EM 2020

Allgemeines rund um das Thema Handball

Moderatoren: Jan, Ki

Re: EM 2020

Beitragvon Flink » 17.01.2020, 22:29

Oha, was macht denn Schweden da? Die sind ja gründlich untergegangen. Was soll da noch an Gegenwehr kommen gegen Norwegen und die restlichen Gegner? Da war ja niemand auf der Höhe, einzige Ausnahme A. Nilsson, der hat fast alles verwertet. Aber sonst?
Portugal spielt robust, aber auch athletisch, clever, engagiert, kann man gut ansehen. Das wird eine spannende Gruppe, wenn auch zwischen anderen Mannschaften als erwartet. :wink:
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2555
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: EM 2020

Beitragvon noch ein fan » 18.01.2020, 11:03

Da haben so einige Nationen Probleme auf Rückraum Rechts. So auch die Schweden. Portugal hat da schon ne starke Truppe beisammen. Für Schweden habe ich keine großen Hoffnungen mehr aufs Halbfinale. Da stehen die Hoffnungen für D besser, zumindest bis heute Abend gegen Kroatien.
Favoriten für das Halbfinale wohl NOR, ESP, Kroatien, Slowenien/Portugal
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6409
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: EM 2020

Beitragvon Kay » 19.01.2020, 10:50

Aufopferungsvoll gekämpft, hat mal wieder nicht gereicht, D unterliegt Kroatien 24:25.

45 Min. gut gekämpft und getroffen, aber alles mit viel Aufwand und Schwächen auf den Halb- Positionen. Man war schon mit fünf vor, bedingt durch die gute TW- Leistung. Die letzte Viertelstunde nur drei Tore, davon zwei 7m.

Kroatien individuell und nominell stärker. Angetrieben von den unermüdlichen Spielern Karacic und Stepancic bogen sie das Spiel noch um. Pekeler meinte Stepancic ins Gesicht schlagen zu müssen und dezimierte das Team in den letzten zwei Minuten. Das wars dann. Kreisläufer Johannes Golla wurde wegen starker Übelkeit kurz vor Spielbeginn ins Teamhotel zurückgebracht.

Norwegen und Kroatien wären wahrscheinlich die Titelträger. D ohne klare Hierachie, vieles Zufall und kämpferisches Glück.
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10850
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: EM 2020

Beitragvon Kasalla » 19.01.2020, 16:57

Von zwei unsympathischen Mannschaften hat die glücklichere gewonnen. So what. Freue mich auf die Spiele der Skandinavier.
Gerade gelesen: Golla wieder gesund, wenn er Peke oder Bambam ersetzt, steigt der Sympathiegrad der Mannschaft deutlich.
Kasalla
Junior Member
 
Beiträge: 131
Registriert: 17.05.2016, 08:36

Re: EM 2020

Beitragvon Kay » 19.01.2020, 22:13

„Am Ende muss man zugeben, dass dieser Kader nicht gereicht hat für unser großes Ziel. Montagabend wird sich zeigen: Was macht diese Mannschaft mit ihrem Trainer? Österreich in Österreich ist der beste Gegner, um all diese Fragen zu überprüfen.“ Sagte Bob Hanning, Vizepräsident des Deutschen Handballbundes (DHB). "Die kommenden Spiele werden zur Charakterfrage für die Spieler. Und sie können Christian Prokop vor einer Trainerdebatte bewahren."

Deutlicher in seiner Kritik wurde der ehemalige Welthandballer Daniel Stephan (46). „Wir sind seit der Heim-WM 2019 keinen Schritt nach vorne gekommen, haben die Vorrunde total verschlafen, das darf nicht passieren“, sagte Stephan und nannte „Defizite im Angriff, die zweite Welle funktioniert nicht. Das ist alles sehr ernüchternd.“ Prokop sei „nicht der Richtige“, habe „zu wenig Erfahrung. Es gibt nach wie vor kein Konzept gegen eine offensive Deckung, und seine Wechsel tragen zur Verunsicherung bei.“ (HA)

Stephan hat Recht, das ist alles nicht rund, die zeitweise 3:2:1 unsinnig. Prokop auswechseln und Hanning gleich mit. Er hielt an Prokop fest, beide stolpern in den nächsten Misserfolg. Und immer die Superlative von Bommes und Klein: der "Weltklasse- Block" Pekeler und Wiencek. Kompletter Realitätsverlust, das kann nun wirklich keiner mehr hören!
Zuletzt geändert von Kay am 19.01.2020, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10850
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: EM 2020

Beitragvon zocker22 » 19.01.2020, 22:14

Gutes Spiel NOR-SWE mit überragendem Bergerud. So gut wie bei der EM habe ich ihn im SG-Trikot noch nicht gesehen. Alles überragender Spieler der ganzen EM ist aber ohne Zweifel Sander Sagosen (leider nächstes Jahr beim THW). Ein total kompletter Spieler mit genialer Übersicht und gleichzeitig extrem torgefährlich.
Röd scheint nicht schwerer verletzt zu sein, da er nach der Pause wieder ein paar Minuten gespielt hat.
zocker22
Member
 
Beiträge: 1288
Registriert: 12.04.2005, 07:48

Re: EM 2020

Beitragvon Flink » 20.01.2020, 17:59

„Am Ende muss man zugeben, dass dieser Kader nicht gereicht hat für unser großes Ziel. Montagabend wird sich zeigen: Was macht diese Mannschaft mit ihrem Trainer? Österreich in Österreich ist der beste Gegner, um all diese Fragen zu überprüfen.“ Sagte Bob Hanning, Vizepräsident des Deutschen Handballbundes (DHB). "Die kommenden Spiele werden zur Charakterfrage für die Spieler. Und sie können Christian Prokop vor einer Trainerdebatte bewahren. "

Wenn Hanning wirklich zum Halali bläst, um selbst aus der Kritik zu kommen und ernsthaft die Mannschaft öffentlich dazu aufruft, auf dem Feld mit den Füßen/Toren über die Zukunft des Trainers abzustimmen, wohl wissend, dass ein Führungsspieler nach dem Kroatienspiel verlauten ließ, er wolle kein Spiel um den 5. Platz spielen, dann ist das so ziemlich das mieseste, was bei dieser EM für D rumkommt, schlimmer noch als die Spiele gegen Spanien und Lettland.
Und wenn dann noch der Name (oder gar schon die Person) Gislason um die Ecke winkt, weiß man, wie es laufen soll, auch falls AG abwinken sollte.
Kritik an Prokop kann/muss man sicher anbringen. Aber letztlich scheint er derjenige zu sein, der seine Lektion gelernt hat nach 2018. Die übrigen Protagonisten haben sich vielleicht doch eher als heimliche Gewinner gefühlt, 2019 haben sich vermutlich alle nur zusammengerissen, weil es die Heim-WM war, deshalb kam mehr Harmonie und Erfolg heraus.
Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber mir schwant böses für das nächste Spiel.
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2555
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: EM 2020

Beitragvon fan rd » 20.01.2020, 20:33

Wir haben jetzt auch ein RR-Problem, wenn sich Holger nicht in den Jungbrunnen gestürzt hat.
Daniel Stephan mag vielleicht mir seiner Kritik nicht ganz falsch liegen, aber dieses Statement hätte ich gern vor dem Turnier gemeldet gehabt. Erinnere mich ungern an seine Besuche in der Flens-Arena. Das gefiel auch stets nicht, was da gespielt wurde. Seine Qualität als TV-Experte finde ich auch zweifelhaft. Seine Mitstreiter sind auch deutlicher differenzierter in der Aussage, siehe Schwalbe.
Ob die Spieler nun gegen den Trainer spielen, weiß ich nicht. Es reichte ja schon ab der 47 min gegen Kroatien. Ab da spielten demnach ja auch schon einige gegen Prokop. Komischerweise stellte er sie auch noch selbst auf. Bin sicher, dass Wolff sich als Mediator hervortun wird.
Ohne diese für mich sehr schwachen Schiris wäre Kroatien nicht mehr heran gekommen. Ständig Schrittfehler, Lamentieren - sehr fragwürdiges Schiedsrichterverhalten gegen große Namen. Trauer ist dennoch keine bei mir. Außer zu Satz 1.
fan rd
Member
 
Beiträge: 276
Registriert: 18.11.2010, 21:40

Re: EM 2020

Beitragvon Flink » 20.01.2020, 22:10

Ne, gegen den Trainer haben sie nicht gespielt, die ersten 20 Minuten nervös, dann auch durch Bitter immer souveräner. Vor allem die jungen, neuen haben heute dem Spiel ihren Stempel aufgedrückt, Kastening, Weber, auch Golla mit guter Leistung.
Noch zwei Siege bei der EM wäre gut für sein Selbstbewusstsein.
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2555
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: EM 2020

Beitragvon noch ein fan » 20.01.2020, 22:29

Und Prokop hat aus seinem Herzen keine Mördergrube gemacht; durchaus erfrischend. Und auch der Dauergriener mal mit klarer Stellungnahme. Der Mann mit den vielen Herzen wirkte hingegen etwas indisponiert und mit vielen Stoppeln im Gesicht; eierte reichlich rum. Mit wie vielen Koffern ist der Bob eigentlich angereist?
noch ein fan
Member
 
Beiträge: 6409
Registriert: 01.11.2004, 21:53

Re: EM 2020

Beitragvon Kay » 20.01.2020, 22:59

Hanning versuchte einzufangen, was er los getreten hatte. Bommes und der immer noch falsch deutsch sprechende Klein ließen ihn schlecht aussehen, kleine Solidaritätsübung mit den Sportlern!

Hannings Herzen- Hemdchen sah peinlich aus, wegen schlechten Geschmacks würde er nicht zur Ü-60 zugelassen!
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10850
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: EM 2020

Beitragvon kormann » 21.01.2020, 10:29

Die Funktionäre des DHB sollten Seriosität und Glaubwürdigkeit ausstrahlen und vermitteln. Hanning tut das nicht, weder durch sein outfit noch durch sein Handeln. Extravagantes Auftreten mag für Spieler ok sein, für Hanning nicht. Er ist, meines Erachtens, der Schwachpunkt im Getriebe.
kormann
Member
 
Beiträge: 581
Registriert: 22.12.2011, 15:26

Re: EM 2020

Beitragvon Kay » 21.01.2020, 20:01

Die mediale Abrechnung mit dem nach Ergebnissen nicht überzeugenden Abschneiden der N7 wirft seine Schatten voraus, Zitat: Stephans Aussagen hatten auch im Kreis der Nationalspieler für Kritik gesorgt. So sagte Nationalspieler Hendrik Pekeler im ARD-Hörfunk: "Man hört von ihm elf Monate im Jahr gar nichts. Und dann bei einer EM ist er der Erste, der aus seinem Loch gekrochen kommt und meint, das Maul aufreißen zu müssen." Das, was Stephan sage, könne man "nicht mehr für voll nehmen". (t-online)

Die Schärfe ist schon ziemlich unangemessen, mal sehen was noch so passiert. Martin Schwalb wäre ein geeigneterer Nationaltrainer, er war wenigstens ein erfolgreicher Spieler.

Was war der Paradiesvogel und NLP- programmierte Hanning denn oder Prokop? Der hat u.a. mal in Minden erfolglos gespielt. MMn müssen Spieler aufschauen, wie bei MM, er war ein erfolgreicher Spieler und CL- Sieger!
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10850
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: EM 2020

Beitragvon fan rd » 21.01.2020, 20:36

Prokop erwischte doch früh eine Verletzung, meine ich. Da kann er doch trotzdem ein guter Trainer sein. Das hat er in Leipzig sicher gezeigt. Vielleicht ist er etwas aufgedrehter, weil das ihm dann als Engagement ausgelegt wird. Was weiß ich. Die Cleverness kann er nicht in die Spieler hineinhexen. Die haben am Ende gewollt, aber nicht gekonnt. Vercoacht? Ich weiß nicht - das schreibt die halbe Forumgemeinde bei Zeiten auch bei der SG. Deshalb will man doch nicht gleich einen anderen Trainer. Meinetwegen kann er das noch viele Jahre machen, damit er auch mal entspannt arbeiten kann. Dass er von Bob abhängig ist, scheint das größere Ärgernis. Der ist über. Roggisch und noch ein Glatzköpfiger geistern da ja auch noch rum. Roggisch macht das doch anständig, finde ich.
Bin kein Prokop-Fan, aber er hat einen Vertrag und setzt doch um, was man von ihm erwartete. Leider stimmen zum falschen Moment die Ergebnisse. Statisches Angriffsspiel sagt gerade Herr Klein, der das doch beim THW zu genüge anschauen durfte. Da fand ich die Dänen, Franzosen oder Schweden aber auch nicht besser.
Kopf hoch, lieber Christian, eine gute Rest-EM und schafft es nach Tokyo. Dann sehen wir weiter. Leider sind dann die BuLi-Spieler wieder schön platt durch die Saison und keine große Vorbereitung.
Tipp auf den Turniersieg: Kroatien - Norwegen wäre zu offensichtlich
fan rd
Member
 
Beiträge: 276
Registriert: 18.11.2010, 21:40

Re: EM 2020

Beitragvon Fein Raus » 22.01.2020, 08:17

Trainer stehen immer in der Kritik. Aber wie soll Prokop mit einem derart schwachen Rückraum (bis auf den sehr guten Weber) Europameister werden? Illusorisch. Das sind im Wesentlichen Spieler von Stuttgart, Melsungen, nicht von Veszprem, Paris oder Barcelona (1 SG-Spieler kann das auch nicht retten ;-)). Ein 5. oder 6. Platz bei einer EM ist kein Misserfolg.
Eine richtige Übelkrähe ist der ehemalige Spieler des TSV Altenholz Bommes. Nach dem Spiel ein geheuchelter Glückwunsch. Die Mannschaft war von Prokop gut eingestellt und hat überzeugend gewonnen. Anschließend wurde Prokop vor einem Millionenpublikum mit sich wiederholenden Fragen die Kompetenz abgesprochen und sein Verbleib angezweifelt. Ein Stil, der in der Handballszene keinen Platz haben sollte. Weg mit Bommes!

Gruß FR.
Fein Raus
Member
 
Beiträge: 1536
Registriert: 28.02.2001, 01:01

VorherigeNächste

Zurück zu Handball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast