Mangelhafte Parkplatzsituation!

Hier dreht sich alles um die Sportarena der SG...

Moderatoren: Jan, Ki

Beitragvon Dino » 21.06.2005, 17:11

djsp1997 hat geschrieben:Ich kann dieses Beschweren wegen Aufschreiben auch nicht verstehen. Ich darf entweder da parken oder ich darf es nicht. Wenn ich nicht darf, es trotzdem tue, weiss ich, dass wenn ich erwischt werde muss ich zahlen. Ich kann mich entscheiden, ob ich das Risiko eingehe oder nicht. Entweder versuche ich gegen ein Parkverbot anzugehen, welches mir unsinnig erscheint, oder ich bin still. Ich stelle meine Karre auch ins Halteverbot, wenn ich da parken will, aber wenn der Schreiberling mich dann aufschreibt bin ich selber schuld. Ich entdecke da keine Abzocke.


Richtig.
Nur, schlimm finde ich, das die Stadtschreiber so einen Tag extra abwarten, um Knöllchen zu verteilen.
Nicht mal die Polizei darf irgendwelche "Sünden" abwarten, um dann zuschlagen zu können.
Dino
Member
 
Beiträge: 3182
Registriert: 12.12.2004, 20:07
Wohnort: Handewitt

Beitragvon Block-M-Sitzer » 21.06.2005, 20:57

Dino hat geschrieben:Nur, schlimm finde ich, das die Stadtschreiber so einen Tag extra abwarten, um Knöllchen zu verteilen.


Genau das war ja meine geäußerte Meinung. Natürlich sollen sie Falschparker aufschreiben, nur doch nicht an DIESEM Tag... :oops:
Benutzeravatar
Block-M-Sitzer
Member
 
Beiträge: 1364
Registriert: 30.04.2003, 00:01
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Britta » 22.06.2005, 06:28

Ich sehe es genauso. Es ist ärgerlich, aber leider legal und gesetzlich fundiert, wenn die Stadt so etwas macht.

Genau wie am Wochenende: die Stadt wusste, dass das Kreuzfahrtschiff kommt, konnte sich ausrechnen, dass es bei diesem Mini-Hafenfest zu einem Parkplatz-Kollaps kommen kann....und das Chaos war da.

Okay, es gibt Busse, aber tatsächlich streiften die Ticketschreiber durch die Gegend.....an einem Sonntag! Es scheint leider also langsam zur Gewohnheit zu werden, dass sich unsere Ordnungshüter selbst die Schmankerl (Stadtfest, Benefitzspiel) nicht durch die Lappen gehen lassen....

Gruß Britta
Benutzeravatar
Britta
Member
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21.08.2002, 00:01
Wohnort: 24943 Flensburg

Beitragvon djsp1997 » 22.06.2005, 08:19

Ja natürlich nicht - oder meint ihr im Ernst, sie sollten genau da schreiben, wo sie vermuten, das nichts los ist? Es macht nicht viel Sinn, einen Ordnungsdienst zu haben, wenn er immer dann die Augen zu machet, wenn er gebraucht wird. Gute Argumente gibt es immer, warum grade jetzt ein Auge zu gedrückt werden sollte. Da muss zur Not sogar mal die angespannte Wirtschaftssituation ran (Geschäfte machen ja nur noch wegen der Strafzettel pleite...). Es ist verboten, da zu parken - basta. Ich selbst gehe das Risiko ein, erwischt zu werden. Ob jetzt zu Zeiten, wo sich viele darüber hinwegsetzen oder ob ich der einzige bin. Hinzu kommt, dass alternative Angebote der Stadt, wie z.B. Park & Ride, nicht angenommen werden. Da die Bequemlichkeit über der Hemmschwelle zum Falschparken steht, kann ich nicht verstehen, warum sich jemand beschwert.

P.S. vor ein paar Monaten war übrigens ein Bericht im Tageblatt, wo eindeutig zu lesen war, dass die Abteilung zur Zeit noch Defizite macht - Das Abzocke-Argument wirkt dadurch ein wenig dünn und blass...
Alles was ich sage und schreibe ist ein Teil einer weltweiten Kampagne gegen Christian Zeitz
Benutzeravatar
djsp1997
Member
 
Beiträge: 444
Registriert: 17.03.2004, 01:01
Wohnort: D-24937 Flensburg

Beitragvon Britta » 22.06.2005, 08:44

djsp1997 hat geschrieben:Ja natürlich nicht - oder meint ihr im Ernst, sie sollten genau da schreiben, wo sie vermuten, das nichts los ist? Es macht nicht viel Sinn, einen Ordnungsdienst zu haben, wenn er immer dann die Augen zu machet, wenn er gebraucht wird.


Ist schon okay, aber wenn ich sehe, dass Autos ein Knöllchen bekommen, weil sie gerade mal 10 cm im Parkverbot stehen bzw. zu dicht an deiner Kreuzung o.ä., da kann ich nur mit dem Kopf schütteln, vor allem, wenn NIEMAND dadurch behindert wird. Gerade "wenn etwas los ist", sollte man da im Sinne von z.B. Touristen ein Auge zudrücken.
Wenn ein Fahrzeug aber so regelwidrig parkt, dann sage ich auch, dass ein Ticket her muss, wenn nicht gar der Abschleppdienst.

Gruß Britta :wink:
Benutzeravatar
Britta
Member
 
Beiträge: 1094
Registriert: 21.08.2002, 00:01
Wohnort: 24943 Flensburg

Bayern noch besser...

Beitragvon pico » 22.06.2005, 16:07

Moin,

die Spitze diesbezüglich habe ich im fernen Bayern erlebt. Bei einem Vorbereitungsspiel der Bayern im Bayerischen Wald wurde ich von einem Polizisten eingewiesen auf einen Parkplatz am Straßenrand. nach dem Spiel hatte ich ein Knöllchen und der Ordnungshüter war weg! Ja, was sagt man dazu ? Ganz schön clever, der Mann !!! Na, soweit sind wir hier im Norden ja ( hoffentlich ) noch nicht...
Gruß
pico
pico
Member
 
Beiträge: 951
Registriert: 11.12.2003, 01:01

Beitragvon Sven » 22.06.2005, 16:22

Richtig so! Selber Schuld, wenn man sich ein Spiel der Bayern anschaut :wink: . Das war die Strafe :lol:
Sven
Member
 
Beiträge: 1109
Registriert: 31.01.2001, 01:01
Wohnort: 24937 Flensburg

Beitragvon Dino » 22.06.2005, 18:04

djsp1997 hat geschrieben:Hinzu kommt, dass alternative Angebote der Stadt, wie z.B. Park & Ride, nicht angenommen werden. Da die Bequemlichkeit über der Hemmschwelle zum Falschparken steht, kann ich nicht verstehen, warum sich jemand beschwert.



Wieso habe ich das Gefühl, das Du dich immer an diesem Park & Ride - Mist festbeißt?
Dino
Member
 
Beiträge: 3182
Registriert: 12.12.2004, 20:07
Wohnort: Handewitt

Beitragvon Johannes-Paul » 22.06.2005, 20:46

djsp1997 hat geschrieben:Ja natürlich nicht - oder meint ihr im Ernst, sie sollten genau da schreiben, wo sie vermuten, das nichts los ist? Es macht nicht viel Sinn, einen Ordnungsdienst zu haben, wenn er immer dann die Augen zu machet, wenn er gebraucht wird. Gute Argumente gibt es immer, warum grade jetzt ein Auge zu gedrückt werden sollte. Da muss zur Not sogar mal die angespannte Wirtschaftssituation ran (Geschäfte machen ja nur noch wegen der Strafzettel pleite...). Es ist verboten, da zu parken - basta. Ich selbst gehe das Risiko ein, erwischt zu werden. Ob jetzt zu Zeiten, wo sich viele darüber hinwegsetzen oder ob ich der einzige bin. Hinzu kommt, dass alternative Angebote der Stadt, wie z.B. Park & Ride, nicht angenommen werden. Da die Bequemlichkeit über der Hemmschwelle zum Falschparken steht, kann ich nicht verstehen, warum sich jemand beschwert.

P.S. vor ein paar Monaten war übrigens ein Bericht im Tageblatt, wo eindeutig zu lesen war, dass die Abteilung zur Zeit noch Defizite macht - Das Abzocke-Argument wirkt dadurch ein wenig dünn und blass...


Deiner Argumentation kann ich nun wirklich nicht folgen, für mich ist es eine Abzocke wenn die Stadt FLENSBURG an Großereignissen v e r s t ä r k t den sogenannten Ordnungsdienst (sogar zu nächtlichen Stunden) einsetzt um Parktickets zu schreiben. Ausser Frage steht, dass ich selbst Schuld habe wenn ich gegen Verkehrsregeln verstosse. Aber es muss doch nicht verstärkt kontrolliert werden wenn aussergewöhnliche Veranstaltungen stattfinden und der Verkehr nicht erheblich behindert wird. Und dann von seiten der Stadtverwaltung ein Sterben der Innenstadt oder mangelnde Resonanz an Festlichkeiten beanstandet wird.
Und unter einem Ordnungsdienst verstehen ich einen Dienst, der Ordnung schafft, wenn keine herrscht, und dass konnte ich bei der Parksituation beim Benefitzspiel nun wirklich nicht feststellen.
P.S. Vor ein paar Wochen war übrigends ein Bericht im Tageblatt, wo eindeutig zu lesen war, dass die Saisonabschlußfeste in der Holmpassage abgesagt werden musste, weil durch dass Rote Straße Fest und eine Segler-Party zu wenig Resonanz vorhanden war.
Dass Tageblatt Argument wirkt dadurch ein wenig dünn und blass ...

J.P.

Ignoranz statt Arroganz

schönen Gruss auch an die Kieler-Fraktion, ich hoffe zu diesen Thema wird nicht gepostet.
Johannes-Paul
Junior Member
 
Beiträge: 160
Registriert: 22.04.2005, 19:03
Wohnort: Flensburg, zum Glück

Beitragvon djsp1997 » 22.06.2005, 23:20

@ Dino - warum beisse ich mich daran fest? Und warum ist Park&Ride Mist?

@ Johannes-Paul - WelcherInformationsquelle legst Du denn zu Grunde, dass der Ordnungsdienst verstärkt wird? Meines Wissens nach ist es immer die gleiche Anzahl an Mitarbeitern, die ausserhalb der üblichen Arbeitszeiten aufschreibt. Unabhängig von irgendwelchen Veranstaltungen. Wie lange warst Du denn nach dem Spiel noch da, dass Du nächtliche Aktivitäten entdecken konntest?

Ordnungsdienst kann seine Aufgabe auch präventiv erfüllen. Ohne Aufschreiben der Parksünder hätten wir mit Sicherheit die Situation, wo Deiner Meinung nach das Ordnungsamt erst einschreiten darf.


P.S. im Tageblatt stand kein Bericht, sondern eine Pressemitteilung der SG wegen der Saisonabschlussfete. Ich glaube, dass der Vergleich also ein wenig hinkt. Hinzu kommt, dass Du ja anscheinend anzweifelst, dass das Ordnungsamt nicht kostendeckend arbeitet. Hast Du auch hierfür irgendwelche Ansätze, wieso Du hier andere Daten hast?
Alles was ich sage und schreibe ist ein Teil einer weltweiten Kampagne gegen Christian Zeitz
Benutzeravatar
djsp1997
Member
 
Beiträge: 444
Registriert: 17.03.2004, 01:01
Wohnort: D-24937 Flensburg

Beitragvon Dino » 23.06.2005, 15:23

djsp1997 hat geschrieben:@ Dino - warum beisse ich mich daran fest? Und warum ist Park&Ride Mist?




Hoffentlich wird es nicht dauerhaft kleinlich!!!


Park & Ride ist kein Mist.
Ich formuliere es für Dich um.

In jeder Deiner diesbezüglichen Argumentation kam der Hinweis auf die Park & Ride - Möglichkeit.

Nicht jeder ist in der Lage, diesen Service in Anspruch zu nehmen.


soviel dazu.
Dino
Member
 
Beiträge: 3182
Registriert: 12.12.2004, 20:07
Wohnort: Handewitt

Beitragvon Jo Popp » 24.06.2005, 12:16

Dino hat geschrieben:Nicht jeder ist in der Lage, diesen Service in Anspruch zu nehmen.

Da kann doch aber niemand was für! Das Dilemma an der Sache ist ja tatsächlich, das es Leute gibt, die nicht immer in der Lage sind, aus welchen Gründen auch immer, P+R in Anspruch zu nehmen. Wieviele mögen das sein? 20 Fans? 50 Fans? Was soll man dagegen machen, etwa 50 zusätzliche Parkplätze schaffen - würde denen sicherlich nichts nützen. Man müsste wohl schon 500 Parkplätze oder mehr schaffen, um die 50 Fans zufrieden zu stellen. Aber wäre das verhältnismäßig, sinnvoll oder gar wirtschaftlich? Es ist nunmal wie es ist, man kann es nicht allen Recht machen!

Auch die Schreiberlinge die die Tickets verteilen, kann ich gut verstehen. Warum sollten sie beim Handball eine Ausnahme machen? Es ist nunmal ihr Job für Ordnung zu sorgen, dafür werden sie schließlich bezahlt. Wenn einer von denen ständig beide Augen zudrückt, kaum Tickets verteilt und zu Dienstschluß mit leeren Händen dasteht, so muss er irgendwann wohl um seinen Job bangen. Vielleicht gibt es sogar manchmal den einen oder anderen, der mal ein Auge zudrückt, nur wird man das nie erfahren.
Benutzeravatar
Jo Popp
Member
 
Beiträge: 1171
Registriert: 27.10.2004, 19:23
Wohnort: Großenwiehe

Beitragvon Dino » 08.08.2005, 18:19

Jo Popp hat geschrieben:
Auch die Schreiberlinge die die Tickets verteilen, kann ich gut verstehen. Warum sollten sie beim Handball eine Ausnahme machen? Es ist nunmal ihr Job für Ordnung zu sorgen, dafür werden sie schließlich bezahlt. Wenn einer von denen ständig beide Augen zudrückt, kaum Tickets verteilt und zu Dienstschluß mit leeren Händen dasteht, so muss er irgendwann wohl um seinen Job bangen. Vielleicht gibt es sogar manchmal den einen oder anderen, der mal ein Auge zudrückt, nur wird man das nie erfahren.


Aber, an wieviel Abenden außer den 17 BuLi-Heimspielen der SG wird man wohl einen verstärkten Auftritt von Stadtschreibern beobachten können?

Außerdem wird dort Arbeitsmaterial der Stadt Flensburg verschwendet, da "Tickets" unter einem Strafmaß von 70,- Euro eh nicht in´s Ausland geschickt werden ( Zur Eintreibung eines Bußgeldes ) und trotzdem noch artig alle dänischen Fahrzeuge aufgeschrieben werden.
Dino
Member
 
Beiträge: 3182
Registriert: 12.12.2004, 20:07
Wohnort: Handewitt

Beitragvon Dark Omen » 08.08.2005, 18:33

Dino hat geschrieben:
Außerdem wird dort Arbeitsmaterial der Stadt Flensburg verschwendet, da "Tickets" unter einem Strafmaß von 70,- Euro eh nicht in´s Ausland geschickt werden ( Zur Eintreibung eines Bußgeldes ) und trotzdem noch artig alle dänischen Fahrzeuge aufgeschrieben werden.


sag ich doch, abschleppen die kisten und so weit weg wie möglich abstellen. 8) , rausrücken nur gegen cash :o
Benutzeravatar
Dark Omen
Member
 
Beiträge: 3634
Registriert: 23.11.2000, 01:01
Wohnort: 24937 Flensburg

Beitragvon Dino » 09.08.2005, 11:25

ck hat geschrieben:
sag ich doch, abschleppen die kisten und so weit weg wie möglich abstellen. 8) , rausrücken nur gegen cash :o


Haueha! :lol:
Dino
Member
 
Beiträge: 3182
Registriert: 12.12.2004, 20:07
Wohnort: Handewitt

Vorherige

Zurück zu Flens-Arena

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast