Handball WM 2019 in D und DK

Allgemeines rund um das Thema Handball

Moderatoren: Jan, Ki

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Kay » 26.01.2019, 12:55

pico hat geschrieben:Moin,
ich finde es schon ziemlich arrogant und dümmlich, Pekeler, Wolff und Wienzcek hier anzumachen, und vermutlich nur weil sie THW-Spieler sind. Ein Armutszeugnis!
Gruß
pico


Alles nur Fakten basierte Beobachtungen, that`s all!

Im Halbfinale patzt die Abwehr
Norwegen nutzt DHB-Schwächen eiskalt aus

https://www.n-tv.de/sport/Norwegen-nutz ... 29064.html

Und genau so ist es in der Bundesliga: Kiel arbeitet mit einer deutschen, knochenharten Abwehr und Flensburg hat das variablere, Tempo geladenere skandinavische Spiel, mit besserer Besetzung.

Eine weitere Meinung von Bob Hanning:

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/sp ... 29241.html
Zuletzt geändert von Kay am 26.01.2019, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11143
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon zocker22 » 26.01.2019, 14:29

Bis zum Halbfinale stellten Pekeler und Wienzcek mit Wolf dahinter ganz klar die beste Abwehr des ganzen Turniers. Die Norweger haben es mit Geschwindigkeit und einem sehr cleveren Sagosen geschafft, diese Abwehr auseinander zu spielen.
Glückwunsch ! Die Schiedsrichter haben ihre Linie auf beiden Seiten konsequent durchgezogen. Auch da gab es nichts zu mäkeln. Für mich unverständlich, dass Prokop es den Norwegern mit der Umstellung auf 3-2-1 noch einfacher gemacht hat.
Unglaublich die Entwicklung von Röd, der für mich der beste RR des Turniers war. Vor allem ist er in Abwehr und Angriff gleich gut. Hoffentlich ist ihm nicht so viel passiert. Ich habe gerade auf tv2 gelesen, dass er morgen auf keinen Fall spielen kann. Deshalb und weil sie mit Mikkel Hansen den absolut überragenden Spieler des Turniers haben werden die Dänen morgen wohl auch gewinnen.
Egal wer gewinnt : 8 Spieler beim Welt- und Vizeweltmeister im Team zu haben ist eine Bestätigung für die Super-Kaderzusammenstellung der SG.
zocker22
Member
 
Beiträge: 1345
Registriert: 12.04.2005, 07:48

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Kay » 26.01.2019, 15:12

Deutsche Handballer verpassen WM-Finale
Der goldene WM-Traum ist beendet: Die deutschen Handballer haben das Heim-WM-Halbfinale am Freitagabend in Hamburg gegen Norwegen mit 25:31 (12:14) verloren und den Einzug in ihr erstes WM-Endspiel seit zwölf Jahren verpasst. In Herning geht es nun am Sonntag (14.30 Uhr) gegen Frankreich um Bronze.

Von Tamo Schwarz

Doch die Probleme wachsen: zum Beispiel im Positionsangriff, der sich abmüht, aber nie so recht weiß, wohin er soll. Oder auf der linken Abwehrseite, die in Halbzeit eins fünf Gegentore des Flensburgers Magnus Rød zulassen muss. Pekelers Pass auf Uwe Gensheimer (14.) – zu lang! Norwegen dreht den Spieß um, geht mit 9:7 in Führung. Jannik Kohlbacher soll jetzt Sagosens Kreise stören. Steffen Fäth verwirft dreimal. Aber für den jungen Tim Suton nimmt Bundestrainer Prokop nicht Fäth, sondern Paul Drux vom Feld. Fäth verwirft ein viertes Mal, dann kommt Fabian Böhm, stark mit dem 10:11 (24.) und einer mächtigen Aktion gegen Sagosen.

Die Schiedsrichter geizen nicht mit Zeitstrafen
Ab Minute 22 geizen die Schiedsrichter nicht mit Zeitstrafen (acht bis zur Pause) – berechtigte und unberechtigte. Deutschland in doppelter Unter-, dann in doppelter Überzahl. Zu ideenlos und verunsichert. „Es war dieses eine Spiel, in dem die Abwehr nicht funktioniert hat. Das ist so bitter“, wird THW-Kreisläufer Patrick Wiencek später sagen. Da ist unmittelbar nach der Pause einfach kein Rezept gegen einen Sander Sagosen, der die offensive 3:2:1-Deckung der Deutschen mit Eins-gegen-Eins Aktionen und klugen Pässen sprengt. Und kein Rezept gegen Kreisläufer Bjarte Myrhol, der Sagosens Pässe konsequent verwertet. Norwegen zieht auf 20:16 davon (38.). Deutschland leistet sich zu viele Fehler, zu viele Fehlpässe, lässt in der Abwehr seine „Torhüter alleine“ (Prokop), während im Angriff die Verantwortungsbereitschaft abnimmt.

http://www.kn-online.de/Sport/Sportmix/ ... n-Norwegen
Zuletzt geändert von Kay am 26.01.2019, 15:57, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11143
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Flink » 26.01.2019, 15:52

Spielt er, spielt er nicht? Röd zum Glück wohl nicht schwerer verletzt, ob bis morgen fit, sei noch dahingestellt; bis morgen zum Anpfiff wird es sicher nur noch taktisches Presse-Geplänkel geben: :wink:
https://www.fl-arena.de/artikel/rd-bereit-fuers-finale/

Bin gespannt, ob die deutschen Spieler den Faden nochmal aufnehmen können. Es wäre ihnen zu gönnen.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2886
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon maxi » 27.01.2019, 16:47

Unter dem Strich bleibt die Erkenntnis, dass Deutschland bei "normaler" Chancenverwertung heute die Bronzemedaille gewonnen hätte. Positiv fand ich, dass sich die Mannschaft trotz aller Rückschläge in der zweiten Halbzeit immer wieder zurück gekämpft hat. Die 2-Minutenstrafe gegen Gensheimer in der Schlussphase war natürlich ein Witz, weil er eindeutig stand, als Abalo absprang. Allerdings im Kreis. 7-Meter wäre die richtige Entscheidung gewesen. Das haben offensichtlich auch die dänischen Zuschauer in der Halle so gesehen, die die deutsche Mannschaft anschliessend wunderbar unterstützten. Allerdings wäre diese Schiedsrichterentscheidung ohne Belang gewesen, wenn die deutschen vorher den Sack zugemacht oder den letzten Pass zum Kreis durchgebracht hätten.
Jetzt freue ich mich auf das Finale, zumal der SG schon mal 4 Gold- und 4 Silbermedaillen sicher sind :D :D :D
Geld verdirbt nicht den Charakter, es offenbart ihn.
maxi
Member
 
Beiträge: 1590
Registriert: 05.06.2006, 15:13
Wohnort: nördliche halbkugel

WM- Finale NOR - DK 22:31

Beitragvon Kay » 27.01.2019, 19:00

Über Norwegen fegte ein dänischer Orkan hinweg, DK deklassierte und beherrschte den Gegner nach Belieben.

Handball zum niederknien. Angefangen vom bescheiden auftretenden Landin, dem Abwehrchef Möllgaard, den guten Außen Landin und Svan, dem Kreis mit Zacki und dem Parade- Rückraum Olsen, Mensah Larsen, Lauge und Mikkel Hansen, eine Wahnsinns- Truppe mit einem selbst sehr erfolgreichen Trainer Jacobsen.!

Der Unterschied des skandinavischen Handballs zum europäischen ist das technisch geprägte ICE- Hochgeschwindigkeits- Tempospiel und die nicht nachlassende, hochfrequente power, repräsentiert in D nur und ausschließlich durch die SG.

Herzlichen Glückwunsch an Dänemark für Spitzen- Handball der Welt- Klasse!

https://www.n-tv.de/sport/WM-Erloeser-H ... 30487.html

https://www.sportschau.de/handball-wm/h ... n-100.html
Zuletzt geändert von Kay am 28.01.2019, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11143
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Flink » 28.01.2019, 12:08

Ach manno, da unterstützt man mal mit vollem Herzen die deutsche Mannschaft und applaudiert Heine, Gensheimer und Pekeler bei guten Aktionen (das hat echt Spaß gemacht :D ) und dann verdaddeln sie den Gang in die Verlängerung. Sehr schade! War nicht clever und abgezockt genug. Sah aus, dass Musche auf Verlängerung oder beste Torchance spielen wollte (ihm hätte ich einen halbgaren Torwurf eher zugetraut), aber die anderen, die vorne waren (Lemke, Pekeler?) auf Abschluss drängten. Naja, draus lernen und nächstes Mal besser machen.
Ansonsten gutes Spiel von ihnen und ein gutes Turnier - mit dem vierten Platz können sie zufrieden sein, ich bin es auf jeden Fall, Handball mal wieder verstärkt in den Medien, ob es vorhält? Eher fraglich.
Für mich die besten deutschen Spieler m Turnier:
die Abwehr, vor allem Wiencek
Wiede, dem aber die Leichtigkeit, die er bei den Füchsen durchaus inzwischen hat, fehlte, um die Mannschaft zu führen, aber der hat noch eine große Zukunft.
Gensheimer routiniert und treffsicher, ich hätte gerne aber öfter Musche gesehen, um mal ala Mahé etwas Wind in ein Spiel zu bringen. :wink:
Ohne die Verletzung von Strobel hätte es vielleicht am Ende für mehr gereicht - auf jeden Fall eine richtige Nominierung, auch Suton macht Hoffnung. Und der Neuling Böhm hat Spaß gemacht!
Falls die SG an Semper dran ist: gut, das wirdmit dem was! :wink:
Frankreich kann sich bei Mahé bedanken, der mit Willen und Einsatz aus der Halbzeit kam und die Wende einläutete, sonst wären die Franzosen wie in Hamburg untergegangen. Chapeau an ihn, MOTM und tolles Turnier! Die Gebrüder Karabatic dermaßen selbstgefällig auf dem Spielfeld unterwegs, ständig Einfluss nehmen wollend auf die Schiedsrichter, zum Glück kam diesmal noch NIcht-Leistung dazu, so dass das alles endlich mal für alle so lächerlich rüberkam wie es ist. :twisted:

Finale: was soll ma sagen: die beste Mannschaft gewinnt vor der zweitbesten. :D
Das Vorführen der Norweger tat dem SG-Herz fast schon ein bisschen weh, aber sie waren einfach platt und hatten keine Idee mehr, wie sie diesen Dänen beikommen sollen. Ich glaube ja, Berge ist der bessere Trainer, Jacobsen hat die besseren, vor allem erfahreneren Spieler im Team. Soll jetzt aber nicht Jacobsens Leistung schmälern. :wink: Was für eine tolle, brennende, routinierte und disziplinerte Mannschaft!
Vor allem für Svan freut es mich sehr, dass ihr Ziel erreicht wurde.

Und was macht Jöndal denn bitte das ganze Turnier? Ob sie mit 10 vorne oder hinten liegen, wenn er den Ball kriegt, haut er ihn in die Maschen - Wahnsinn.
Mit Johannessen und Zachariassen haben wir für die Zukunft zwei echte Kämpferherzen, die um jeden Zentimeter und in jedem Spiel ringen, gut sie in unseren Reihen zu wissen.
Über Röd wurde genug gesagt, hätte für mich statt Wiede ins ASTeam gehört.
Aber auch alle anderen, inkl. unserer Schweden haben gut gespielt, ich sehe niemanden der hinter den Erwartungen blieb.

Jetzt allen ein paar Tage Pause gegönnt und dann wieder angegriffen. Mir hat das Turnier gefallen! :D
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2886
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon noch ein fan » 29.01.2019, 15:36

Was soll man nach so vielen Worten noch sinnvolles ergänzen?
D mit ner guten WM und mit dem Halbfinale das Optimum erreicht, im Spiel um Platz 3 zu dösig. Wobei enge Spiele am Ende meistens zu Problemen für die Mannschaft führten. Die extrem starke Abwehr mit dem Kieler Block wurde nur einmal richtig gepflegt auseinander genommen von den "unseren " Norwegern. Da war Pekeler dann zu übermotiviert, auch noch nach der Roten Karte. Nicht so ganz überzeugt hat mich der böse Wolff. Will er doch der weltbeste Torhüter sein/werden. Nicht wirklich schlecht aber auch nicht wirklich gut. War niemals der entscheidende Faktor.

"Unsere" Dänen, absolut verdienter Weltmeister. Zachariassen hat's anscheinend immer etwas schwer den Trainern zu beweisen wie gut er ist. Hat's jetzt aber bei den Dänen gezeigt wer die Nummer 1 am Kreis ist.
Und Lasse Svan ist jetzt ein ganz Großer was die Titelsammlung betrifft. Außer ein paar "unbedeutender " Franzosen hat er jetzt den deutschen Pokal, die deutsche Meisterschaft, die CL, die Europameisterschaft, die Weltmeisterschaft und den Olympiasieg geholt. Und was die Franzosen wohl nicht hinbekommen haben, den Europapokal der Pokalsieger. :P

Bei den Norwegern haben wir mit Jøndal, da muss sich Wanne warm anziehen, und Rød wahre Juwele verpflichtet. Und bei Rød hatte man mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung einen richtig guten Riecher. Den werden die Geldclubs sicher bald lukrative Angebote machen.

Dann bleibt zu hoffen, dass der doppelte Pferdekuss (?) bei Rød gut abklingt und Gottfridsson auch wieder rechtzeitig fit wird und dann kann die Liga beginnen.
Schmäschke kann schon mal ein Blumenabo anlegen. :wink:
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6755
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Handball WM 2019 in D und DK

Beitragvon Kay » 30.01.2019, 20:11

Die Welle Nord berichtete heute von vier Verletzten: Rasmus Lauge, Lasse Svan, Magnus Rød und mit Muskelfaserriss Jim Gottfridsson.

Hoffentlich werden alle rechtzeitig fit, gute Besserungen!
Liebe SG, die Hauptsache am Wind: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 11143
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Vorherige

Zurück zu Handball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast