Handball WM in Frankreich

Allgemeines rund um das Thema Handball

Moderatoren: Jan, Ki

Re: Handball WM in Frankreich

Beitragvon noch ein fan » 24.01.2017, 20:38

Vielleicht hätte man mehr als ein Jahr verlängern sollen.
Er durfte aber ordentlich viel Verantwortung tragen und hatte auch verdammt viel Spielzeit. Den Schweden fehlte ein richtig guter HR, den die Franzosen diesmal hatten und einen guten Siebenmeterschützen.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6755
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Handball WM in Frankreich

Beitragvon pico » 24.01.2017, 21:33

Moin,

für mich war Gottfriedson der Spieler des Spiels. Appelgreen war auch gut, aber Jim war sagenhaft gut. So kann er es auch bei uns, wenn er entsprechende Spielanteile bekommt... Auf der anderen Seite hat mir Mahe gefallen, Karabatic überwiegend mit Kraft und Schauspielerei, wie schon immer.

Gruß
pico
pico
Member
 
Beiträge: 952
Registriert: 11.12.2003, 01:01

Re: Handball WM in Frankreich

Beitragvon Flink » 24.01.2017, 21:38

Schade für Schweden, schade für Jim!
So nah dran, Frankreich zu knacken. Aber sie sollten den Kopf nicht hängen lassen, die Mannschaft und speziell Gottfridsson sind in dieser WM gewachsen und Schweden wieder vorne mit dabei, hoffentlich für die nächsten Jahre. Und hoffentlich kommt er in guter Verfassung und selbstbewusst zur SG zurück. (vielleicht wollte er auch nur ein Jahr verlängern? Und geht dann, naja, man weiß noch nicht genau wohin? :wink: )
Auch Norwegen hat bislang begeistert und überzeugt.
Und zum Ende der 1/4 Finals dann noch Schlafwagenhandball zwischen Spanien und Kroatien ... gähn. Eine Verlängerung wäre ja noch lustig gewesen, aber Kroatien nun weiter.
Dushebajev junior zeigt sein Können und hält Spanien fast im Alleingang im Rennen.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2886
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Handball WM in Frankreich

Beitragvon Krusty » 25.01.2017, 06:41

Tja, bei den Schweden fehlte am Ende die Kraft und die Konzentration. Die Franzosen mit Heim -und Schieribonus (da hätten die Schweden wohl 3-4 Tore besser sein müssen). Dafür können sich Kieler und Flensburger über ihre schwedischen Rückraumspieler freuen und Flensburg über einen Mister 7Meter, den man besser frühzeitig langfristiger binden sollte.

Norwegen schon jetzt mit dem besten Ergebnis ever, Kroatien scheint machbar. Ein Endspiel Frankreich Norwegen täte mir gefallen.
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 8131
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: Handball WM in Frankreich

Beitragvon fan rd » 25.01.2017, 21:41

Schön, dass Norwegen so weit kommt mit einem bekannten GEsicht auf der BAnk und unserem Neuzugang, der nicht so viel spielt.
Schade für Schweden, dass sie die Franzosen mit ihrem Krafthandball nicht stoppen konnten.
Glückwunsch an Jim für die Leistungen, die m.E. deutlich über denen im SG-Trikot im Schnitt liegen. So viel Torgefahr konnte ich in der Flens-Arena noch nicht bei ihm entdecken. Das Pokaltor gegen die RNL im F4 meine ich natürlich nicht.
Die Spiele kann man sich angucken, muss man aber nicht. Bei den Ergebnissen der 1/8 Finals fragt man sich nach dem Sinn der Vorrunde.
Ich denke, dass Ljubo unser Team in der CL wie Ungarn und Katar auf die K.O.-Runde einschwört.
fan rd
Member
 
Beiträge: 340
Registriert: 18.11.2010, 21:40

Re: Handball WM in Frankreich

Beitragvon captain_gut » 26.01.2017, 10:52

fan rd hat geschrieben:Die Spiele kann man sich angucken, muss man aber nicht. Bei den Ergebnissen der 1/8 Finals fragt man sich nach dem Sinn der Vorrunde.


Das waren halt Überraschungen. Dänemark und Deutschland waren da wohl noch nicht im KO-Modus und haben die Spiele zu leicht genommen. Aber nach dieser Logik könnte man auch nach dem Sinn der 1/8-Finals fragen. Denn was bringen Ungarn und Katar die Überraschungssiege gegen Dänemark und Deutschland, wenn man dann im Viertelfinale gegen Norwegen bzw. Slowenien abgeschossen* wird.

fan rd hat geschrieben:Ich denke, dass Ljubo unser Team in der CL wie Ungarn und Katar auf die K.O.-Runde einschwört.


Hoffentlich nur wie im Achtelfinale. Im Viertelfinale dann lieber wie Norwegen/Slowenien oder auch Kroatien ;-).




*Die Endergebnisse waren in beiden Spielen zwar recht knapp. Aber in beiden Spielen waren es bis 10 bzw. 15 Minuten vor Schluss 9 Tore Unterschied - der Rest war auslaufen.
Benutzeravatar
captain_gut
Member
 
Beiträge: 1307
Registriert: 04.05.2008, 11:42
Wohnort: Rendsburg

Re: Handball WM in Frankreich

Beitragvon noch ein fan » 26.01.2017, 22:34

Slowenien ohne Chance, aber den Skok würde ich mal im Auge behalten.
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6755
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: Handball WM in Frankreich

Beitragvon Flink » 27.01.2017, 23:06

Glückwunsch an Norwegen! Welch packendes Duell, am Ende war Berge vielleicht doch der engagiertere Coach, großes Spiel von Myrhol, vom Torhüter Bergerud ganz ab.
Klappt die Revanche gegen Frankreich? Vielleicht darf Röd noch mal ran, vermutlich wenns super läuft oder gar nicht, für alles andere ist er noch nicht erfahren genug. Wird Mahé noch mal spielen? Dinart setzt ihn ja recht sparsam ein, dann aber ist er voll da.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2886
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Handball WM in Frankreich

Beitragvon zocker22 » 29.01.2017, 19:28

Schade Norwegen ! Der 6:0-Lauf der Franzosen kurz vor und nach der Halbzeit hat ihnen das Genick gebrochen. Bis dahin haben sie super gespielt.
Gegen diesen Krafthandball der Franzosen und dann noch vor eigenem Publikum ist auch nur schwer was zu machen .
Ohne ihren TW Bergerud wäre es wohl noch deutlicher ausgegangen. Den würde ich hier wirklich gerne in Flensburg sehen. Wenn man bedenkt, dass Torleute erst ab Ende 20 richtig gut werden. Nicht dass der Junge wie sein Mispieler Sagosen in Paris landet, um Omeyer zu beerben...
Bei so einer WM sieht man, dass man niemals Angst haben muss, einen Spieler (oder Trainer :D :D ) nicht ersetzen zu können. Überall wachsen junge Spieler nach, teilweise in sehr jungem Alter schon auf hohem Niveau. Und alle können oder wollen auch nicht von Paris, Kielce, Vezprem und Barcelona weggekauft werden. Es bleiben also immer ein paar Krümel auf dem Teller für Kiel, Flensburg und die RNL :D :D :D
Hoffen wir, dass Schmäschke und Co. da ein gutes Auge haben, wenn unsere Oldie-Riege Andersson, Karlsson, Mogensen, Svan und Glandorf in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen.
zocker22
Member
 
Beiträge: 1345
Registriert: 12.04.2005, 07:48

Re: Handball WM in Frankreich

Beitragvon Flink » 29.01.2017, 20:14

Ja, schade Norwegen! Hätte es ihnen gegönnt. Konnten aber am Ende nichts mehr zusetzen.
Glückwunsch an Mahé zum Titel, und wieder ein tolles Spiel von ihm. So weltmeisterlich sähe ich ihn gerne auch in der Rückrunde bei der SG.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2886
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Vorherige

Zurück zu Handball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste