+++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Allgemeines rund um das Thema Handball

Moderatoren: Jan, Ki

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon zocker22 » 22.09.2017, 10:09

Flink hat geschrieben:
zocker22 hat geschrieben:Wenn der Laden aufgelöst wird würde ich gerne Nilsson, Wienczek, Duvnak und Bylik hier sehen :D
Zusätzlich? Größenwahn? :roll:

Weiterhin hätte ich noch gerne Landin, Wolff, Ekberg und Weinhold.
War nur Spass ! Wir würden keinen einzigen von denen bekommen, da wir schlicht und einfach mit anderen Clubs, die Spieler dieser Kategorie suchen finanziell nicht mehr mithalten können und es auch besser gar nicht erst versuchen sollten. Ausserdem wird der THW ganz sicher keinen von denen abgeben, auch wenn es sportlich mal nicht läuft.
So wie es hier jetzt läuft bzgl. Neuverpflichtungen ist es genau richtig : Jeppson, Röd, Steinhauser, Buric, Bergerud usw. sind alle noch keine Topstars, können es aber hier werden.
zocker22
Member
 
Beiträge: 1224
Registriert: 12.04.2005, 07:48

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Kay » 22.09.2017, 10:10

maxi hat geschrieben:Für mich war der noch nie ein guter Trainer. Seine Kieler Weltauswahlen haben ihre Titel dank überragender individueller Klasse der Spieler nicht wegen, sondern trotz dieses Trainers geholt.


Genau so ist das. Der fehlende Unterbau rächt sich und mit Nachwuchs konnte Alfred das noch nie.

Stand: 22.09.2017 11:54 Uhr - Lesezeit: ca.4 Min.
Kiels Krise: Gislason mit dem Latein am Ende?

http://www.ndr.de/sport/handball/bundes ... l5130.html

Alfred Gislason ist kein Mann, der verschwenderisch mit seinem Lächeln umgeht. Selbst wenn seine Handballer vom THW Kiel brillieren und hoch führen, steht der Coach häufig mit äußerst ernster Miene am Spielfeldrand. Der Isländer ist ein Perfektionist, dem kein noch so kleiner Fehler verborgen bleibt. Jahrelang musste der äußerst akribische Übungsleiter lediglich Feinjustierungen bei seinem Team durchführen, das unter seiner Regie sechs Meisterschaften, fünf Pokalsiege und zwei Erfolge in der Champions League errang. Doch weil viele Leistungsträger der goldenen THW-Jahre nach und nach dem Werben der finanzstärkeren europäischen Konkurrenz erlagen, ist die Zeit der Kieler Dominanz auf nationaler Ebene vorbei.

Schlimmer noch: In dieser Serie droht dem Rekordmeister nach drei Pleiten aus den ersten sechs Bundesliga-Partien gar der Sturz ins graue Mittelmaß. Und erstmals in seiner langen Amtszeit scheinen bei Gislason Zweifel an seiner Arbeit aufzukommen. "Ich weiß nicht, warum die Leute nicht an sich glauben. Das kann meine Schuld sein. Ich muss mich fragen, was die Mannschaft so verunsichert", sagte der 58-Jährige unmittelbar nach der 22:30-Pleite am Donnerstagabend in Wetzlar im "Sky"-Interview.

Aufsichtsrat schweigt zum Trainer

Am Tag darauf fehlte der Isländer beim Training. Allerdings nicht, weil er zurückgetreten war oder ihm die Clubführung das Vertrauen entzogen hat. Der Trainer ließ sich am Freitagmorgen an der Bandscheibe operieren und wird das Team auch nicht zum Königsklassen-Spiel am Sonntag (18.30 Uhr) bei KS Vive Kielce begleiten. Der THW ohne Gislason an der Seitenlinie: Nur eine einmalige Angelegenheit oder bald vielleicht dauerhaft Realität? Zwar hatte Manager Thorsten Storm seinem Coach erst vor Kurzem via "Kieler Nachrichten" Rückendeckung gegeben: "Taktisch sehe ich Mannschaft und Trainer nicht falsch. Es wird sehr hart gearbeitet. Darum gibt es keine Personaldiskussion." Aber was ist, wenn der Aufsichtsrat ob des schlechtesten Saisonstarts seit 15 Jahren ins Grübeln gerät? Noch schweigt das Gremium. Es ist aber davon auszugehen, dass hinter verschlossenen Türen zumindest die Chancen und Risiken eines Trainerwechsel abgewägt werden. Oder wirft Gislason gar selbst die Brocken hin?

Handball-Experte Koos: Gialson vor dem Aus

Für den NDR Handball-Experten Thomas Koos ist jedenfalls klar: So geht es nicht weiter. Die Mannschaft wirke total verunsichert und der Coach ratlos, meint Koos und führt die Kieler Krise auf das Fehlen von Führungsspielern zurück. Seine Prognose: Gislason wird den Oktober beim THW nicht überstehen. Auch Manager Storm, der für die Zusammenstellung des Kaders mitverantworlich ist, stehe im "Brennpunkt".

"Brechen gefühlt kampflos auseinander"

Tatsächlich dürften Gislason und Storm in noch größere Erklärungsnot geraten, wenn frühzeitig das vor Saisonbeginn ausgegebene Ziel Meisterschaft abgeschrieben werden muss. Kein unrealistisches Szenario, heißen doch die kommenden Gegner in der Bundesliga Rhein-Neckar Löwen, Erlangen, Göppingen und Füchse Berlin. Innerhalb des Teams scheint der Glaube an den nationalen Titel bereits jetzt verloren gegangen zu sein. "Der Zug deutsche Meisterschaft ist abgefahren. Jetzt geht es darum, die Ehre des THW Kiel zu retten", erklärte Rückraum-Routinier Christian Zeitz. Dafür aber müsste das Team - anders als in Wetzlar - in Zukunft mehr Leidenschaft und Moral in die Waagschale werfen. "Das geht einfach nicht, dass wir gefühlt kampflos auseinanderbrechen", meinte Europameister Rune Dahmke im NDR Interview selbstkristisch: "Egal ob man verliert oder nicht, so kann man ein Spiel nicht beenden."

Trainer stellt sich vor die Mannschaft

Verantwortlich für den in der Schlussphase blutleeren Auftritt der "Zebras" zeichnet am Ende Gislason. Obgleich ihn sein Team nicht zum ersten Mal in dieser Serie im Stich gelassen hatte, stellte er sich nach der Partie demonstrativ vor seine Mannschaft: "Ich stehe zu meinen Spielern und zu unserer Arbeit, auch wenn die momentan nicht besonders erfolgreich ist." Gelingt allerdings nicht rasch der Turnaround, könnte es die letzte Saison des Isländers beim THW werden. Denn eine titellose Serie hätte vermutlich im kommenden Sommer erhebliche Umwälzungen im wenig austariert wirkenden Kader zur Folge. Und dass er nicht noch einmal quasi bei Null beginnen möchte, hatte Gislason (Vertrag bis 2019) bereits vor Monaten unmissverständlich erklärt: "Es ist garantiert mein letzter kompletter Neuaufbau in diesem Verein."

Terra schrieb am 22.09.2017 12:08 Uhr:
Also die Bandscheibe... Alfred lief schon länger nicht mehr "rund". Ich mag ihn und halte auch viel von ihm, aber ich denke, seine Zeit beim THW ist vorbei. Das ist echt ein Knochenjob, nervlich und auch körperlich. Es wird immer über die Belastung der Spieler geredet, die der Trainer ist sicher nicht geringer.
Alfred, nimm dir eine Auszeit und such dir neue Aufgaben. In deinem eigenen Interesse. Sonst bist du bald platt

Von kn-online:
HerrHansen 22.09.2017
Liga? dürfte gelaufen sein. Am 1/10 in M...
Liga?
dürfte gelaufen sein.
Am 1/10 in Mannheim kann die Saison eigentlich beendet werden!
CL?
dürfte nicht fürs F4 in Köln reichen!
Auf das Wunder wette ich aktuell lieber nicht!
Pokalreise?
Endstation Hannover am 18/10.?

Unter dem Strich wird es hart bis Mitte November - für die Mannschaft und die Fans.
Die eben angedeutete Reißleine sollte aber dann auch bedeuten, bereits jetzt am Kader für die Zukunft zu schmieden und die Zeit bis zum nächsten Saisonstart bereits heute vernünftig zu nutzen! Weil in dieser Form läuft in der kommenden Saison in Kiel vielleicht der EHF-Cup... oder die entsprechende Quali!

http://www.kn-online.de/News/Sport-News ... in-Wetzlar

Alfred Gislason in der Schusslinie - 22.09.2017 11:05 Uhr

http://www.kn-online.de/News/Sport-News ... chusslinie

courage22.09.2017
Leider ist es so – aber zu spät für 2017/18
Es wurde (z.B. von mir) immer wieder gesagt: … bei allen Verdiensten. Der THW-Aufsichtsrat hätte bereits vor gut einem Jahr, eigentlich bereits nach der verkorksten Saison davor die Notbremse ziehen müssen: Alfred Gislason ist mit seinen Taktiken für die konkurrierenden Vereine viel zu durchsichtig geworden, seine Achillesferse: er reagiert nicht wie ein Schachspieler mit noch raffinierteren Zügen, Spielereinsätze, taktischen Finten.

Der THW ist seit langem berechenbar und damit selbst bei durchschnittlichen Vereinen mit cleveren Trainern und „hungrigen“ jungen Spielern eine leichte Beute.

Gislason gelang außerdem nicht, seine Hauptaufgabe (Zusammenschlusses hervorragender Einzelkönner zu einer echten, zwingend aufspielenden THW-Mannschaft wie in alten Zeiten) zu verwirklichen. Der THW, wie der deutsche und internationale Handball ihn kennt und achtet, tritt auf der Stelle – derzeit mit der Tendenz abwärts. Beispiel Rasmus Lauge (jetzt Flensburg) – seinerzeit weit unter Wert beim THW eingesetzt. Mit großer Wahrscheinlichkeit gibt es beim THW Spieler, deren Potenzial durch Misserfolge, falsche Führung und vor allem falsche Taktiken ebenfalls weit unter Wert liegt. Ein Trauerspiel. Der THW-Aufsichtsrat sollte handeln.
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10528
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon dizzy » 22.09.2017, 16:54

Flink hat geschrieben:
zocker22 hat geschrieben:Wenn der Laden aufgelöst wird würde ich gerne Nilsson, Wienczek, Duvnak und Bylik hier sehen :D
Zusätzlich? Größenwahn? :roll:

Mal abgesehen vom Größenwahn und egal ob zusätzlich oder als Ersatz: Sollten nur 2-3 der genannten Spieler wechseln, dann könnte die SG in Kürze den Laden dicht machen und dem HSV in punkto Insolvenz nacheifern.

Und abgesehen davon, sollte die klare Forderung der SG und ihrer Fans sein:

GISLASON BLEIBT!!!!

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
dizzy
Member
 
Beiträge: 1706
Registriert: 26.09.2007, 15:43
Wohnort: Flensburg

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Flink » 22.09.2017, 23:34

zocker22 hat geschrieben:
Flink hat geschrieben:
zocker22 hat geschrieben:Wenn der Laden aufgelöst wird würde ich gerne Nilsson, Wienczek, Duvnak und Bylik hier sehen
Zusätzlich? Größenwahn?

Weiterhin hätte ich noch gerne Landin, Wolff, Ekberg und Weinhold. War nur Spass !
Ja, bei mir auch, so eine unrealistische Einschätzung habe ich dir nicht zugetraut. Die Kaderplanung vom "noch ein fan" las sich aber sehr überzeugend :wink:
Ich glaube auch nicht daran, dass der THW nun in seine Einzelbestandteile zerfällt. Das ist eine kleine Krise, mehr nicht. Gislason erholt sich ein bisschen, Duvnjak steigt bald wieder ein, die Mannschaft fängt sich - so schlecht sind die alle nicht. Gerne soll es für keinen Titel reichen und der Hauch der Unsicherheit sie bei jedem Spiel begleiten, aber noch sind es nur 6 Minuspunkte auf dem Zettel. Ok, schön gespielt haben sie auch bei den Siegen und gegen Paris nicht, aber wann haben sie denn je schön gespielt? :roll:
Gislason bleibt, ohne Ersatz wird er sicher nicht gegangen. Wer sollte ihn sofort ersetzen? Es sei denn aus dem THW-Stab heraus, Sprenger o.ä.
Also noch ist es immer noch erst kurz davor. :wink:
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2210
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Kay » 23.09.2017, 13:35

Um auf den Anfang des threads zurückzukommen: mein Informand ist ganz nah dran, im folgend genannten Artikel kommt u.a. auch Nikolaj Jacobsen vor, welch ein Wunder! Will Thorsten Storm im Abwärtsstrudel nicht mit untergehen, wird -er- liefern müssen! Er tritt dann schon aus dem Selbsterhaltungstrieb zur Seite und gibt Alfred zum Abschuss frei- und das macht der kalt lächelnd.

KRITIK AN GISLASON/STORM
Fans fordern personelle Konsequenzen
Handball-Rekordmeister THW Kiel ist durch das 22:30 bei der HSG Wetzlar auf Platz neun der Bundesliga abgerutscht und in den tiefsten Krisenstrudel seit Jahren geraten. Manager Thorsten Storm gibt sich kämpferisch, die Zebra-Fans fordern personelle Konsequenzen.

http://www.kn-online.de/News/Sport-News ... nsequenzen

Interessant die Leserbriefe weiter unten sowie der Kommentar hier:

http://www.kn-online.de/Kommentare/KN-K ... i-THW-Kiel
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10528
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Krusty » 23.09.2017, 15:00

Kay hat geschrieben:Um auf den Anfang des threads zurückzukommen: mein Informand ist ganz nah dran,.....


Oha, wo er doch schon vor einem Jahr die Entwicklung haarklein vorausgesehen hatte..... :wink:

übrigens, der Oberlehrer in mir kann nicht anders:

https://www.korrekturen.de/beliebte_feh ... mand.shtml
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 7615
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Kay » 23.09.2017, 16:25

Krusty hat geschrieben:übrigens, der Oberlehrer in mir kann nicht anders:

https://www.korrekturen.de/beliebte_feh ... mand.shtml


In Grammatik eine Eins, im Inhalt eine Null. Ist doch auch wenigstens etwas! :wink:
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10528
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Flink » 23.09.2017, 19:15

Kay hat geschrieben:..., im Inhalt eine Null. .. :wink:

Naja, diesen Thread am Donnerstag reingestellt und es hätte niemand von uns geschmunzelt, so realitätsnah ist es nun - aber so ist es doch bald ein Jahr her, dass du das als Eilmeldung und "kurz vor" titulierst hast - du, bzw. dein Kumpel lagen letzte Saison knapp daneben und heuer stimmt es halt - ob es wahr wird, wird sich zeigen. Aber die Zeitschiene stimmt eben nicht, da lagst du daneben. :wink:
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2210
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Kay » 23.09.2017, 19:35

Flink hat geschrieben:
Kay hat geschrieben:..., im Inhalt eine Null. .. :wink:

Naja, diesen Thread am Donnerstag reingestellt und es hätte niemand von uns geschmunzelt, so realitätsnah ist es nun - aber so ist es doch bald ein Jahr her, dass du das als Eilmeldung und "kurz vor" titulierst hast - du, bzw. dein Kumpel lagen letzte Saison knapp daneben und heuer stimmt es halt - ob es wahr wird, wird sich zeigen. Aber die Zeitschiene stimmt eben nicht, da lagst du daneben. :wink:


Wie na ja?

Würdest du bitte mal anhand der Leserbriefe in den KN zur Kenntnis nehmen, dass man sich dort den Sturz des Denkmals schon etwas länger real vorgestellt hat? Der thread war vielleicht etwas früh aber aufgrund der nachlesbaren Fakten durchaus berechtigt. Bitte Fakten zur Kenntnis nehmen und keine subjektiven Wahrnehumgen als unumstößlichen Fakt annehmen!

Überbringer schlechter Nachrichten wurden früher erschossen. Gut dass mir aufgrund der Moderne ein solches Schicksal ersaprt bleibt. :wink:
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10528
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Krusty » 24.09.2017, 00:06

Nennt ihn Nostradamus oder: Warum nur hat der Teufel seine Großmutter erschlagen? :twisted:

Sorry, aber "kurz vor" nach fast einem Jahr noch zu rechtfertigen zeugt von einer gehörigen Portion Chuzpe.....Aber so kennen wir den Mann aus Jagel.... :lol:
Benutzeravatar
Krusty
Member
 
Beiträge: 7615
Registriert: 23.05.2005, 14:13
Wohnort: SH - Mitte

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Kay » 24.09.2017, 00:12

Krusty hat geschrieben:Nennt ihn Nostradamus oder: Warum nur hat der Teufel seine Großmutter erschlagen? :twisted:

Sorry, aber "kurz vor" nach fast einem Jahr noch zu rechtfertigen zeugt von einer gehörigen Portion Chuzpe.....Aber so kennen wir den Mann aus Jagel.... :lol:


Einmal eine Null, immer eine Null.

Vor dummerhaftig daherkommenden, arroganten Wegelagerern muss niemand etwas rechtfertigen! Ende der Durchsage! :mrgreen:
Flensburg boven! Die Hauptsache: immer eine Handbreit Wasser über Kiel.
Benutzeravatar
Kay
Member
 
Beiträge: 10528
Registriert: 07.12.2000, 01:01

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon baloo » 24.09.2017, 08:16

Tief in Deinem Herzen bist doch ein THW-Fan, oder?
Du scheinst Dich ja mehr auf deren Seiten aufzuhalten als bei der SG...
Unser Sport ist hart aber fair - und "Hurensöhne"-Rufe und "unbelehrbare Ultras" haben da nix zu suchen!
Benutzeravatar
baloo
Member
 
Beiträge: 1219
Registriert: 16.09.2004, 07:20
Wohnort: Flensburg - wo sonst?

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Flink » 24.09.2017, 11:28

Kay hat geschrieben:....Der thread war vielleicht etwas früh ...

Eine selbstkritische Einschätzung ist ja auch was Wert. Sollten wir einfach mal so stehen lassen. :wink:

Welche Auswirkungen hat das Ergebnis des Spiels heute, wo Gislason nicht dabei, auf die Diskussion um ihn?
".... und zurücklaufen. Bitte!" (Ende einer Timeout-Ansprache von Ljubomir Vranjes)
Benutzeravatar
Flink
Member
 
Beiträge: 2210
Registriert: 26.09.2009, 19:36

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon dizzy » 24.09.2017, 11:38

Sollte Kiel nicht gewinnen, ist dies der unumstössliche Beweis, dass es zu 100% nicht an Gislason liegt.
Gewinnt der THW jedoch, dann kann man davon ausgehen, dass Gislason die Saison so perfekt vorbereitet hat, dass selbst bei seiner Abwesenheit alles läuft.

Ergo: Gislason bleibt!
Benutzeravatar
dizzy
Member
 
Beiträge: 1706
Registriert: 26.09.2007, 15:43
Wohnort: Flensburg

Re: +++Eilmeldung: +++Gislason kurz vor der Ablösung+++

Beitragvon Astro » 25.09.2017, 16:23

Kay hat geschrieben:
Krusty hat geschrieben:Nennt ihn Nostradamus oder: Warum nur hat der Teufel seine Großmutter erschlagen? :twisted:

Sorry, aber "kurz vor" nach fast einem Jahr noch zu rechtfertigen zeugt von einer gehörigen Portion Chuzpe.....Aber so kennen wir den Mann aus Jagel.... :lol:


Einmal eine Null, immer eine Null.

Vor dummerhaftig daherkommenden, arroganten Wegelagerern muss niemand etwas rechtfertigen! Ende der Durchsage! :mrgreen:


Das sagt der Richtige. Münchhausen lässt grüßen :mrgreen:
Astro
Member
 
Beiträge: 692
Registriert: 25.05.2009, 14:20
Wohnort: Handballstadt Kiel

VorherigeNächste

Zurück zu Handball allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste