Handball WM 2019 in D und DK

Allgemeines rund um das Thema Handball

Moderatoren: Jan, Ki

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Bubi Schleswig » 21.01.2019, 20:11

noch ein fan hat geschrieben:Götz meint ja, dass Gottfridsson schon am Mittwoch wieder spielen würde. :shock:
Eigentlich hatte ich erwartet, dass er seine Verletzung vernünftig auskuriert.
Und Röd spricht sich ohne d?
Jöndal meistens unspektakulär aber richtig, richtig effektiv.


Der Kommentator ist Uwe Semrau! Er war früher mal bei Sport1. Ich finde ihn angenehm sachlich (kein uiii und oah!) und vor allem auch fachkundig.
Bubi Schleswig
Member
 
Beiträge: 891
Registriert: 01.12.2007, 10:04
Wohnort: Schleswig

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Krusty » 21.01.2019, 20:21

Heute alle SG Spieler mit guter Form. Besonders Röd und Jöndal gefallen, aber auch alle anderen. Schade, dass es wohl Schweden treffen wird, denn an einen Sieg gegen die Dänen kann zumindest ich nicht recht glauben.

Aber erstmal sollen die Dänen heute gegen Ägypten gewinnen. Und die DN7 gegen die wankenden Kroaten.
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 8131
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon noch ein fan » 21.01.2019, 20:29

War das heute wirklich Semrau?
Am Ende auch egal, Hauptsache Gottfridsson muss diese Woche nicht mehr ran :wink:

Und hoffentlich muss man heute nicht wieder dieses Defense hören.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6755
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Kay » 21.01.2019, 22:21

Was für ein Gewürge.

Chancenverwertung mangelhaft, Groetzki ein Totalausfall, gibts da keinen backup? Cindric verletzt, Duvnjak ein Schatten von einst, dazu dänsische Schiris die CRO zum Schluss verpfiffen. Das Erreichen des HFs ist schmeichelhaft, mehr Glück als Verstand.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11143
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Ferkeljay » 22.01.2019, 11:02

Groetzki ist schon das ganze Turnier neben der Spur.
Da recht es sich jetzt, dass ein Reichmann nicht dabei ist bzw. Semper
draußen sitzt, der zur Not ja auch RA spielen kann.

Die Verwertung von außen war gestern eh nicht so gut wie gewohnt...
Ferkeljay
Member
 
Beiträge: 271
Registriert: 19.10.2007, 17:12
Wohnort: Cadenberge

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Kay » 22.01.2019, 18:43

Man muss das wirklich kritisch sehen, dass dänische Schiris deutsche Spiele pfiffen und das mehrfach!

Duvnjak hat Recht, sie wurden zum Schluss klar verpfiffen. Die Meinung von Kiels Ersaztorwart Wolff hat er exklusiv!

https://www.shz.de/sport/handball/Handb ... 52707.html
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11143
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon captain_gut » 23.01.2019, 08:53

Kay hat geschrieben:Man muss das wirklich kritisch sehen, dass dänische Schiris deutsche Spiele pfiffen und das mehrfach!


Jein. Klar lässt sich da was konstruieren, aber das dänische Gespann gehört zu den besten der Welt. In der anderen Gruppe können sie eh nicht pfeifen, im Halbfinale und Finale sind sie aufgrund der dänischen Beteiligung vermutlich auch raus. Also soll man in den entscheidenden Spielen der Hauptrunde auch auf sie verzichten? Und wer hätte stattdessen pfeifen sollen?
* alle aus der Gruppe sind raus (Spanien, Kroatien, Island, Deutschland, Brasilien, Frankreich)
* Schiedsrichter aus "kleinen" Verbänden werden auch meist abgelehnt
* Schiedsrichter vom "Balkan" wären von deutscher Seite abgelehnt worden

Bleiben am Ende vielleicht die Norweger, Schweden, Tschechen (wobei die Norweger und Schweden auch noch Halbfinal-Ambitionen haben und sich da mit viel Phantasie dann auch etwas stricken ließe). Klar hätte man eins von diesen Gespannen wählen können, aber muss man alle potenziell konstruierbaren Verstrickungen berücksichtigen, oder sollte man einfach das beste Gespann wählen?

Kay hat geschrieben:Duvnjak hat Recht, sie wurden zum Schluss klar verpfiffen.


Sehe ich nicht so. Zum Schluss fielen die Pfiffe eher gegen Kroatien, das ist richtig. Aber das waren schon vertretbare Entscheidungen (z.B. das Stürmerfoul am Ende), auch wenn man die eine oder andere durchaus auch anders hätte treffen können. Aber solche Pfiffe sind vorher auch gegen Deutschland gefallen. Nach 45 Minuten war mein Eindruck, dass die Schiedsrichter alles andere als Heimschiedsrichter waren (den Anschein haben sie in den vorherigen Spielen übrigens auch nicht erweckt). Zum Ende hin hat sich das etwas gedreht, aber das liegt auch immer an den Situationen, die es auf jeder Seite gibt. Ich fand die Linie der Schiedsrichter etwas gewöhnungsbedürftig aber konsequent und auf beiden Seiten konsistent.

Ich kann jeden Franzosen verstehen, der sich 2007 betrogen fühlte, aber davon war das gestrige Spiel weit entfernt.
Benutzeravatar
captain_gut
Member
 
Beiträge: 1307
Registriert: 04.05.2008, 11:42
Wohnort: Rendsburg

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon noch ein fan » 23.01.2019, 12:14

Im Großen und Ganzen sehe ich das auch so wie der gute Kapitän :wink:

Und falls da eine Verschwörung im Gange sein sollte. DK reißt sich bestimmt nicht darum gegen die knüppelharte Deckung der Deutschen anzutreten. Da wären die doch recht schwachen Kroaten angenehmer.
Die haben es gegen Brasilen mit ihrer schlechten Einstellung und dem Vercoachen ihres Trainers versaut. Acht Gegentore ins "leere" Tor, das muss man auch mal hinbekommen!

Dann habe ich doch tatsächlich mal dieses im Netz kursierende Video mit den angeblich 10 größten Schiedsricherfehler angeschaut, ich konnte nicht anders. :wink:
Fehler natürlich nur zum Nachteil Kroatiens. Da wird´s dann wirklich hanebüchen. Zweifellos gab´s da Pfiffe zum Nachteil der Kroaten. Aber selbst manche angeblichen Fehlpfiffe entpuppen sich gar nicht als falsch; z.B. Schritte bei Kroatien.

Und Duvnjak als Kronzeuge. Der wird doch höchstens von seinen Lehrmeistern auf der Trainerbank in Kiel und der kroatischen Nationalmannschaft zum Oberlamentierer geschult. Warum er dafür kaum mal 2 Minuten bekommt, ist mir schleierhaft. Lino Cervar könnte man fast jedes Spiel mindestens mit 2 Minuten belegen so wie der ständig versucht die Schiedsrichter zu beeinflussen.

Ingesamt eine ordentliche Leistung der dänischen Referees, mit mehr Selbstreflexion als es Lino Cervar je hinbekommen wird; und weniger Fehler als dieser Trainer sowieso.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6755
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Bubi Schleswig » 23.01.2019, 15:16

Sicherlich ist alles mit rechten Dingen zugegangen. Aber zumindest unglücklich finde ich es schon, wenn bei einer WM in Deutschland/Dänemark die Spiele von Deutschland 3 x vom dänischen Gespann Gjeding/Hansen geleitet werden. Auf der anderen Seite pfeifen dann die deutschen SR Schulze/Tönnies zwei mal die Spiele von DK. Etwas mehr Fingerspitzengefühl wäre hinsichtlich der Ansetzungen schon angebracht!
Bubi Schleswig
Member
 
Beiträge: 891
Registriert: 01.12.2007, 10:04
Wohnort: Schleswig

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Kay » 23.01.2019, 22:02

Halbfinals in HH: D - NOR und DK - F.

Schön, dass D, DK und NOR unter den besten vier Handball- Nationen der Welt sind. Die SG ist bestens repräsentiert und ist auch nicht zufällig Tabellenführer der BuLi.

Vielleicht geben die Tor- Verhältnisse erste Hinweise. Auffällig die Angriffsleistung bei DK und NOR und die Abwehrleistung bei D und DK.

D- 136:116
F- 133:122
DK 147:116
NOR 157:135

Hoffentlich sehen wir attraktive HFs und das Finale. Nicht dass alle platt, müde und reif für die Insel oder auch noch verletzt sind!
Zuletzt geändert von Kay am 24.01.2019, 00:22, insgesamt 3-mal geändert.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11143
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Horst Henningsen » 23.01.2019, 23:05

Der echte Norden:
Ich finde es sehr schön, dass auch der THW insgesamt sehr gut, in der deutschen Nationalmannschaft sogar überragend repräsentiert ist.
Horst Henningsen
 
Beiträge: 6
Registriert: 22.01.2019, 01:01
Wohnort: Kiel und Uphusum

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Krusty » 24.01.2019, 06:44

Horst Henningsen hat geschrieben:Der echte Norden:
Ich finde es sehr schön, dass auch der THW insgesamt sehr gut, in der deutschen Nationalmannschaft sogar überragend repräsentiert ist.


Na, da haben wir dann ja am Freitag THW vs. SG um 20:30 in HH...... :wink:

Das erste Spiel am Freitag sollte eigentlich für die zwar auch mitunter grausam spielenden Dänen entschieden werden .Bei Frankreich hat man immer darauf gesetzt, dass die irgendwann richtig ins Turnier einsteigen und dann wieder alles niedermachen - was sie anscheinend/scheinbar? in diesem Jahr nicht können.

Die Norweger haben sich zwar einmal gegen die rot-weißen blamiert, sonst aber eine konstante Leistung mit einem sehr breiten Kader (man darf hier gerne die SG Spieler lobend erwähnen) hingelegt. Ich halte sie für versierter und flexibler als das deutsche Team. Aber wie heißt der Satz aus der Phrasendreschmaschine: Die Tagesform wird entscheiden und Kleinigkeiten geben den Ausschlag. My money is on the norsemen.......

Apropos: Wer bei Vikings schon seit Jahren dabei ist, sollte sich die norwegische "Comedy" Norsemen mal anschauen.....
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 8131
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Kay » 24.01.2019, 12:10

Ganz besonders in Rage hatte die Kroaten ein angebliches Stürmerfoul von Igor Karacic gegen Fabian Wiede in der umkämpften Schlussphase beim Stand von 21:20 für Deutschland gebracht.

Die Unparteiischen räumten inzwischen ein, diese Situation falsch bewertet zu haben. "Eines der Kriterien für ein Stürmerfoul ist, dass der Verteidiger im Moment des Körperkontakts steht", sagte Gjeding dem dänischen Fernsehsender TV2. "Das war in der Szene nicht der Fall. Ich musste das Video nicht oft ansehen, um zu erkennen, dass es eine Fehlentscheidung war." Er habe deswegen nicht gut geschlafen, so Gjeding. Sein Kollege Hansen meinte: "Jeder, der in seinem Job einen Fehler macht, weiß, wie unangenehm das ist."

https://www.shz.de/sport/handball/Handb ... 77097.html

Hoffentlich werden die Norweger nicht genau so verpfiffen wie die Kroaten. Die Schiris müssen die abräumenden Block-Spieler beidseitig besser im Auge haben. Deren Leistungen beeinflussen den Spiel- Ausgang bei knappen Verläufen ganz maßgeblich.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11143
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon baloo » 24.01.2019, 13:38

Kay hat geschrieben:Ganz besonders in Rage hatte die Kroaten ein angebliches Stürmerfoul von Igor Karacic gegen Fabian Wiede in der umkämpften Schlussphase beim Stand von 21:20 für Deutschland gebracht.

Die Unparteiischen räumten inzwischen ein, diese Situation falsch bewertet zu haben. "Eines der Kriterien für ein Stürmerfoul ist, dass der Verteidiger im Moment des Körperkontakts steht", sagte Gjeding dem dänischen Fernsehsender TV2. "Das war in der Szene nicht der Fall. Ich musste das Video nicht oft ansehen, um zu erkennen, dass es eine Fehlentscheidung war." Er habe deswegen nicht gut geschlafen, so Gjeding. Sein Kollege Hansen meinte: "Jeder, der in seinem Job einen Fehler macht, weiß, wie unangenehm das ist."

https://www.shz.de/sport/handball/Handb ... 77097.html

Hoffentlich werden die Norweger nicht genau so verpfiffen wie die Kroaten. Die Schiris müssen die abräumenden Block-Spieler beidseitig besser im Auge haben. Deren Leistungen beeinflussen den Spiel- Ausgang bei knappen Verläufen ganz maßgeblich.

Hat die deutsche Nationalmannschaft Dir irgendwas getan? Solltest Dich in der Handballecke anmelden. Da gibt es noch mehr, die mit dem Erfolg der deutschen Nationalmannschaft nicht umgehen können!
Schon mal über Auswandern nachgedacht?
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1627
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Flink » 24.01.2019, 16:35

Ich sehe das mit diesen Grummlern ähnlich wie baloo.
Es ist sicher den meisten klar, dass es in den Verbänden gleich welcher Sportart auch viel Gemauschel gibt, da geht es um Macht, wirtschaftliche Interessen, persönliche Eitelkeiten und damit verbunden auch um Bevorzugungen und Benachteiligungen bei der Vergabe von Turnieren oder was auch immer. Da Verfehlungen aufzudecken und solche Strukturen aufzubrechen, bedarf es starker Geschütze (und guter Anwälte) von Verbänden, Funktionären, Sportlern, die sich benachteiligt fühlen - siehe FIFA-Skandale.
Wenn man das als Sportfan (durchaus berechtigt) nicht aushält, sollte man sich das nicht antun und nicht anschauen oder sich organisieren und dagegen angehen. Aber dieses Verschwörungsgerede und mitten im Turnier sich an einer Entscheidung aufhängen und über die Ungerechtigkeit an sich zu jammern, ist doch etwas lächerlich (um die Worte von Dule nach dem Sieg der deutschen Mannschaft zu bemühen).
Bei der EM in Dänemark "neulich" bekamen die Kroaten zu wenig oder zu schlecht zu essen, wenn ich es recht erinnere....
Kroatien (oder einige Mannschaftsteile und Fans) zeigen sich jetzt einfach nur als schlechte Verlierer, wenn sie einen durchaus diskussionswürdigen Pfiff hernehmen, um über ihre eigene einfach in mehreren Spielen nicht ausreichende Leistung hinwegzutäuschen und es an ihrem schweren Los des Benachteiligten festzumachen. Duvnjak hat von Spielbeginn an gehadert, also der wusste es schon vorher, dass er nicht gewinnen sollte? (da ist der vorletzte Pfiff dann auch egal, hätte er dann mal vor dem Spiel schon anmerken sollen, dass da was läuft) - und Cervar vercoacht sich gegen Brasilien und sieht die olympische Idee gefährdet?
Bei allem Verständnis für deren Enttäuschung, das ist ziemlich unfair und nicht der Spielausgang.

Zu den HF:
Deutschland hat die bessere Abwehr, Norwegen den besseren Angriff, also bislang jedenfalls. :wink:
Mal sehen, wer wen wie auseinandernimmt, wer noch mehr Kraft hat (bei Röd gab es gestern schon erste Ermüdungen trotz 7 Treffer, aber vielleicht schwingen sich noch mal Tangen und Reinkind auf), welche Torhüter überzeugen (von den vieren bislang Christensen der beste), welcher Trainer hat das richtige Händchen, hat Myrhol überhaupt eine Chance gegen Wiencek und Pekeler, wird es der tag von Sagosen oder Wiede ...?

Dänemark der letzten Spiele würde sicher auch Frankreich vernaschen, aber bringen sie das nochmal auf die Platte? Und wann lässt Jacobsen endlich mal Mortensen die 7m werfen? Hält Lauge durch, hat Olsen Bock, kann der Linkshänder sich durchsetzen?
Bei dem Spiel sind meine Sympathien recht schnell aufgeteilt, auch wenn die jungen Spieler von Frankreich durchaus begeistern mit ihrer Sprung- und Wurfkraft. Kom så Danmark!
Zuletzt geändert von Flink am 24.01.2019, 16:39, insgesamt 1-mal geändert.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2886
Registriert: 26.09.2009, 19:36

VorherigeNächste

Zurück zu Handball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast