Hamburg

Allgemeines rund um das Thema Handball

Moderatoren: Jan, Ki

Re: Hamburg

Beitragvon Clubberer » 23.01.2016, 21:24

Gab es nicht gaaaaanz früher mal den Polizei SV Hamburg?
Der Clubberer von der Fördestadt
Benutzeravatar
Clubberer
Member
 
Beiträge: 807
Registriert: 22.09.2007, 16:45
Wohnort: Norimberga

Re: Hamburg

Beitragvon weiche50 » 25.01.2016, 17:51

HSV stellt Spielbetrieb in Handball-Bundesliga ein,das wars!!
weiche50
 
Beiträge: 34
Registriert: 17.06.2010, 18:09

Re: Hamburg

Beitragvon Krusty » 25.01.2016, 18:33

weiche50 hat geschrieben:HSV stellt Spielbetrieb in Handball-Bundesliga ein,das wars!!


Tja, fürn Lacher waren sie aber immer gut.... :wink:

Mal sehen, was man uns am 10.2. anbieten wird.
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 8131
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: Hamburg

Beitragvon Bernie-Ert » 26.01.2016, 14:53

Krusty hat geschrieben:Mal sehen, was man uns am 10.2. anbieten wird.


Nichts.
Benutzeravatar
Bernie-Ert
Member
 
Beiträge: 604
Registriert: 03.01.2005, 14:23
Wohnort: Harrislee

Re: Hamburg

Beitragvon Krusty » 26.01.2016, 16:30

Bernie-Ert hat geschrieben:
Krusty hat geschrieben:Mal sehen, was man uns am 10.2. anbieten wird.


Nichts.


Nicht ganz: Die Dauerkartenpreise werden nicht erhöht..... :wink:

Mein Ärger gilt einzig den Verantwortlichen beim HSVH. Was für eine Dreistigkeit, gepaart mit Inkompetenz. Mir tun aber auch nicht die Spieler oder die dortigen Fans leid, denn die wissen seit Jahren, auf was sie sich beim HSVH einlassen.

Gott sei Dank ist endlich Schluß!
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 8131
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: Hamburg

Beitragvon Frank II » 27.01.2016, 09:24

Moin, moin,
ich habe jetzt auch den Brief der SG bzw. von Dirk und Lubo erhalten. Leider geht man dort mit keinem Wort darauf ein, ob es nicht tatsächlich einen rechtlichen Entschädigungsanspruch für das ausfallende Spiel gibt. Ich habe mal grob überschlagen, dass es alleine bei 6000 Tickets um über 100000 Euro geht. Was ist denn mit den Werbepartnern? Bekommen die auch keine Erstattung? Die haben doch auch dafür bezahlt, dass ihre Banner 17 mal zu sehen sind. Vertröstet man die auch mit einer ausbleibenden Preiserhöhung?
Ich habe immer geglaubt, die SG kalkuliere die Eintrittspreise, die schon zu den höheren in der Liga gehören, nach Kosten und möglichst zuschauerfreundlich. Nun muss ich erfahren, dass das in der nächsten Saison doch das Nachfrageprinzip gegolten hätte.
Wenn die SG jetzt alle schon kassierten Einnahmen behält, wo ist denn dann der Schaden, der so laut bejammert wird?
Natürlich hat hier niemand Schuld an der Misere. Ich glaube, dass ich mich gefreut hätte, wenn es jedenfalls eine kleine Gegenleistung geben würde. Ggfs. eben ein Freigetränk beim nächsten Spiel, ein 50% Gutschein für ein CL-Spiel oder etwas in der Art.
So fühle ich mich, als seien wir Zuschauer/innen jetzt die, die die Hauptlast für das ausfallende Spiel tragen müssen. Das sollten wir aber mit der SG teilen, oder?
Gruß Frank
Frank II
Junior Member
 
Beiträge: 104
Registriert: 10.01.2001, 01:01
Wohnort: bei Flensburg

Re: Hamburg

Beitragvon flinty » 27.01.2016, 09:42

Bin natürlich auch erst mal enttäuscht. Hätte mich über eine kleine Aufmerksamkeit wirklich gefreut. Vllt die Möglichkeit die Tickets gegen welche der 2. einzutauschen oder ähnliches. Irgendwas eben. Auch wenn ich die Hauptverantwortung dafür an der Elbe sehe... irgendwie sind jetzt die einfachen Zuschauer die gekniffenen :(
flinty
Member
 
Beiträge: 283
Registriert: 21.12.2011, 12:55
Wohnort: Flensburg

Re: Hamburg

Beitragvon Porschi » 27.01.2016, 22:35

Moin Moin
Auch von mir das doch etwas entsetzte Erstaunen das nun wir Zuschauer alleine die Insolvenz des HSV Handballs ausgleichen sollen. Ja Ja ich bin trotzdem ein treuer Fan, natürlich sponsore ich gerne mein Eintrittsgeld, aber hätte man sich nicht doch etwas mehr Gedanken machen können, ob man als Ersatz nicht einfach z.B. ein Trainingsspiel oder vielleicht nur ein öffentliches Training ansetzten könnte, vielleicht mit einer motivierten Jugendmannschaft.
Keiner erwartet nach diesem Debakel wirklich ein hochkarätiges Spiel aber gar keins ? Das ist mir zu einfach, die Karten sind verkauft die Halle gemietet warum sollte man nicht daraus ein Event machen können ohne Leistungsdruck für die Mannschaft, also von mir aus ein Familientag. So bin doch etwas enttäuscht. :?
Porschi
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.01.2016, 19:20

Re: Hamburg

Beitragvon Dino » 28.01.2016, 10:43

Es gibt mehrere Möglichkeiten....z.B.
- das nächste Fanclub und Mitarbeitergrillen auch für nicht-Mitglieder
- mit dem Ausrüster Erima ein "Retter-T Shirt" (für mich die geilste Idee)
- Schleswig Holstein Tickets für den 30. April nach Hamburg
- öffentliches Training mit anschließender Spende der Emil Petersen GmbH & Co. KG :wink:
oder, oder, oder...
Dino
Member
 
Beiträge: 3182
Registriert: 12.12.2004, 20:07
Wohnort: Handewitt

Re: Hamburg

Beitragvon Puffin » 28.01.2016, 13:24

Ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen. Jeder kann doch selbst entscheiden, ob er den materiellen Verlust ersetzt haben möchte - oder eben nicht. Für mich persönlich stand schon vor dem Brief von der SG fest, dass ich das eventuell "zuviel" bezahlte Geld im Rahmen meiner Dauerkarte als "Spende" abschreibe. Es ist mir gar nicht in den Sinn gekommen, dafür irgendeine Gegenleistung zu erwarten. Die größte und schönste Belohnung für mich wären Siege der Mannschaft in den noch anstehenden Spielen. :D
Puffin
Member
 
Beiträge: 256
Registriert: 19.05.2014, 19:58

Re: Hamburg

Beitragvon fan rd » 28.01.2016, 16:59

Wie hoch ist denn nun meine Spende, wenn ich in mittlerer Preisklasse zwei Tickets besitze? Von der SG im netten Brief leider kein Wort dazu.
Die Situation ist sicher nicht von der SG verschuldet und ich war so blöd auf 17 Heimspiele zu setzen. Vielleicht auch selbst schulig.
Meines Erachtens bedurfte es auch in der jüngeren Vergangenheit keines besonderen Aufrufes, um die Solidarität der Fans zu erfahren.
Etwas befremdlich ist für mich die relative Alternativlosigkeit der Ticketverklappung. Etwas anderes kann ich dem Brief nicht entnehmen. Wie sieht es eigentlich mit Fristen aus zur Erstattung? Auf der Rückseite steht nichts.
Wer verdient eigentlich am allstar-game? Sicher nicht die geprellten Fans und Vereine. Alles Beschiss!
Man muss auch weiter denken - meiner Frau quatsche ich nun in den Bachelor rein und der Hasusegen hängt schief. Wer kann das wollen?
fan rd
Member
 
Beiträge: 340
Registriert: 18.11.2010, 21:40

Re: Hamburg

Beitragvon Flink » 30.01.2016, 16:47

einhänder hat geschrieben:eine anscheinend übliche praxis.andere vereine, die deutlich kleiner budgets haben gehen da ganz anders mit um.

Naja, ein weiteres Pokalspiel, dass noch gefüllt werden muss, hat die SG leider (oder zum Glück) nicht anzubieten. Und wenn du dir die Situation bei den Bulispielen anschaust, gibt es eher keine Spiele, wo noch so viele freie Tickets (auch nicht Stehplätze) gibt, dass da alle DK-Inhaber mit einer zusätzlichen Karte abgefüttert werden können. Was bei den CL-Spielen noch drin wäre, kann ich nicht beurteilen, Kiel und Vezsprem sind dicht, evtl. weitere Runden ja noch nicht absehbar.
Alle anderen Dinge aus den Briefen der anderen Vereine ähneln doch dem Aufruf der SG (ich kenne den Wortlaut des SG-Anschreibens aber nicht)? Vielleicht sind die anderen offensiver geschrieben, dass man direkt die Möglichkeit angeboten bekommt, die Tickets zurückzugeben und bei der SG man vielleicht eher mit schlechtem Gewissen dasteht - aber vom Inhalt her sehe ich keinen großen Unterschied. Und aus sportlicher Sicht, wie in dem Video von Spielern und Trainern aufgeführt durchaus nachvollziehbar, dass es kein Trainingsspiel gibt.
Vielleicht gibt es ja zum Ende der Saison noch einen Bonbon, über den sich die Verantwortlichen noch Gedanken machen müssen. So knauserig wirkt das jetzt nicht auf mich, hatte aber auch keine Karte für das Hamburgspiel, so kann ich natürlich leicht reden. :wink:
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2886
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Hamburg

Beitragvon Krusty » 31.01.2016, 13:33

einhänder hat geschrieben:[
Es geht mir im Grunde nur da drum, das das Anschreiben und die Argumentation der SG doch sehr "unsolidarisch" erscheint.Die Argumentation die Dauerkartenpreise kommende Saison nicht zu erhöhen,hilft jemanden, der für das HSV-Spiel eine Einzelkarte gekauft hat, sprich kein Dauerkartenbesitzer ist auch nicht weiter.Aus meiner Sicht geht es um ein generelles Vorgehen für alle, die eine Karte für das Spiel gekauft haben.Ausgefallene Veranstaltungen finden entweder einen Ersatztermin oder eine Erstattung.Bei Konzerten ist das z.B. täglich Brot.Wir reden hier auch über Verbraucherrechte und die hängen an den AGB`s des jeweiligen Anbieters, wobei Ausschlussklauseln von Erstattung nach geltenden Recht sittenwidrig sind.Ich habe höflich um Erstattung gebeten und bin auf die Antwort gespannt.Die AGB`s der SG habe ich übrigens Online noch nirgends gefunden.Wenn die jemand hat.......


Ich denke, es geht der SG primär um die DK Kunden (die ja auch den Löwenanteil ausmachen). Bei den normalen Kartenkunden kann man ja gerne appelieren, letztlich sollte man ohne Murren dann aber auch die Käufer entschädigen. Also, halte uns auf dem Laufenden..... :wink:
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 8131
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: Hamburg

Beitragvon Flink » 31.01.2016, 14:21

einhänder hat geschrieben:Die AGB`s der SG habe ich übrigens Online noch nirgends gefunden.Wenn die jemand hat.......

Über den Onlineshop und die Tickethotline gelten die AGB von eventim, würde ich meinen, der Link steht ganz unten und wird mit jedem Ticketverkauf auch immer an die Mail drangehängt.
https://www.eventimsports.de/ols/sgflha/de/saison/channel/shop/index/agb
Über den SG-Fanshop stehen sie auf der Fanshop-Seite (ich weiß jetzt nicht, seit wann :wink: ) : https://www.sg-shop-intersport.de/AGB/
Und in dem SG-Bericht zur Situation steht:
Einzelkarten-Kunden, die ihr Ticket an einer Vorverkaufsstelle erworben haben, bitten wir bis zum 10. Februar direkt zu dieser zurückzukehren und sich dort über das weitere Vorgehen zu erkundigen.

Ob das jetzt rechtlich ausreichend ist, vermag ich nicht zu beurteilen, aber zumindest erscheint es mir für den Kunden logisch erläutert. Sprachlich wird die Hürde für den Kunden, der sein Geld zurück erstattet bekommen möchte, da tatsächlich etwas höher gehängt als bei den von dir zitierten anderen Vereinen. Aber diese Situation gibt es ja auch nicht so oft, die SG muss als erste von allen reagieren und das organisieren.
Ich hoffe, du erhältst dein Recht, es stand ja nirgendwo, dass es das Geld nicht zurück gibt.
".... aber wir müssen auch zurücklaufen, ok?" (Beginn einer Timeout-Ansprache von Maik Machulla)
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2886
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: Hamburg

Beitragvon balu » 31.01.2016, 15:48

Ich kann die Diskussionen nicht nachvollziehen.
Wer sein Geld zurück haben möchte, geht mit der Karte
in den SG Shop und regelt die Sache dort, es wird bestimmt
nicht abgewiesen werden.
balu
Junior Member
 
Beiträge: 75
Registriert: 26.12.2010, 11:54

VorherigeNächste

Zurück zu Handball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste