21

Re: Doping im Handball

Beitragvon RamonW » 08.02.2018, 11:43

Astro hat geschrieben:Schmerzmittel werden in nahezu allen Sportarten verwendet. Ob das nun Doping ist wage ich zu bezweifeln. Dann müsste man ganz klar festlegen welche Substanzen in welcher Höhe erlaubt sind und welche nicht.
Ich bin mir sicher das bei Bedarf auch Schmerzmittel von Spielern der SG eingenommen werden und nicht nur vom bösen THW.


Sport ist immer Schmerz..Es gibt aber verschiedene Schmerzmittel mit verschiedener Stärke. Aber jeder Sportler muss selbst entscheiden wofür er die Arztnei einnimmt.

bestes online casino ohne einzahlung freispiele
RamonW
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.05.2017, 23:06
Wohnort: Dresden


Zurück zu Gerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste